Logitech K760: Solar-Keyboard für Apple-Geräte

K760_BTY

Logitech ist seit langem ein Garant für hochwertiges Computer-Zubehör. Das Schweizer Unternehmen hat Ende Mai 2012 eine Solar-Tastatur für Mac, iPad und iPhone namens Logitech Wireless Solar KeyboardK760 herausgebracht, welches ich heute vorstelle.

 

Der Hauptvorteil der Tastatur liegt klar auf der Hand: das lästige Wechseln der Batterien entfällt, laut Hersteller reicht eine Ladung im künstlichen Licht oder im Sonnenlicht für mindestens drei Monate. Man kann also mit seinem Apple-Gerät im Dunkeln hocken und trotzdem recht lange tippen. Als Energiequelle dient dem Gerät ein 3,5 cm breites Solarzellenfeld im oberen Teil. In der Praxis fällt die Energieanzeige, die man ganz leicht mit der F8-Taste abfragen kann, in einem normal bis schwach beleuchteten Raum meist nie unter die Voll-Marke und das ist auch gut so.

Die Tastatur verbindet sich via Bluetooth mit dem jeweiligen Gerät und mit Hilfe von F1, F2 und F3 kann man ganz leicht zwischen den benutzten Geräten umschalten. Das ist zum Beispiel dann sehr nützlich, wenn man am Hauptrechner sitzt und schnell mal auf eine eingehende SMS via normaler Tastatur antworten möchte.  Bis zu drei Geräte lassen sich auf diese Weise mit der Tastatur ‘betippen’. Beim Vorgängermodell K750 musste man noch einen USB-Port für den Empfänger benutzen und der war dann eben belegt. Bluetooth ist da schon wesentlich praktischer und einen USB-Anschluss sucht man bei iPhone und iPad schließlich vergeblich.

Die “Logitech Incurve Keys” sind – wie der Name schon andeutet – konkav geformt und erlauben im Gegensatz zu den völlig flachen Tasten bei original Mac-Tastaturen ein besseres Treffen der Tasten. Der Druckpunkt ist in Ordnung und man kann schnell und leise tippen. Bei Verwendung mit iPad oder iPhone ist das Tipp-Erlebnis natürlich deutlich besser als mit der Bildschirmtastatur.

Gerade bei Anwendungen, in denen man sich nicht vertippen darf ist eine echte Tastatur eben immer besser. Wie zum Beispiel in Spielen, wo man sein eigenes Geld einsetzt. Deswegen ist beim Eintippen von Beträgen höchste Aufmerksamkeit gefragt und nachher sollte man lieber nochmal checken, ob diese Zahl auch stimmt. Bei solchen Spielen ist eine Rückerstattung selbstverständlich nicht vorgesehen und ein eventueller Fehler wird als „gewünschter Einsatz des Spielers“ betrachtet. Deswegen ist es wünschenswert die richtige Summe gleich einzugeben – korrekt, schnell und ohne Gedanken über Tippfehler zu machen. Gleicher Vorgang gilt auch für Banküberweisungen und andere ähnliche Verfahren, halt auf Seiten, wo es entweder um Geld und Wertsachen geht oder wo es einfach viel zu riskant ist sich zu vertippen.

Das Tastaturlayout ist selbstverständlich deutsch  und man findet alle Tasten, die man von Apple her gewohnt ist. Allerdings sind die Funktionen der F-Tasten etwas modifiziert, da F1 bis F3 zum Wechseln der Geräte vorgesehen sind. Damit kann man aber leben. Wie bei allen schmalen Tastaturen entfällt der Nummernblock an der rechten Seite.

Die Abmessungen des K760 sind etwas schmaler in der Breite als das original Apple-Keyboard, durch die Solarzellen ist es aber etwas tiefer. Das Plastikgehäuse fühlt sich zwar nicht ganz so solide wie das Apple-Keyboard an, macht aber dennoch einen wertigen und haptisch sehr guten Eindruck. Das K760 ist etwas flacher als das Apple-Keyboard, dadurch kann man es gut in die Tasche stecken und mitnehmen.

Fazit

Das K760 ist die ideale mobile Lösung für Mac, iPad und iPhone, vor allem das einfache und schnelle Umschalten der zu bedienenden Geräte ist eine tolle Sache. Es passt wunderbar zum Apple-Design, es lässt sich durch seine geringe Dicke leicht mitnehmen und der ständige Batterienkauf ist mit dem K760 endgültig passé. Allerdings ist der mit ca 79,99 Euro angegebene Preis recht hoch, die original Apple-Tastatur gibt es bekanntlich schon für 69,99 Euro.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Es gibt noch keine Bewertungen

Veröffentlicht von

Mensch, Mann, Blogger, Screencaster, Gadgeteer, Early Adopter, Hobby Fotograf, Mac / iPhone / iPad User & MacDaddy. Besitzer von rosenblut.org und sehr aktiv bei YouTube, Twitter, Google+ und natürlich gibt's auch eine Facebook Fanpage für den Blog. Sollte euch mein Artikel gefallen haben, würde ich mich freuen wenn ihr bei eurem nächsten Einkauf bei Amazon, diesen Link benutzt. Für euch ändert sich nichts (Kaufpreis bleibt unverändert) und ich erhalte ein kleines Taschengeld.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ui… eine coole Sache. Allerdings wäre mir das Trackpad mit Solar noch lieber, da ich bei dem vieeeel öfter die Akkus wechseln muss :)

  2. Im Logitech Forum und auf Amazon beklagen viele Käufer den Defekt des Akkus innerhalb des ersten Jahres. Zwar läßt sich der austauschen und Logitech schickt auch im Rahmen der Gewährleistung einen kostenlosen Austausch, ideal ist das aber nicht. Offensichtlich ein Designfehler der Ladeelektronik, die den Akku selbst bei 100% ständig auflädt.

rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.