Synology DS212J: Kostengünstiger NAS-Server [Hardware Vorstellung]

Wir Geeks leben Bits & Bytes, sind “always on” und speichern unser Leben in der Wolke und natürlich auf Festplatten jeglicher Art. So mancher Tisch schaut aus wie das Schaufenster eines großen roten Technikmarkts. Überall sind Kabel, Festplatten, USB-Sticks und noch mehr Festplatten. So ungefähr sah es bei mir bis vor kurzem auch aus – doch dann kam ein Synology DS212j ins Haus.

Die Synology DS212j ist ein NAS-Server. NAS steht für Networked Attached Storage, einfach ausgedrückt “Speicher der im Netzwerk” zur Verfügung steht. Dabei ist es egal ob das Netzwerk lokal ist oder ob man von unterwegs von einem anderen Mac, PC, iPhone, iPad oder Android Tablet auf diesen zugreifen möchte.

In meinem ersten Artikel zur Synology DS212j geht es mir primär um die Hardware, die Software behandeln wir getrennt.

Technische Daten

  • CPU-Frequenz : 1.2GHz
  • Hardware-verschlüsseltes Modul
  • Speicher : DDR2 256MB
  • Interne HDD/SSD : 3.5″ or 2.5″ SATA(II) X 2 (with Disk Holder) (Festplatte nicht enthalten)
    Max. interne Kapazität : 6TB (2X 3TB HDD) (Kapazität kann je nach RAID-Typ variieren)
  • Externe HDD-Schnittstelle : USB 2.0-Port X 2
  • Größe (HxBxT) : 165 X 100 X 225.5 mm
  • Gewicht : 0.94Kg
  • LAN : Gigabit X1

Anwendungen

  • Dateibrowser
  • File Station
  • FTP-Server
    • Bandbreitenkontrolle, Anpassen des passiven FTP Portbereichs, Anonymous FTP, Übertragungsprotokoll
  • E-Mail-Server
    • Unterstütztes Mailserver-Protokoll : POP3, SMTP, IMAP
  • Web Station
    • Virtueller Host (für bis zu 30 Websites)
    • PHP/MySQL
    • Alternative HTTP-Fehlerseite
    • Unterstützung für Anwendungen anderer Hersteller
  • Surveillance Station
    • Max. Anzahl IP-Kameras (Lizenzen erforderlich) : 5 (1 Gratis-Lizenz) (Alle unterstützten IP Kameras anzeigen)
    • Gesamte Bilder pro Sekunde (FPS) : 50 FPS @ D1 (NTSC:720×480, PAL:720×576), 10 FPS @ WXGA (1280×800).
    • Aufnahmemodi : Aufzeichnungsmodi: Manuell, kontinuierlich, Bewegungserkennung, Alarm, Bewegungserkennung und Alarm
    • Ereigniswiedergabe : Ereigniswiedergabe: Synchronisationsmodus (4 Kanäle), Zeitschnittmodus
    • Zentrale Verwaltung
    • Komprimierungsformate : MJPEG, MPEG-4, H.264
  • Photo Station
    • Unterstütztes Bildformat : BMP, JPG (jpe, jpeg), GIF, RAW (arw, srf, sr2, dcr, k25, kdc, cr2, crw, nef, mrw, ptx, pef, raf, 3fr, erf, mef, mos, orf, rw2, dng, x3f)
    • Klicken Sie hier und laden Sie die folgenden Videoformate herunter: RM, RMVB, VOB, RV30, RV40, AC3, AMR, WMA3, aber die Wiedergabe als komprimiertes Flash-Video in Photo Station ist nicht möglich.
    • Unterstütztes Videoformat : 3G2, 3GP, ASF, AVI, DAT, DivX, FLV, M4V, MOV, MP4, MPEG, MPG, QT, WMV, XviD, RM, RMVB, VOB, RV30, RV40, AC3, AMR, WMA3
  • Audio Station
    • Unterstütztes Audioformat (USB-Modus) : AAC, FLAC, M4A, MP3, Ogg Vorbis, WMA, WMA VBR
    • Unterstütztes Audioformat (Streaming-Modus) : MP3, M4A, M4B
    • Unterstütztes Wiedergabelistenformat : M3U, WPL
    • Internet Radio : SHOUTcast, Radioio
  • Unterstützung für DLNA/UPnP Medienserver
    • PS3/Xbox 360-Unterstützung
    • Unterstütztes Audioformat : AAC, FLAC, M4A, MP3, Ogg Vorbis, PCM, WAV, WMA, WMA VBR, WMA PRO, WMA
    • Unterstütztes Videoformat: 3GP, 3G2, ASF, AVI, DAT, DivX, DVR-MS, ISO, M2T, M2TS, M4V, MKV, MP4, MPEG1, MPEG2, MPEG4, MTS, MOV, QT, SWF, TP, TRP, TS, VOB, WMV, XviD, RMVB (die tatsächliche Wiedergabefähigkeit richtet sich nach dem DLNA/UPnP-Clienten)
    • Unterstütztes Bildformat : BMP, JPG (jpe, jpeg), GIF, ICO, PNG, PSD, TIF (tiff), UFO
  • Download Station
    • Unterstützte Download-Protokolle : BT/HTTP/FTP/NZB/eMule
    • Benutzerdefinierter BT-Portbereich
    • BT/eMule-Bandbreitenkontrolle
  • Der iTunes Server
    • Unterstütztes Audioformat: MP3, M4A, M4P, WAV, AIF, die Musik im WAV- und AIF-Format kann übertragen werden, aber die Metadaten (z. B.: Titel, Album) können auf iTunes nicht indexiert werden
    • Unterstütztes Videoformat : M4V, MOV, MP4
    • Unterstütztes Wiedergabelistenformat : M3U, WPL
  • Druckserver
    • Max. Druckerzahl : 2
    • Druckprotokolle : LPR, CIFS, AppleTalk, AirPrint, Multifunktionaler Druckserver (in MAC-Umgebungen werden nur PostScript-USB-Drucker unterstützt)
  • Paket-Zentrum
    • Directory Server
    • HiDrive Backup
    • Mail Station2
    • phpMyAdmin
    • VPN Server
    • Webalizer
    • Squeezebox Server
    • Syslog Server
    • WordPress
    • Time Backup
  • iPhone- und Android-Anwendungen
    • DS photo+
    • DS audio
    • DS cam
    • DS file
    • DS finder

 Leistungsübersicht

Datenübertragungsraten und weitere Messwerte erhaltet ihr hier direkt bei Synology

Warum ein NAS?

Die Synology DS212j ist perfekt geeignet um Festplatten sowohl im lokalen wie auch entfernten Netzwerk bereit zu stellen. Hierbei wurde auf einen geringen Stromverbrauch wert gelegt, das ganze ist relativ leise und mit DSM (DiskStation Manager), das Betriebssystem von Synology (basierend auf LINUX) auch für Anfänger leicht zu bedienen (aber Übergeeks haben genug zum spielen!).

Video Vorstellung der Synology DS212j

In meinem YouTube Channel zeige ich euch in meinem neusten Video die Synology DS212j hautnah.

 

Fazit Hardware

Die Synology DS212j ist die perfekte Einstiegsdroge um im NAS-Bereich Fuss zu fassen. Der Anschluss und der Verbau von Festplatten geht sehr schnell von der Hand. Vor allem aber das Betriebssystem DSM (welches in einem weiteren Beitrag demnächst ausgiebig vorstellen werde) stellt so viele Möglichkeiten zur Verfügung das meiner Meinung nach jeder Anwendungsbereich abgedeckt ist. Ob es um Timemachine Backup geht, oder einfach nur ein DLNA Server für XBOX und Playstation für Filme, Musik und Bilder – mit dieser Lösung fährt man richtig.

