Boonbag: Genialer Halter für alle iPads, eReader und Co.

Samstag Morgen, der DHL Mann klingelt und überreicht mir ein Paket. Ich habe nichts bestellt und erwartete auch kein Produktsendung für eine Review. Wollte das Paket erst einmal zur Seite legen, doch dann bemerkte ich einen Text auf dem Paket.

Hallo! Ja, Sie. Neugierig was das hier wohl sein könnte? Ganz unter uns, dies ist ein gesegnetes Päckchen. Es könnte Ihr Leben retten. Na gut, fast. Auf jeden Fall wird es Ihr Leben enorm erleichtern, versprochen. Doch schauen wir uns erst inmal an was das Problem ist.”

Ihr könnte euch vorstellen, mit Paket zur Seite legen war es nicht mehr. Ich musste wissen was da nun auf mich wartet. Die Geschichte geht weiter mit einer kleinen Story rund um das das Tablet und wie man es sicher halten kann. Ich empfehle aber das hier gleich mal hier rüber hüpft um euch die ganzen Aufkleber die auf dem Paket waren durch zu lesen – es lohnt sich!


Nachdem ich mich köstlich über das Paket amüsiert hatte, habe ich es ausgepackt. Der Boonbag, ein neuer Kandidat der iPad Halterungen, der damit wirbt die bessere Hand zu sein. Ich habe vor längerer Zeit bereits ein Produkt aus dieser Kategorie der “Tablet-Kissen” vorgestellt.

VaccumPad

Allerdings ist mir sofort der Unterschied zwischen den beiden Produkten aufgefallen. Der Boonbag Classic ist intelligenter. Es ist nicht einfach nur ein Sitzsack für das iPad (oder jegliche anderen Tablets), sondern wird mit einem VacuumPad geliefert das auf der einen Seite “rau” ist um sich damit sicher am Boonbag festzubeißen, während die andere Seite sich am Tablet einfach abringen läßt (und ohne Spuren wieder abnehmen).

In meinem Video sieht man was passiert wenn man wie ich das VaccumPad vom iPad 1, aufs iPad 2 dann aufs iPad 3 und wieder zurück klebt. Es verliert die Haftung. Die Seite die am Tablet angebracht wird hat eine Haftschicht, diese kann bei starkem Nutzen (wechsel zwischen verschiedenen Tablets) in der Haftung nachlassen. Damit es wieder zu seiner Ursprünglichen Kraft zurück geht einfach unter kaltem Wasser halten und Lufttrocknen.

Was ich ebenfalls schön finde, es gibt ein kleines Staufach direkt im Boonbag, dort haben z.B. Kopfhörer Platz oder andere Kleinigkeiten.

Material & Verarbeitung

Der Boonbag ist aus Microfiber in Wildlederoptik hergestellt. Es fühlt sich sehr wertig und angenehm an bei der Handhabung. Farblich ist es in Anthrazit und Schwarz gehalten.

Der Boonbag ist mit EPS-Perlen gefüllt. Diese setzten sich nach einer Weile der Nutzung etwas ab (was ein völlig normales Verhalten ist), so entwickelt der Boonbag nach einiger Zeit sogar noch bessere Knautschbarkeit.

Nutzung

Durch das VaccumPad ermöglicht das Boonbag die Nutzung mit jedem Tablet. Somit kommen nicht nur iPad Benutzer sondern jeder Tabletbesitzer in den Genuss. Das VaccumPad läßt sich sehr leicht am iPad anbringen. Einmal angebracht kann man sein iPad in vielen Winkeln nutzen. Durch die Beschaffenheit des Boonbags hält das iPad nun auch auf Flächen die vorher nicht möglich waren (eine Stuhllehne z.B.).

Wer ein iPad 1 hat weiß wie schwer das iPad nach einiger Zeit werden kann, da ist es sehr angenehm das ganze auf dem Boonbag zu legen und trotzdem noch einwandfrei bedienen zu können.

 

Videovorstellung

Fazit

Mir gefällt der Boonbag. Die Jungs (und Mädels?) von Boonbag, die mit dem ersten Boonbag einen neuen Markt im Tablet Zubehör schafften, habe die Idee konsequent weiter entwickelt. Die Kombination aus VaccumPad und Sitzsack ergeben ein derzeit einzigartiges Produkt. Das Material ist gut gewählt, die Verarbeitung gut. Wer sich schnell entscheidet, kann den Earlybird Special nutzen um den Boonbag zu einem Vorbestellerpreis zu erhalten.

Ich bedanke mich bei der Firma Boonbag für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Bewertung 4.5 Sterne aus 2 Meinungen

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Moin,
    hab eben den Apfelklatsch gehört und wollte mir den Bag mal anschauen, aber Earlybird scheint um zu sein.
    Gruß

  2. Ich habe in einer Rezession gelesen, dass der Boonbag aufgrund seiner geringeren Größe bei schmäleren Ablageorten (Bsp Lehne) umkippen soll. Kannst du das widerlegen, oder bestätigen?

    • Hallo Michael,

      wenn der Boonbag neu ist, sind die “Kügelchen” noch nicht gesenkt, entsprechend “störrig” ist der Boonbag noch. Nach 1-2 Wochen der Benutzung senken sich selbige und dann ist der Boonbag auch flexibler in der Anwendung.

      Einen Test mit meiner Bürostuhllehne werde ich heute Abend mal machen und dann hier noch einmal antworten dann kann ich dir das Ergebnis aus erster Hand mitteilen.

    • So habe das ganze jetzt mal am Bürostühl probiert, er hat eine 5cm breite Lehne die abschüssig ist. Ein iPad 1 auf dem Boonbag hält dort ziemlich gut (hab den Stuhl dann auch mal typisch etwas gewippt und links/rechts gedreht) – hält.

      Nichts desto trotz würde ich eigentlich kein Gadget auf solchen kleinen Flächen (Lehne) platzieren – bereitet mir (auch wenn es im Test gerade problemlos lief) ein wenig Unbehagen.

      “Sitzkissen” benutze ich lieber auf der Couch und im Bett.

      • Vielen Dank für die schnelle Antwort und den Test. Ich bin echt froh, dass dein Pad nicht runtergefallen ist. (Habe doch etwas Bammel nach meinem Kommentar gehabt. ^^) Leider ist die Earlybird Aktion schon vorbei, aber ich hole mir das Sitzkissen trotzdem. Habe es gestern auf der Couch gemerkt wie ermüdend es mit der Zeit werden kann das iPad die ganze Zeit zu halten.

  3. Hallo zusammen,
    Ich habe mir heute mal die alte und die neue Version des Boonbag bestellt und muss sagen, dass das alte Modell den Test knapp gewonnen hat. Es fühlt sich zwar nicht ganz so wertig an (Kunstleder), ist aber größer und das iPad lässt sich variabler und stabiler an allen Seiten anbringen. Beispielsweise kann man es im Bett nahezu senkrecht auf dem Bauch abstellen, was mit der angeschrägten kleineren Version nicht gelingt. Das alte Boonbag ist übrigens auch noch für rund 35€ zu haben…
    Grüße!
    Steffen

  4. Pingback: reboon booncase: Keine gewöhnliche iPad Schutzhülle | rosenblut

rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.