Instagram Client für macOS mit Upload Funktion – Flume

Wenn Ihr Instagram mögt und einen Mac habt könnt ihr diesen wirklich tollen nativen macOS Client kostenlos nutzen. Wer Bilder direkt von seinem Mac hochladen will benötigt die Pro Version. In meinem neuen Screencast stelle ich euch Flume vor.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschoen!

Es gibt noch keine Bewertungen

Bernd

Mensch, Mann, Blogger, Screencaster, Gadgeteer, Early Adopter, Xbox, Mac / Android User & MacDaddy. Co-Founder von drei Kindern. Besitzer von rosenblut.org und sehr aktiv bei YouTube, Twitter, Google+ und natürlich gibt's auch eine Facebook Fanpage für den Blog. Sollte euch mein Artikel gefallen haben, würde ich mich freuen wenn ihr bei eurem nächsten Einkauf bei Amazon, diesen Link benutzt. Für euch ändert sich nichts (Kaufpreis bleibt unverändert) und ich erhalte ein kleines Taschengeld.

Kommentare (3)

  1. weshalb gibt es die kostenlose Version eigentlich wenn man damit nicht mehr machen kann als mit der normalen Web Version…

    9,99 nur damit ich Bilder (ohne Filter!) vom Mac auf Instagram hochladen kann?

    • Weil man mit einem nativen Client volle Gesten Steuerung hat und eben alle Vorzüge ohne einen Webbrowser nutzen zu müssen. Und wie so oft gilt. Nicht jede Applikation ist für jeden von Interesse. Mir persönlich gefällt sie zB sehr.

  2. Die Frage ist ja wie liegen die Bilder auf dem Mac vor. Direkt einem Ordner? Woher kommen sie? Von der Kamera / Handy und importiert? Oder liegen sie bereits in einem Tool. Photos oder Lightroom, weil man sie noch bearbeitet hat.
    Ich vermute die meisten werden sie in einem Too haben – wie ich auch.
    Und da gibt es Plugins um sie direkt von dort zu exportieren. Von Lightroom habe ich eins das ist komplett kostenlos und geht super einfach.
    Das meine Erfahrung. Aber wenn du anders besser klar kommst, warum nicht 🙂

Kommentare sind geschlossen.