UPDATE: 09.02.2012

DiskStation Manager 3.2 (DSM) Vorstellung

Nachdem ich die Hardware bereits vorgestellt habe geht es nun um die Software, den DiskStation Manager in der Version 3.2 – das ist das Betriebssystem der Synology NAS Laufwerke. In meinem Video auf YouTube zeige ich euch diesen im Detail.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Bewertung 4.9 Sterne aus 9 Meinungen

29 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Seit Wochen überlege ich ob – und wenn ja welches – NAS ich mir zulege!
    Du liest meine Gedanken ! <3

    Was für mich als Techniknormalo die größte Frage ist, ob der Zugriff von überall problemlos und sicher auch für Normalanwender funktioniert.

    Ich möchte die Möglichkeit haben wenn ich auf Besuch bei Verwandten bin, schnell und unkompliziert von jedem PC/Mac auf die Speicher zugreife und zB Bilder downloaden?!

    PS: Gibt es Streaming-Lösungen ?
    PSS: Toller Blog !

  2. Was mich am meisten interessiert ist die Lautstäre, da ich nur ne 2 Zimmerbude habe. Was zum Henker heisst denn nun “relativ Leise”?

    • Naja Werte liegen laut Hersteller bei 17,2 dB(A) gemessen 1 Meter von der DS212j entfernt. Sagen wir mal so, wenn sie bei mir UNTER dem Tisch steht ist sie kaum wahrnehmbar. Als sie direkt neben dem Mac stand war sie deutlich zu hören im Vergleich zum iMac.

    • Plex wäre schön, aber für mich nicht relevant da ich ja auf den ATV2, XBOX360 bzw. das iPad & iPhone streamen kann.

      Im Video sieht man das Innenleben. Ist nicht wirklich viel was man zeigen kann, ausser den Einschub für direkt zwei 3,5″ Platten bzw. 2x 2,5″ (mit extra Rahmen für die kleineren Platten).

  3. hallo Rosenblut kann du mir noch sagen welche Zugriffsgeschwindigkeit also MByte/s der Nas DS212J hat.

  4. Mich wundert es ehrlich gesagt, dass Du neben Deinen gefühlten 40 Gadgets einen NAS bis jetzt noch nicht Dein Eigen nennen konntest. Gerade in Verbindung mit TimeMachine ist der NAS-Server für mich unverzichtbar geworden. Ich habe damals die Wahl zwischen Synology und Qnap gehabt, der Qnap hat allerdings aufgrund des größeren Funktionsumfangs das Rennen gemacht.

    • Ich hatte bereits ein NAS, allerdings nichts was nur annähernd an das Synology Teil rankommt. Man muss wirklich sagen das Synology sehr großen Wert auf das OS legt und hier seine Stärken ausspielt. NAS gibt es wie Sand am Meer, aber ich habe keines bisher gefunden was die Möglichkeiten bereitstellt die die Synology Modelle liefert.

  5. Laut Datenblatt hatt das DS212J eine Gigabit Ethernet Schnittstelle eingebaut. 1000bit pro Sekunde also. 8bit ist 1 Byte also waeren 125MByte/s brutto UEBERTRAGUNGSGESCHWINDIGKEIT moeglich
    Zugriffsgeschwindigkeit haengt eher von den verwendeten Festplatten, Art des Raids, Filesystem etc. ab.
    Anyway
    Ich hatte schon haeufiger den Fall, das Leute gefragt haben, warum Ihre NAS und Server so langsam uebertragen, obwohl sie doch ein Gigabit Ethernet verbaut haben. Meist ist es, weil sie uebersehen, das ein Netzwerk immer nur so schnell ist wie die langsamste Komponente. Flaschenhals sind oft Router mit Switch die nur auf 100mbit ausgelegt sind. Ich hatte etwas aehnliches an meinem Server, zwar mache ich 99% meiner TM Backups vom MBP O(ver)T(he)A(ir), wenns aber schnell sein soll und voraussichtlich viele Daten sind schliesse ich es auch mal ueber Ethernet an damit gehts dann 5x (nun ja, bei mir 4x da die Festplatten ueber FW800 an den Server angeschlossen sind) so schnell als ueber 801.11n. Das geht allerdings nur, wenn man das Netzwerk dementsprechend Konfiguriert hat. Am einfachsten und nachhaltigsten ist das Zwischenschalten eines gbit Switches an den man alle Komponenten die gbit brauchen und den DHCP Server (meist der Router) anschliesst.

  6. Super Artikel + Video. Ich bin nämlich auch gerade am suchen und vergleichen welche NAS-Lösung ich mir in die Wohnung stelle. Wie Moeck schon meinte schwanke ich auch zwischen den beiden Herstellern Synology und QNAP. Da wir einen QNAP NAS-Server in der Firma haben kenne ich die Oberflächen bei QNAP schon ein wenig. Jetzt will ich noch wissen wie Synology sich da schlägt.

    Ich bin echt gespannt auf TEIL 2 “das OS”. Meine Kaufentscheidung verschiebe ich auch erst einmal bis der Artikel erschienen ist.

    Mich würde noch interessieren in wie Weit die Prozessorleistung + Arbeitsspeicher des NAS, Einfluss auf den Betrieb des selbigen haben.

    Marc

  7. Überlege schon lange, nun habe ich gestern eine Kaufentscheidung getroffen und mir die DS212j bestellt. Ich bin sehr gespannt wie gut/einfach sie für NAS-Einsteiger ist, vielen Dank für den Artikel.

    • Vielleicht kannst du ja deine Erfahrungen kurz schildern.
      Ich warte noch den 2. Teil der Präsentation ab, aber suche selbst schon seit einiger Zeit.

      • Der 2. Teil wurde vor einer kurzen Weile auf YouTube veröffentlicht, ich habe das 2. Video nun im Artikel ebenfalls verbaut.

    • Eigentlich plane ich nach dem offiziellen DSM 4.0 Release diesen vorzustellen und die iOS Apps.

      Gibt es Interesse an etwas ganz bestimmten?

      • Hallo Rosenkrieger, vielen Dank auf deine Rückfrage.

        die Apps wären klasse, auch DSM 4.0 ist eine gute Idee.

        Auch fände ich ein Video über das Einstellen der DSM interessant. So dass man Sie von anderen PCs oder dem iPhone abrufen kann. Welche Ports man freischalten muss und was sonst noch so ansteht, DDNS (Account auf no-ip,com oder selfHOST.de)
        Da der EZ-Internet-Assistent leider nicht alle Router beinhaltet, wie z.b für alle Vodafone Kunden die eine Easybox haben.

        Vielen Dank schon mal für deine Bemühungen.

  8. So hab mich nun genau für dieses NAS entschieden,.. sollte diese Woche kommen! Mal sehn ob sie hält was hier versprochen wird *gg*

    PS: Find die Hardware/Software – Vorstellungen super! Für mich, Grundlage einer Kaufentscheidung :-)

    *weiterso*

  9. Sehr interessantes Review!
    Kann ich so ein NAS einsetzen, um Daten von einem Mac und und einem PC zu sichern?
    Soweit ich mich erinnern kann gibt es da Probleme bzgl. der Partitionierung?

  10. Tolles Review zu erst einmal!

    Ich hätte noch eine Frage, weiß aber nicht, ob du mir die überhaupt so beantworten kannst;
    Ich habe vor mein Filmarchiv auf ein NAS auszulagern. Die Filme sind in der Regel ca. 15-20 Gbyte groß (Blu-ray) und sollen via gigabit-LAN auf einen Fernseher gestreamed werden. Reicht die Geschwindigkeit des NAS für diese Aufgaben aus?

  11. Hello,

    also ich habe mit jetzt das Video über die Web Oberfläche der Synology angesehen und muß wirklich sagen das ist super toll gemacht.
    Ich überlege schon lange etwas in diese Richtung zuzulegen denn ein Server ist mir zu Stromfressend und das Ding kan eigentlich das was ich brauche.
    Noch mal super tolles Video! Verfolge deinen Blog soch seit einiger Zeit und bin echt begeistert macht einen super Job damit!!!

    Gruß

  12. Hi,

    das DS212j scheint ein cooles Teil zu sein. Nur wie sieht es aus wenn ich darüber FullHD Filme streamen möchte. Funktioniert das auch komplett ruckelfrei?

  13. Vielen Dank für dieses tolle Review!
    Deine Einschätzung und Beurteilung wurde gerade in der aktuellen Ausgabe der c’t (8/2012) bestätigt. Dort schneidet der NAS-Server von Synology sehr gut an.

  14. Danke für das tolle Review, mir gefällt vor allem die Kombination aus Artikel & Yt Video(s).
    Letztendlich habe ich mich für das gleiche Gerät entschlossen und werde es dieses WE einrichten.
    Nachträglich habe ich gelesen dass für die Nutzung des Squeezebox Servers (möchte ich nutzen) min.256MB Speicher aufwärts empfohlen wird. Damit fällt das DS212J noch in die Sparte und ich hoffe dass es flott & stabil funzt :)

  15. Ich beschäftige mich jetzt erst seit zwei Tagen mit dem Thema NAS. Das DS212J scheint ja alles zu haben, was ich so benötige. Trotzdem habe ich ein paar Fragen.

    1.) Habe ich über den iTunes-Server des NAS die Möglichkeit, Musik und vor allen Dingen Videos auf einem Apple TV 2 anzuschauen?
    2.) Funktioniert das über die Privatfreigabe? Oder wie muss ich mir das vorstellen?

    Vielleicht schreibe ich kurz, was ich gerne machen möchte.
    Ich würde gerne alle meine Videos sowie einige Musikstücke aus Platzgründen auf die NAS verlagern. Trotzdem möchte ich gerne von jedem Rechner (Mac und WIN) über iTunes zugreifen und vor allen Dingen die Videos bequem über Apple TV 2 abrufen.

    3.) Weiterhin würde ich gerne wissen, wie Airplay funktioniert. Ist es hier auch möglich Musik UND Video an Iphones, Ipads und ATV zu übertragen?

    • 1.) Ja, ich selber nutze die Funktion jedoch nicht, da mein ATV2 einen Jailbreak hat, somit kann ich jedes Netzwerk Gerät damit ansteuern, inklusive des Synology und spezielle Ordner darauf

      2.) Hier kann ich selber leider nicht helfen, da ich es nicht nutze (siehe 1.) Ich empfehle vor allem http://www.synology-wiki.de/index.php/Nutzung_des_iTunes_Media_Servers bzw. generelle dieses Wiki da es sehr viele Antworten & Anleitungen liefert.

      3.) Das Synology bietet keine AirPlay Funktion, aber AirPrint, um mit iOS Geräten auf Drucker die an der Synology angeschlossen sind für Ausdrucke zu benutzen.

  16. So, seit ca.4 Wochen habe ich auch eine Synology DS212J im Einsatz.
    Zur Zeit ist nur eine 2TB Platte verbaut, welche aber demnächst um eine 2-3TB Platte erweitert werden soll.
    Die Audio-Station funzt sehr gut, allerdings habe ich meine Hörspielsammlung aus dem Zugriff der Audio-Station wieder entfernt, da es ein vollkommenes Durcheinander gab :)
    Für diesen Zweck muß ich mir noch etwas einfallen lassen, um einen geregelten Zugriff für alle User auf diesen Bereich zu ermöglichen.

    Was ich etwas schade finde, ist dass es nicht wirklich flüssig funktioniert wenn man seine iTunes Bibliothek auf das NAS verlagert…zumindest bei mir war es grotten langsam und mit ständigen Problemen behaftet.
    Zur Zeit befindet sich die iTunes Bibliothel somit wieder auf dem MBP und ich muß neue Alben per hand auf das NAS kopieren um sie mit der Audio-Station nutzen zu können. Also doppelt gemoppelt :(

    Das gleiche Problem ergibt sich ja mit den Bildern…einmal in iPhoto und einmal alles auf’s NAS für die Photo-Station.

    Vieleicht denke ich da ja auch falsch !? Hat jemand seine iTunes & iPhoto Bibliothek auf dem NAS liegen und greift vom MAC drauf zu ??

    Ansonsten bin ich bisher sehr zufrieden, wobei ich garantiert nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutze, die dieses System bietet.

rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.