App-Tipp: Awaken Guten Morgääähn (inkl. Gewinnorama + Screencast)

awaken-headerWie verwandelt man einen Mac in den besten ( und wohl teuersten ) “Wecker” der Welt? Mit Awaken von Embraceware! Dieses kleine, aber sehr feine Program, ermöglicht es euch euren Mac in einen Super-Duper-Mega-Mondo-Wecker umzurüsten. Aber nicht nur wecken geht damit, auch ein Sleeptimer und für alle Hobbyköche ( oder auch für andere Dinge zu missbrauchen ) gibt es eine “Eieruhr”.

Ich habe euch auch einen Screencast zu Awaken gemacht – diesen findet ihr hier direkt bei YouTube (oder klickt einfach auf den Monitor).

blogteaser-cast

Awaken nutzt auf Wunsch eure iTunes Library als Quelle für Musik. Ich z.B. habe mir eine Awake Playliste für den Morgen zum aufwachen zusammengestellt und eine zum einschlafen. Aber Awaken spielt nicht einfach eure Musik ab, sondern hat auch eigene Alarm Töne ( diese werden z.B. auch als Backup benutzt wenn irgend etwas mit iTunes nicht funkionieren sollte ).

Als besonderes Schmankerl – euer Mac muss NICHT die ganze Zeit laufen! Awaken sorgt dafür das euer Mac brav aus dem Standby geholt wird zum jeweiligen Alarm. Oder versetzt euren Mac in den wohlverdienten Ruhezustand nach erreichen des Sleeptimers.

Es ist ebenfalls möglich Aktionen nach dem Aufwachen auszuführen, so startet mein iMac z.B. jeden Morgen (ohne Music) und startet für mich Tweetie – man muss ja schließlich wissen was im Twitterland los ist.

Die mir vorliegende Version ist die aktuelle 4.0.20 – nach Rücksprache mit Jerry von Embraceware habe ich erfahren das es wohl in Kürze die Version 5.0 mit vielen neuen Funkionen geben wird, auch eine iPhone von Awake ist für Juli geplant. Ich bin gespannt und freu  mich darauf.

Awaken bietet aber bereits in der 4.x eine beeindruckende Liste an Funkionen

  • Alarm – Tägliche, wöchentliche oder an bestimmten Datum
  • Erweckt euren Mac aus dem Ruhezustand
  • Podcasts werden ebenfalls unterstützt (ideal zum einschlafen!!)
  • Läßt sich in die Menuleiste packen – ohne das es im Dock sitzt
  • Sleeptimer – euer Mac wiegelt euch in den Schlaf und schaltet sich dann selber in den Ruhezustand
  • BackUp Alarm – falls mal was mit iTunes nicht funktionieren sollte wird ein BackUp Alarm Signal abgespielt
  • Lautstärken & Bildschirm Aus/Einblenden – sanftes anheben der Lautstärke und Bildschirmhelligkeit
  • “Eieruhr” – schnell einen Alarm starten
  • Unterstützung der Apple Remote
  • Fullscreen oder Fenster Modus

Allem in allem ist Awaken ein rundes Paket und mit $15.00 kostet es auch nicht die Welt. Übrigens wer jetzt die 4.x kauft erhält das Upgrade auf die 5.0 und ebenso alle weitere Updates kostenlos!

[nggallery id=61]

Eine kostenlose Demoversion könnt ihr hier herunterladen.

GewinnoramaEine von drei Awaken Lizenzen

  • Hinterlasst unter diesem Beitrag einen Kommentar welchen Wecker ihr derzeit benutzt
  • Das Gewinnspiel endet am 29.06.2009 ist beendet
  • Eure Lizenz erhaltet Ihr direkt von mir

Vielen Dank an Jerry von Embraceware der mir diese Codes zur Verfügung gestellt hat!

Herzlichen Glückwunsch an Walter, Torsten & Goeste zu je einer Lizenz von Awaken

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Es gibt noch keine Bewertungen

27 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wie ich dir schon via Twitter mitgeteilt hab, hab ich schon ne Lizenz (kannst sie also nem anderen schenken)… bei mir ist aber eben auch “eher selten” ein Mac im Schlafzimmer. Dafür klingt das mit der iPhone-App sehr interessant.

    Im Moment weckt mich eigentlich ein iHome iP99… und nicht erst um 06:30 ;-)

  2. Momentan lasse ich mich mit meinem iPhone (Classic) aus dem Reich der Träume holen – mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg… ;-)

  3. Hier muss ich schon wieder mitmachen!
    Welchen Wecker??? Bei mir ist “welchE Wecker” zutreffend. Um mich aus meiner temporären Totenstarre zu holen bedarf es 3 Wecker (von klingeln bis Nato-Alarmton), einem Radiowecker (extra laut) und zwei Handys. Noch Fragen? Das Programm wäre in zweierlei Hinsicht für mich ideal: 1. Ich würde jeden Morgen mit meiner Lieblingsmusik aus dem Bett gertrommelt werden (vorzugsweise Iron Maiden, Metallica,…). 2. Das MBP könnte gleich morgens meine Podcast laden und mir somit 10 Minuten mehr Schlaf ermöglichen ;-)
    Okay, die Antwort reicht für fünf Gewinnoramas.

    PS: Deine Screencast gefallen mir ausgesprochen gut.

  4. *hand heb* hier ist noch jemand, der sich sicherheitshalber 3 Wecker stellt. Meist verlasse ich mich jedoch sowohl auf meinen Radiowecker und (noch) mein Nokia E65. :)

  5. Ich benutzte mein iPhone als Wecker und wenn es wichtig ist, stell ich mein altes Handy auch noch. Ich überhöre manchmal das iPhone… ;)

  6. Mich weckt mein iPhone auch, nur sind die Töne dafür schon etwas beschränkt.
    Die Software oben als iPhone App wäre saugeil!

    Beste Grüße

  7. Zurzeit lasse ich mich gar nicht wecken..
    Aber demnächst wirds wohl ein Funkwecker sein .. oder eben auch Awaken ;)

  8. ALTER, keine FRAGE.
    das iPHONE ist natürlich mein Wecker !!!!!

    Mega geil, tausend Weckzeiten (ich brauch mindestens 3 sonst komm ich garnicht hoch) :P

    Weißt doch “there is an App for everything”

  9. Genau dieses kleine Programm hatte ich die letzten Tage auch im Einsatz (bis die Demo vorgestern auslief) und war begeistert. Auch wer abends gern noch etwas im Bett liest und dabei leise Musik hört, die sich dann langsam ausblendet, ist damit gut beraten. Klasse gemacht, keine Frage.

    Nun benutze ich wieder meinen piepsigen Kaffeeröster-Digitalpiepser, aber der ist so leise, dass ich immer Angst habe zu verschlafen. Außerdem, wer tauscht schon gern schöne Musik, die einen aus den Träumen holt, gegen so ein montones, nerviges Fiiiiieeeeepppssss ?

  10. Ich habe so einen kleinen blauen Wecker. Der macht auch wirklich zuverlässig schon vier oder fünf Jahre lang Krach. Daneben steht ein silberner im Bahnhofsuhren-Design. Ich habe ihn teuer gekauft, dann fiel er runter, ging futsch, wurde von mir wieder zusammengebaut und piept seitdem nicht mehr . So zuverlässig wie die Bahn eben.
    Ehrlich gesagt könnte ich Awaken überhaupt nichts anfangen, hab nämlich keinen Mac. Wenn’s das Programm aber auch bald für iPhone & Co. gibt wäre es fantastisch, wenn du mir einen Gratis-Code dafür organisierst – falls ich gewinne .

  11. Wie bei vielen andren ists auch bei mir das Handy und ab und an auch mein iPod touch, weil ich oft das Problem habe, dass ich mein Hanady schlicht ignoriere *g*

    Grüße aus Wien

  12. Mein Wecker ist meine Armbanduhr, die aber leider in letzter Zeit mal mitten in der Nacht nen Wackelkontakt hatte (sprich Wecheinstellungen gelöscht) :-( .

  13. Ich brauch zwei Wecker: das iPhone und nen normaler Funkwecker – und schaff es manchmal trotzdem nicht rechtzeitig aufzustehen

  14. Ich benutze derzeit nen Wecker von Ikea. Aber ohne meine freundin würde ich wahrscheinlich immer verschlafen

  15. Wecker.app des iPhones oder WDR Radio beim iPhone.
    Beide sehr funtzen gut.

  16. Normalerweise benutze ich den Wecker des iPhones. Manchmal zusätzlich noch meine Philips Streamium Stereoanlage.

  17. Bei mit is es die Energiesparfunktion des Mac im Zusammenspiel mit ein/zwei Applescriots, die die Nacht zum Tage werden lassen…

    LG

    goeste

  18. HiHo…die iPhone App. Ist schon recht gut. Wobei ich schon oefters das Feeling hatte die klingelt nicht , vorzugsweise wenn ich nen popup (SMS o.à.) auf dem Screen hatte. Nach dem Anzeigen dieser Meldung ging dann der Alarm los. Jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht??? Habe selber awaken benutzt, bis mein mbp seinen audio Port verlor, und somit osx die internen Lautsprecher nicht mehr ansprechen kann. Seeeeeeeehr Ärgerlich!!! Diese Audio Jack sitzt direkt auf dem motherboard, der Austausch entsprechend teuer :-( (

    Ps: nettes MobileTheme!

  19. Ich dunkelhaariger Bananenjunge bin sowieso farbenblind. Na ja, ich geb halt mal irgendwelche Zahlen ein, die wohl Variabeln für Lichtwellen sind, die das menschliche Auge als “Farbe” bezeichnet. #aj30xy? u_u

  20. ups, sch****, das war der falsche Artikel u_u ich hab mich im Tab-Dschungel verirrt. Kann ja mal vorkommen u_u

  21. gibts dazu auch ne freeware variante? über google find ich nix gescheites