SCHNEEADE-Universalschieber: Einfach. Schieben.

Mit der neuen Wohnung letzten November, kamen auch neue Aufgaben auf uns zu. Dadurch das wir nun einen Garten, Stellplätze und einen Gehweg haben, müssen wir uns natürlich um selbige kümmern. Der Herbst und Winter hier im Sauerland ist schon etwas anderes als im Frankenland, wo wie wir vorher gewohnt haben. Wie sagen die Sauerländer hier immer „Ja, wir haben Wetter!“

unknown-3

Unbedarft wie ich war, dachte ich mir das ich mit einem normalen Schneeschieber auskomme. Ich dachte es ist Pflicht, dass man sich abmüht und sehr viel Zeit mit schieben und heben von Schneemassen verbringt. Im Herbst fallen die Blätter ziemlich heftig und ich war schon kurz davor mir einen dieser nervigen Laubbläser zu besorgen wie ihn mein Nachbar nutzt – aber ganz ehrlich ich hasse diese Teile. Sie sind laut und stinken wie die Pest.

Durch den Toby vom Apfelklatsch Podcast bin ich dann auf den SCHNEEADE–Universalschieber aufmerksam geworden.

Nach einigen Videos auf der Herstellerseite stand für mich fest – DAS* will ich auch! (*einspielen von Halleluja-Gesang/Glockenläuten) . Meine Suche nach dem richtigen Werkzeug um das Wetter hier zu meistern hat endlich ein Ende gefunden.

Aber fangen wir mal ganz von vorne an.

Nur für Schnee?

Eines vorweg. Auch wenn der Name es vermuten lassen würde, der SCHNEEADE-Universalschieber ist nicht nur zum räumen von Schnee, sondern lässt sich das gesamte Jahr zum Einsatz bringen um Verschmutzung jeglicher Art zu beseitigen.

unknown-1

Was ist der SCHNEEADE-Universalschieber?

Er ist ein Reinigungsgerät mit dem man glatte und unebene Untergründe, ohne dabei hängen zu bleiben – schnell und einfach reinigen kann. Hierzu hat er zwei flexible Schiebeflächen. Es gibt eine Variante mit 50cm und eine mit 70cm Breite.

universal02

Ursprünglich war das ganze für die einfache und kraftsparende Beseitigung von Schnee gedacht. Allerdings kann der Universalschieber so ziemlich alles beseitigen was ihm vor das Maul kommt. Egal ob im gesamten Privatbereich aber auch Industrie, Katastrophenschutz oder Landwirtschaft.

Features

Einer der größten Vorteile des Universalschiebers ist auf jeden Fall das man über Unebenheiten einfach hinweg schiebt und sich nicht den Stiel in den Magen rammt.

unknown-2

  • vermeidet hängenbleiben an Unebenheiten wie Kopfsteinpflaster oder Hydranten-Deckel
  • sauberes Schieben, ohne Heben
  • einfaches Säubern von Treppenstufen
  • steht eigenständig
  • leises, dumpfes Schiebegeräusch
  • schont kratzempfindliche Untergründe
  • streusalz- und frostbeständig bis -30° C
  • hohe Belastbarkeit und lange Nutzungsdauer
  • Schutzschild-Funktion: Flüssigkeiten werden in Schieberichtung geleitet, somit bleibt der Anwender trocken
  • leicht zu reinigen

Wie funktioniert das?

Schaut man sich den Universalschieber an denkt man, hmmm und damit soll ich Schnee schieben können? Man ist es gewohnt das man eine Art Schaufel hat und damit schiebt um den Schnee dann irgendwo hin zu wuchten. Das kostet viel Kraft und somit ist das Schneeschieben nicht gerade eine leichte Angelegenheit.

unknown-1

Der Universalschieber hat keine Schaufel, keine Schippe oder Elemente wie man sie sonst bei klassischen Schneeräumern kennt.  Er hat zwei flexible Schiebeelemente, sie bilden das Herzstück und sorgen dafür das man einfach schieben kann und nicht an lästigen Steinkanten hängen bleibt.

Somit ist, vor allem bei Schnee, zu bedenken wie man zukünftig den Schnee beseitigt. Denn man kann den Schnee damit nicht aufnehmen um diesen auf einen Haufen nach oben zu „stapeln“.

Einsatzzwecke

Für den Universalschieber sind Schnee, Laub, Schlamm, Stalleinstreu, Feuerlöschschaum, Abfälle, Sägespäne, Heckenschnitt, Häckselwerk, Holzpellets, Silvesterböller und einiges mehr absolut kein Thema.

unknown

Er kommt problemlos mit Festem, Flüssigem, Groben, Feinen oder eine Mischung aus verschiedenen Verschmutzungen zurecht.

  • Schnee und Schneematsch
  • Wasser und Schlamm
  • Laub
  • Astschnitt
  • Häckselwerk
  • Abfälle und Verschmutzungen jeglicher Art
  • u. v. m.

Untergründe

Etwas was mich bisher extrem genervt hat. Wir haben (speziell auf den Stellplätzen) keinen flachen Untergrund, bedeutet das ich mit meinem Schieber jedes Mal hängen geblieben bin. Der Universalschieber hingegen kommt bei Unebenheiten nicht ins Stocken. Ebenso eignet er sich sehr gut um auch empfindliche Untergründe von Verschmutzungen zu befreien.

unknown-3

Er kommt mit einer Vielzahl an Untergründen gut zurecht.

  • Asphalt
  • Kopfsteinpflaster
  • Natursteinplatten
  • Pflastersteine
  • Fliesen
  • Holzdielen / Kunststoffdielen
  • Flachdächer
  • Solaranlagen
  • LKW-Auflieger
  • Waffelbleche / Metallgitter
  • Industrieböden
  • u. v. m.

Zwei Varianten des Universalschiebers

Wie Eingangs erwähnt gibt es den SCHNEEADE-Universalschieber in zwei Varianten – ADE70 und ADE50 werden in Deutschland gefertigt und aus robusten Materialien hergestellt. Die Modelle unterscheiden sich lediglich in der Größe der Schiebefläche. Beim ADE70 sind das 70cm und beim ADE50 sind es 50cm.

bildschirmfoto-2016-11-04-um-17-53-46

Der ADE50 kann durch seine kleinere Schiebefläche nicht ganz so viel Volumen packen wie der ADE70, man arbeitet jedoch mit viel weniger Kraftaufwand. Ein 150cm stabiler Eschenholz-Stiel, gefertigt aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern, sorgt für eine bequeme Benutzung. Sämtliche Verbindungselemente sind aus rostfreiem Edelstahl. Die Montage erfolgt ohne Werkzeug.

Soziales Engagement

Meistens liest man immer wieder von Herstellern die ihre Produkte möglichst billig irgendwo im Ausland produzieren lassen um einen möglichst hohen Gewinn einzufahren. Daran haben sich die Verbraucher schon gewöhnt, darum ist es umso erfreulicher wenn man auf Ausnahmen trifft.

unknown-4

Die Universalschieber werden in einer AWO-Werkstatt in Siegen/NRW hergestellt. Damit unterstützt und fördert der Hersteller die Beschäftigung behinderter Menschen. Mit dem Kauf eines Universalschiebers unterstützt man somit auch das soziale Engagement in der Region.

Der Universalschieber in der Praxis

Das war nun einiges an Hintergrundinformationen und Theorie. Aber wie schlägt sich der Universalschieber in der Praxis? Hier ein paar erste Eindrücke von mir und natürlich auch vom Hersteller. Das sollte zeigen wie einfach man mit dem Universalschieber arbeitet. 

Aber legen wir los…

 

Wo kann ich den Universalschieber kaufen?

Bestellen kann man den SCHNEEADE-Universalschieber direkt im Online-Shop des Herstellers oder bei einen der Fachhändler direkt vor Ort.

unknown-2

Der ADE70 mit 70cm Breite kostet €127,- und der ADE50 mit 50cm Breite kostet €98,- jeweils zzgl. Versandkosten.

Fazit

Meine Suche hat endlich ein Ende gefunden mit dem SCHNEEADE-Universalschieber. Ich muss mich nicht länger abmühen um schnell und einfach Flächen zu reinigen.

Wie so oft werden einige nur auf den Preis schauen ohne auf die Hintergründe, wie die Fertigung in Deutschland und die Unterstützung von behinderten Menschen, zu achten. Das finde ich Schade denn der SCHNEEADE-Universalschieber ist ein wirklich gutes Werkzeug und lohnt sich für viele Einsatzzwecke und wenn man dann noch was gutes tun kann finde ich das vollkommen gerechtfertigt.

Ich bedanke mich bei der Firma SCHNEEADE für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Bewertung 4.2 Sterne aus 10 Meinungen

Bernd

Mensch, Mann, Blogger, Screencaster, Gadgeteer, Early Adopter, Xbox, Mac / Android User & MacDaddy. Co-Founder von drei Kindern. Besitzer von rosenblut.org und sehr aktiv bei YouTube, Twitter, Google+ und natürlich gibt's auch eine Facebook Fanpage für den Blog. Sollte euch mein Artikel gefallen haben, würde ich mich freuen wenn ihr bei eurem nächsten Einkauf bei Amazon, diesen Link benutzt. Für euch ändert sich nichts (Kaufpreis bleibt unverändert) und ich erhalte ein kleines Taschengeld.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif