GripTight GorillaPod: iPhoneography auf neuem Niveau

Wie ihr evtl mitbekommen habt, fotografiere ich sehr gerne mit meinem iPhone 5. Schon mit dem iPhone 4 habe ich den ein oder anderen Schnappschuss gemacht. Vor kurzem  hat ein sehr geniales Gadget bei mir Einzug gehalten – der olloclip 3-in-1 Objektivadapter. Was mir aber noch gefehlt hat, war ein anständiges kleines Stativ. Da wir Geeks ständig unsere Telefone wechseln, wollte ich jedoch nicht in die Falle tappen etwas zu kaufen was ich nur mit dem iPhone 5 benutzen kann. So viel die Wahl auf das GripTight GorillaPod von Joby.

IMG_5807

Der große Vorteil beim Joby GripTight GorillaPod Stand – es kann mit so ziemlich jedem Smartphone benutzt werden da es einen Federmechanismus hat, der sich dem Telefon anpasst, ohne dabei auf einen sicheren Halt zu verzichten.

IMG_5818

Selbst mit Zubehör wie dem olloclip, der zusätzliches Gewicht mit sich bringt, hält das Joby GripTight GorillaPod Stand das iPhone 5 sicher. Der GripTight läßt sich für den Transport auch sehr schnell & einfach zusammenklappen. So kann man alles super transportieren ohne viel Stauraum zu benötigen.

jobytight

Am GripTight ist ein Standard Gewinde angebracht, dieses kann an der Schnellwechselplatte vom GorillaPod Stand angebracht werden, aber auch ein einem ganz normalen Fotostativ eurer Wahl.

IMG_5802

Das GorillaPod Stativ hat über zwei Dutzend kleiner Gelenke das ermöglicht eine Freiheit die man mit normalen Stativen nicht hat. So kann man das GorillaPod z.B. um einen Ast klemmen oder was gerade sonst so in der Natur oder Zuhause nutzbar ist. Man bekommt noch einmal eine Schippe an kreativen Möglichkeiten beim fotografieren.
IMG_5808

Sicherlich hat jeder schon seine Favoriten unter den Kamera-Apps, aber so als kleiner Tipp am Rande. Joby hat eine coole kostenlose App namens GorillaCam. Sie bietet unter anderem einen “BigButton” Modus, d.h. ihr tippt irgendwo aufs Display und das Bild wird gemacht. Timelapse kann es auch noch. Einfach mal anschauen – kostet ja nichts ;-)

Galerie

Fazit

Für mich ist das Set aus Joby GripTight und GorillaPod Stativ sehr gelungen. Es bietet neue Einsatzmöglichkeiten und Freiheiten die man vorher nicht hatte. Durch das GripTight muss man sich auch nicht jedes Mal wenn man das Telefon wechselt einen neuen Adapter kaufen. Mit knapp €25,- ist das Joby GripTight GorillaPod Stativ die ideale Ergänzung für iPhoneographen oder die die es werden wollen.

Ich bedanke mich bei der Firma Joby für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Bewertung 4.9 Sterne aus 12 Meinungen

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: ak084 – You’ve been cooked! | apfelklatsch

  2. Ich habe es als “normale” Version für meine Canon EOS 600D. Und liebe das Teil. Freue mich auf den nächsten Ausflug heute in die Natur, wo das Teil benutzt wird.

  3. Wow genau so ein Stativ habe ich gesucht. Danke für den Tipp. Werde mir auch mal dieses 3in1 Objektiv anschauen. Jetzt brauche ich nur noch ein Auslöseverzögerung, um unnötige Wackler zu vermeiden.

    VG

    • Die kostenlose GorillaCam bietet Timer-Aufnahmen an. Ebenso ist es sehr sinnvoll die beim iPhone beiliegenden Kopfhörer als “Kabelfernauslöser” zu benutzen. Das klappt sehr gut. Denn die Lautstärkentasten sind bei der Kamera-App dann ebenfalls ein Tastenauslöser.

  4. Ich habe mir das Stativ inzwischen auch angeschafft und werde es zusammen mit meinem iPhone 4S und der App “Camera+” nutzen. Dein Tipp, die beiliegenden Kopfhörer als Kabelfernauslöser zu nutzen, ist einfach Extraklasse – vielen Dank!

    • Das ist leider nicht möglich, da das GorillaPod das ich hier vorstelle eine “schnellspann” Vorrichtung hat, d.h. es befindet sich dann kein Gewinde am GorillaPod mehr.

      Allerdings gibt es andere Modelle von Joby die für kompakte und größere Kameras gemacht sind.

      siehe: http://joby.com/gorillapod

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.

http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 
rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.