Jot Touch 4: Druckempfindlicher Stylus für iOS-Geräte

TouchIntro

Auch wenn Steve meinte If you see a stylus, they blew it – finde ich einen Stylus beim iPad für manche Einsatzzwecke einfach besser. Das Gefühl einen Stift in der Hand zu halten ist einfach ein anderes, als nur mit dem Finger herum zu wischen. Im Mai 2012 hatte ich mir deswegen den JotPro näher angesehen. Heute stelle ich euch die neuste Generation vor – den Adonit Jot Touch 4 vor.TouchIntro

Der Adonit Jot Touch 4 hat gegenüber den anderen Modellen einen Vorteil, er ist druckempfindlich. Das bedeutet wenn ihr damit schreibt & zeichnet wird sich der Stylus wie ein Bleistift/Wachsstift/etc benehmen. Je nachdem wie fest ihr aufdrückt, um so stärker wird die gezeichnete Linie.

Grundstätzlich ist der Adonit Jot Touch 4 mit jeder Anwendung nutzbar, um jedoch seine Stärken auszuspielen (Druckempfindlicheit) sind angepasste Applikationen notwendig. Adonit bietet hierzu eine Übersicht dieser Apps auf seiner Homepage.

IMG_0242

Wer ein Bluetooth 4.0 Device (iPad Mini, iPad 4) sein Eigenen nennt, wird sich über die niedrigend Energiebedürfnisse freuen. So hält er dann bis zu einem Monat ohne erneute Ladung durch. Aber auch an älteren iOS Geräten ohne Bluetooth 4.0, läßt sich der Jot Touch problemlos einsetzen. Im Lieferumfang bekommt ihr eine USB-Ladestation. Einfach in einen USB Port stecken und den Jot Touch 4 darauf setzen – fertig.

Stay_Juiced-copy

Neben der Druckempfindlichkeit bietet der Jot Touch auch zwei Druckknöpfe. Diese können, je nach Anwendung, als Shortcuts benutzt werden wie zum Beispiel rückgängig machen.

Short_Cuts_2151

Gegenüber den klassischen Stylus, hat ein Jot Touch den Vorteil der sehr feinen Spitze, so kann man exakter vorgehen als mit den Gummistöpseln der Mitbewerber.

Touch_Precision211

Fazit

Wie auch der JotPro ist der Jot Touch gutes Produkt für ambitionierte Hobby-Künstler. Im Vergleich zu einem normalen Stylus mit Gummispitze hat man mit dem Jot Touch viel mehr Kontrolle. Die Druckempfindlichkeit ist gut, wenn die Applikation es unterstützt. Der Jot Touch liegt preislich derzeit bei ca. €89,- und ist z.B. hier bei Amazon zu bekommen. Wer keine Druckempfindlichkeit benötigt, sollte sich die günstigeren Modelle die schon ab €26,- zu haben sind näher ansehen.

 

Ich bedanke mich bei der Firma [matw] menatwork für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Bewertung 3.8 Sterne aus 9 Meinungen

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Und wie findest Du nun den Stift? Taugt er was oder eher nicht? Mir fehlt an dem Artikel so ein wenig Mehrwert. Die Werbetexte auf deren Homepage kann erzählen die gleiche Geschichte ;-)

    Fred

    • Ich dachte mein Fazit wäre ausreichend, aber offenbar ist es das nicht ;-)

      Ich bin sehr zufrieden mit dem Jot Touch – speziell die Shortcuts helfen mir bei den Apps wie Pro Create schnell und einfach Dinge Rückgängig zu machen (ich bin kein Profi, daher sind Korrekturen bei mir absolut notwendig). Wer keinen großen Wert auf Druckempflindlichkeit legt sollte auf jeden Fall das günstigere Modell wählen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.

http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif 
 
rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.