Jawbone Jambox: Bluetooth Wireless Lautsprecher für iPhone & iPad

Heute stelle ich euch ein echtes Kraftpaket vor. Knapp 15cm lang und nur 5,7cm breit und dennoch mit anständig Power. Die Jambox von Jawbone ist ein kabelloser (via Bluetooth) Lautsprecher mit eingebautem Akku, der sich mit jedem Bluetooth-fähigem Gerät ansteuern läßt und als kleiner Bonus noch eine komplette Freisprecheinrichtung bietet.
Die Jawbone Jambox kommt mit allem was der Geek  benötigt. Im Lieferumfang sind die Jambox selber, zwei USB Kabel, ein 3,5mm Klinkenkabel, ein USB Netzteil, eine Tragetasche und das Benutzerhandbuch enthalten.

Es ist wirklich unglaublich was Jawbone in dieses Edelstahlgehäuse mit Gummierung reingepackt hat. Ich habe bislang kein so kleines Gerät mit so einem Stereoklang gehört. Satter Bass und klarer Klang überzeugten mich nach wenigen Liedern. Die Jawbone Jambox hat es wirklich in sich – ein Lautsprecher denn man kabellos ansteuern kann (via Bluetooth) oder per Kabel an jedes 3,5mm Audioanschluss-Gerät und zusätzlich fungiert das ganze auch noch als Freisprecheinrichtung.

Da der Jambox ein Display fehlt, werden via Stimme sämtliche Statusinfos (Akku fast leer, Akku zu X% geladen,etc) abgegeben. Mein Exemplar war erst mit der englischen Stimme vorbelegt und hier kommt die eigene Website von Jawbone MyTalk zum tragen. Dort ist ein Portal das sich MyTalk nennt. Hier könnt ihr sämtliche Stimmen und weitere Konfigurationen an der Jambox vornehmen. Selbst Apps (z.B. mit einem längeren Knopfdruck wähle meine Lieblingsnummer am Telefon) sind hier zu bekommen.

Das Konfigurieren der Jambox wird ebenfalls über das Portal gemacht. So könnt ihr hier den Namen der Box (welcher bei der Bluetooth-Suche gezeigt wird), die verbunden Geräte, Audioeinstellungen, etc. vornehmen. Die Portal Lösung finde ich ziemlich cool – vor allem weil es das ganze so verdammt einfach macht. Das ganze funktioniert unter Windows und Mac (auch mit Lion).

Video-Review

Video Demo der Bluetooth Kopplung & Streaming Demo

Technische Daten

Audio

  • Firmeneigene Akustiktreiber (Stereopaar)
  • Firmeneigener Passiv-Bass-Radiator
  • Ausgangsleistung: 85 dB bei 0,5 m
  • Frequenzzugang: 60 Hz bis 20 kHz

Anschlüsse

  • Bluetooth
  • 3,5 mm Stereoeingang
  • Micro-USB (nur zum Laden)
  • Multipoint (aktiviert über MyTALK): gleichzeitige Verbindung zu zwei Geräten möglich

Größe und Gewicht

  • Länge: 151 mm
  • Breite: 57 mm
  • Höhe: 40 mm
  • Gewicht: 327 g
Stromversorgung und Akku
  • Ein/Aus-Regler
  • Ungefähr 10 Stunden ununterbrochene Wiedergabe (abhängig von Lautstärke und Audioinhalt)
  • Anzeige der Akkulebensdauer auf dem iPhone
  • Integrierter, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku
  • Micro-USB-Ladeanschluss
Bluetooth
  • Funkreichweite: mindestens 10 m
  • Kompatibel mit Bluetoothv2.1
  • Unterstützung für EDR (Enhanced Data Rate)
  • Unterstützte Profile: A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) 1.2, HFP (Hands-Free Profile) 1.5, JSP (Headset Profile) 1.1
Computerkompatibilät
  • MyTALK
  • Windows 7, Vista, XP
  • Mac OSX 10.5 und höher (funktioniert tadellos unter LION bei mir)

LIEFERUMFANG

  • JAMBOX
  • 60″ Micro-USB-Ladekabel
  • 12,5″ Micro-USB-Ladekabel
  • 36″ 3,5 mm Stereokabel
  • Tragetasche
  • Netzteil
  • Benutzerhandbuch

Preis und Verfügbarkeit

Ihr könnt die Jawbone Jambox direkt bei Jawbone im Onlineshop bestellen oder direkt die  bei Amazon*. Der Preis bewegt sich zwischen €180 – €199.

Fazit

Klein und fein und mit extrem gutem Klang, einfach in der Einrichtung und Bedienung – so ist die Jawbone Jambox. Der Preis ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber wer Wert auf einen guten Klang, lange Laufzeit und solide Verarbeitung Wert legt der wird mit der Jambox sehr zufrieden sein.

*Affiliate-Link

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Bewertung 5 Sterne aus 3 Meinungen

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. du kannst glaub ich jedes Produkt verkaufen^^,sehr gut gemachte beschreibung und video,
    Für den sommerurlaub, beim draußensitzen am strand oder sonst wo sicher ideal gewesen, vielleicht nächstes Jahr und dann ist der Preis evtl auch annehmbar.

  2. Ja JAWBONE baut schon geile Sachen. Hast Du schon mal JAWBONE ERA angetestet? Hat ebenfalls coole features
    JAMBOX will ich jetzt auch haben ;)

  3. Hey :)
    Geniales Teil, wie mir scheint. Allerdings habe ich das ganze Video drauf gewartet, dass du mal vom iPhone oder iPad spaßeshalber auf die Jambox streamst. Auch wenn’s vom Klang her sicher nicht so cool über die Kamera klinkt, aber ich hätte es gern mal gesehen ;)

    Ansonsten tolle Review… DANKE dafür!!
    Gianna

  4. Pingback: ak001 – Motherfucking Bitch | apfelklatsch

rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.