Alfred 2: Meine Workflows

Wer mir auf Twitter oder App.net folgt weiß es bereits. Ich bin ein riesiger Fan von Alfred, einer App die ursprünglich als simpler Launcher gestartet wurde. Alfred wurde vor ein paar Tagen in der 2. Version veröffentlicht und es hat sich einiges getan. Vor allem aber haben Workflows (Arbeitsabläufe) Einzug erhalten. So erspart man sich viel Arbeit und bekommt zudem viele nützliche neue Funktionen auf seinem Mac.

Ich kann mir einen Mac ohne Alfred gar nicht mehr vorstellen, er ist einfach so viel besser als Spotlight und für mich ist es wesentlich schneller das Alfred Fenster per ALT + SPACE Taste aufzurufen als mit dem Trackpad oder der Maus auf dem Schreibtisch nach Apps zu suchen.

Wer Alfred 2 mit Powerpack (ist notwendig um Workflows nutzen zu können!) bereits installiert hat kann sich gerne an meinen bisherigen Workflows bedienen, bitte auch die jeweilige ReadMe lesen (falls vorhanden).

Workflows von mir

WakeOnLan

Hatte ich erstellt um meine Synology DS213+ mit Alfred aufzuwecken wenn sie sich heruntergefahren hat. Grundsätzlich kann der Workflow aber mit jedem WakeOnLan fähigen Gerät benutzt werden.

CloudDrive Toggler Schaltet Dropbox, GDrive, Skydrive, Droplr einzeln an/aus bzw. mit einem Kommando alle an/aus

Dropbox & GDrive Toggler

Schaltet Dropbox & Google drive an bzw. aus

Google Incognito Start

Startet mit dem Keyword “private” eine Inkognito Session von Google Chrome.

Workflows von anderen

iMessage Focus Einfach im eingeben, Namen eingeben (auch teilweise) und es öffnet sich iMessage mit dem Kontakt/Nachricht im Fokus.

Transmit Favoriten Man gibt ftp ein und es werden die Transmit Favoriten aufgelistet, wählt man einen aus startet Transmit und öffnet diesen FTP.

YouTube Suche auf YouTube mit direkter Auflistung in Alfred, wählt man eines der Ergebnisse öffnet sich der Browser und man kann da Video anschauen.

AlfredTweet2 Twittern mit Alfred, mehr muss ich wohl hier nicht sagen.

Weitere Workflows findet Ihr im offiziellen Alfred Forum hier und im Blog von Dferg.us Solltet Ihr ebenfalls Alfred 2 Workflows erstellt haben oder Tipps für Workflows haben, packt diese einfach in die Kommentare.

 

16 Antworten auf „Alfred 2: Meine Workflows“

  1. Die App Alferd ist mir schon öfters empfohlen worden, jedoch habe ich mir erst heute die kostenlose Version installiert. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, warum ich so lange gewartet habe. Schon die Funktionen aus der kostenlosen Version begeistern mich. Wenn mich mir jetzt deinen Artikel durchlese, dann komme ich wohl nicht drumherum, dass ich mir auch Powerpack-Version kaufe.

  2. Eins verstehe ich trotzdem nicht. Warum sollte man die Clouddienste wie Droplr, Dropbox etc. ein und wieder aus schalten? Was macht das für einen Sinn? Gut vielleicht etwas Strom/Akku sparen… aber…

    1. Nach der Anzahl der Downloads haben wohl mehrere Leute einen Nutzen davon. Für mich ist es auf dem Firmen Laptop wichtig das ich alle Dienste auf einmal beenden bzw. starten kann. Ich habe noch ganz andere, sehr spezielle und “abdrehte” Workflows, die aber so speziell sind das wohl kaum einer den Bedarf dafür hat.

      Ich habe z.B. einen Workflow der… Schaltet Wifi an, Ethernet-Schnittstelle ab, beendet Entourage und startet Dropbox. Selbes kann ich dann auch mit einem Keyword wieder umkehren.

  3. Habe ich auf meiner todo. Ist mir jetzt bei ADN schon häufiger vor die Linse gekommen. Habe mir heute mal die Features angeschaut, jetzt noch dein Blogartikel. Morgen wird’s installiert.

  4. Klasse! Hab mir heute gleich das Powerpack geshoppt. Jetzt möchte ich mir einen Workflow bauen indem ich eine URL aufrufe – dann sollen die Login Daten aus 1Password eingetragen werden. Das alles natürlich mit einem Keyword in Alfred. Kann man so etwas auch “bauen”??? Vielen Dank im Voraus…

  5. Du bringst mich noch so weit, dass ich mir dieses Package hole.. 🙂

    Ist es durch einen Workflow möglich, eine am USB 3.0 Anschluss der DS213+ angeschlossene externe Festplatte auszuwerfen?

    Bitte nicht leichtfertig antworten, nicht dass ich mir das Update kaufe und dann funktioniert das nicht.
    Besten Dank.

    1. Habe es nun mal getestet mit Apple Script. Ich kann eine externe angeschlossene Festplatte die sich an der Synology befindet und bei mir auf dem OS X Schreibtisch “gemountet” ist entfernen. ABER wenn ich auf die Synology schaue ist sie dort noch immer da, nur eben nicht mehr auf dem OS X Schreibtisch.

      Das hier ist das Script:
      http://pastebin.com/wyG8YfQf

  6. Kann man ein Alfred Script auch bei den Anmeldeobjekten ausführen lassen oder ist es dann besser gleich ein AppleScript oder bashskript zu schreiben?

    Idee ist, wie in deinem Alfred Script die Syntology Station zu wecken, 10 Sekunden zu warten und dann iTunes zu starten. Sonst kommt iTunes mit “kann meine Mediathek nicht finden”.

    Ich kenn zwar Windows und Unix, aber OS X ist mir neu 😉

    Grüße und Danke
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO