Hightech im Retro-Design: GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Der GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher ist ein Hightech-Gerät im Retro-Design und gefällt mir persönlich sehr gut. Schlicht im Aussehen, aber mit vollem Funktionsumfang, wartet das Gerät auf und wird so manche Räume mit ansprechendem Klang versorgen.

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Video Vorstellung

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht vermutet, im Inneren des GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher befindet sich aktuelle Technik die so ziemlich jeden Geek begeistern dürfte. Angefangen von Bluetooth, WiFi, integrierter DAC (Digital to Analog Converter), Kevlar-Treiber, AirPlay und ein echtes Holzgehäuse für einen warmen Klang.

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Design & Verarbeitung

Das Design kann sich meiner Meinung nach absolut sehen lassen. Dafür hat GGMM in 2015 eine reddot Design Auszeichnung erhalten. Um das Design nicht zu überladen, befindet sich lediglich ein einziges Bedienfeld auf der oberen Seite. Mit diesem Drehrad und der Mode-Taste lassen sich sämtliche Funktionen steuern. Gut gefällt mir, dass sich das Gerät den letzten eingestellten Modus merkt – sprich wenn ich Wifi gewählt habe, wird beim nächsten einschalten auch wieder Wifi eingestellt sein.

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Der 12mm dicke MDF-Holzkorpus ist mit einem handgemachten Lederbezug ausgestattet. Die Frontabdeckung ist per CNC aus einem Stück Aluminium gefräst.

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Der GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher ist in vier Farben verfügbar. Dazu gehören Schwarz, Dunkelbraun, Hellbraun und Rot.

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Multiroom Funktion

Ein schönes Feature, das ich persönlich leider nicht testen konnte, ist die Möglichkeit mehrere GGMM 3 zu einem Verbund zusammen zu schließen und Musik gleichzeitig über alle hinweg abzuspielen. Ebenso ist es möglich die einzelnen Geräte als Linken- oder Rechten-Kanal zu definieren. So könnte man zwei Geräte auf gegenüberliegenden Seiten aufstellen und somit einen extrem breiten Stereo-Kanal erzeugen. Um diese Funktion zu nutzen ist es notwendig die Hauseigene App für iOS bzw. Android zu installieren.

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

 

Wifi / Bluetooth Einrichtung

Um mit dem GGMM M3 per Bluetooth Kontakt aufzunehmen drückt man einfach den An/Mode Taster bis dieser blinkt, danach kann man sich mit seinem Smartphone, Tablet oder Computer via Bluetooth einfach damit verbinden.

Ebenso wird hier der Wechsel zu Wifi und Aux erledigt. Die jeweilige LED Farbe gibt Info darüber welcher Modus aktuell aktiv ist.

  • Weiß (fest) – Bluetooth verbunden
  • Weiß (blinkend) – Bluetooth Setup aktiv
  • Violett- zum Wifi Modus wechselnd
  • Blau (fest) – Wifi Verbindung verbunden
  • Rot (blinkend) – Wifi nicht verbunden
  • Grün – AUX Modus

Für sämtliche Betriebssysteme stehen im Support Bereich vom Hersteller die passenden Applikationen & Anleitungen zum Download bereit um Wifi bzw. Multiroom einzurichten.

Webinterface

Der GGMM M3 hat ein integriertes Webinterface, das bedeutet man kann eine Konfiguration bequem über den Webbrowser vornehmen. Beim erstmaligen Setup verbindet man sich direkt von einem Computer/ Smartphone/ Tablet mit dem integrierten Hotspot des Lautsprechers und kann dann sämtliche Einrichtungen vornehmen.

Ich habe über das Webinterface nach vorhandenen WLAN gesucht und den Lautsprecher mit meinem verbunden. Ab sofort steht das Gerät in meinem gesamten Netzwerk als AirPlay / Wifi Lautsprecher zur Verfügung.

Audio-Qualität

Kommen wir zu den wichtigsten Aspekt eines Lautsprechers – der Klang. Obwohl der GGMM M3 nur 34 x 17.5 x 12.5cm groß ist, liefert er einen sauberen und satten Klang. Die Kevlar-Treiber im MDF-Korpus lassen Musik und Audiobooks klar und deutlich klingen. Balladen klingen kristallklar mit einem warmen Klang der sehr angenehm rüber kommt. Insgesamt bin ich positiv überrascht wie sauber ein solche kleiner Lautsprecher klingen kann.

Egal ob Bluetooth oder Wifi – bei beiden Verbindungsarten fand ich den Klang durchweg angenehm.

ANMERKUNG: In meinen Tests habe ich festgestellt, dass der Klang im Wifi-Modus (und AUX Kabel) ganz erheblich mehr Druck hat, besonders der Bass ist hierbei um einiges kräftiger. Addiert man die zusätzliche Reichweite von Wifi gegenüber Bluetooth ist für mich die Entscheidung leicht welchen Modus ich bevorzuge.

Technische Daten

  • Verbindungsmethode: Wi-Fi/ Bluetooth/ AUX
  • Ausgangsleistung: 40W
  • Frequenzgang: 60Hz ~ 20kHz
  • Bluetooth 4.0 mit APT-X
  • Wi-Fi Kompatibilität:
    • AirPlay für iOS 7.0/ höher und Mac OS X/
    • DLNA für Android 4.0/ höher
    • WP8/Wi-Fi SoundCard für Windows
  • Kompatibel mit 2.4Ghz WLAN
  • Stromeingang: DC 18V/3A
  • Abmessungen: 34 x 17.5 x 12.5cm

GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher

Das Produkt kaufen

Sale
GGMM M3 Multiroom-Lautsprecher Wi-Fi/ Bluetooth Lautsprecher AirPlay-Lautsprecher Hi-Fi 2.0 Stereomusiksystem, 40W-Leistung Mit 2xpassiven Radiatoren, Kevlar Lautsprecher Und APT-X Technologie, Retro Design Mit Lederbezug, Kompatibel mit Airplay, DLNA, Spotify, iHeartRadio (Kaffee)
  • Premium Sound: Professioneller Kevlar Lautsprecher (2x Mittelton-Lautsprecher aus Glasfaser und 2x Hochton-Lautsprecher aus Seidenmembran) ausgerüstet mit 12mm dicker MDF-Holzkiste bietet satten, kristallklaren Sound und kräftigen Bass. Im Vergleich zu anderen marktüblichen Bluetooth-Lautsprechern besitzt GGMM M3 ein größeres Volumen, welches viel kräftigeren Sound produziert
  • Wi-Fi / Bluetooth / Aux: Verbinden Sie direkt mit Ihrem Wi-Fi-Netzwerk für Internetradio, Ihre Musikbibliothek und Lieblings-Online-Streaming-Musikdienste wie Spotify, Pandora und iHeartradio und streamen Sie Musik durch Airplay/DLNA innerhalb 50 Meter WiFi-Empfangsbereich. Verlustfreies Musik-Streaming in CD Qualität ohne Verzerrung dank integriertes DAC, hochauflösendes APT-X und Wi-Fi Übertragung (per Wifi-Direct oder Wifi-Router)
  • Musikwiedergabe Zuhause einfach und kabellos: 2015 Reddot Award Gewinner mit Retro-Design, handgemachtem Lederbezug und CNC Aluminium-Frontplatte. Verhältnismäßig mittlere Größe macht M3 den idealen Indoor-Lautsprecher zum Wohnzimmer, auf dem Nachttisch, Büroschreibtisch oder zum Entertainment-Center

Fazit

Design ist immer eine Frage des eigenen Geschmacks. Mir persönlich gefällt der GGMM M3 optisch extrem gut. Auch klanglich bin ich mit den Ergebnisse mehr als zufrieden. Speziell wegen seiner Optik bekommt der M3 bei uns im Esszimmer seinen dauerhaften Platz um uns und Gäste zu unterhalten.

Mein einziger Kritikpunkt ist nicht am Gerät selber, sondern der mobilen Applikation. Hier bricht ab und zu die Wifi-Verbindung einfach ab und die Gestaltung & Layout sind etwas lieblos gemacht. Da ich allerdings kein Multiroom Setup betreibe, muss ich die App zum Glück nicht benutzen sondern kann einfach meine bisherigen Standards zum Einsatz bringen.

Schreibfehler oder fehlerhafte Angaben gefunden? Markiere diese(n) und drücke dann CTRL + ENTER (macOS) oder STRG+Enter (Windows). Dankeschön!

Bitte bewerte diesen Blog-Artikel. Dankeschön!

Es gibt noch keine Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 23.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bernd

Mensch, Mann, Blogger, Screencaster, Gadgeteer, Early Adopter, Xbox, Mac / Android User & MacDaddy. Co-Founder von drei Kindern. Besitzer von rosenblut.org und sehr aktiv bei YouTube, Twitter, Google+ und natürlich gibt’s auch eine Facebook Fanpage für den Blog.

Sollte euch mein Artikel gefallen haben, würde ich mich freuen wenn ihr bei eurem nächsten Einkauf bei Amazon diesen Link benutzt. Für euch ändert sich nichts (Kaufpreis bleibt unverändert) und ich erhalte ein kleines Taschengeld.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif