Projekt AirTunes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach längerem überlegen habe ich mich entschieden mir ein AirPort Express zuzulegen. 

Der Grund ist relativ simple ich möchte meine Podcasts/Hörbucher in der gesamten Wohnung genießen können ohne die Anlage im Büro aufdrehen zu müssen damit ich es in der Küche oder im Bad hören kann.

Der erste Schritt ist also getan, ich habe mir einen AirPort Express heute bei eBay bestellt, als nächstes suche ich passende Lautsprecher, diese müssen aktiv und relativ kompakt sein. Ich will allerdings keine billigen Lautsprecher die gleich das Knattern anfangen wenn ich doch mal das eine oder andere Lied hören möchte. 

Derzeit gefallen mir die Creative Labs Gigaworks T20 am besten, sie sind nicht die teuersten, scheinen aber bei verschiedenen Tests ziemlich gut abzuschneiden. Wenn Ihr Empfehlungen habt würde ich mich über Kommentare freuen.

QuickPwn/Pwnage für 2.2 released

applepwned

Das Dev-Team hat beide Tools für die neue 2.2 Firmware released. Eine große Warnung an alle die planen einen Soft-Unlock irgendwann mal zu machen – dies wird wohl mit dem Baseband Update welches in der 2.2 enthalten ist nicht mehr möglich sein!

Wer bereits die offizielle 2.2 drauf hat – kann nun also diese ebenfalls einem Jailbreak unterziehen!

Mein QuickPwn verlief sauber und schnell. Ich hatte keinerlei Probleme. Danach habe ich via Cydia meine “Must-Have’s” installiert. SBSettings, Five Icon Dock & biteSMS. Alle Applikationen laufen auch unter der 2.2 einwandfrei.

Ich habe mich diesmal entschieden kein SSH & kein Winterboard zu installieren. Da ich vermute das diese ( bzw. Winterboard & Theme speziell ) mein iPhone extrem verlangsamt haben. Aus diesem Grund verzichte ich auf schöne Icons habe dafür aber ein schnelles 3G.

UPDATE: Das Dev-Team hat vom Pwnage Tool gerade die Version 2.2.1 released, es gab wohl ein kleines Problem mit dem Simple Mode. Dies betrifft nicht das QuickPwn Tool!

Macbook Tipp: Network Location

networklocation-manage-settings-on-your-mac1

Da ich nun wieder ein privates MacBook mein Eigen nennen darf habe ich mich wieder auf eine “ältere” aber absolut geniale Applikation besonnen.

Network Location ist eine Anwendung für OSX das einem sehr viel Handarbeit nimmt. Wer ein MacBook hat kennt das, man ist Zuhause im WLAN, im Büro per Ethernet verbunden oder WLAN, an einem öffentlichen Hotspot der Telekom, etc. etc. in anderen Worten – man ist ständig unterwegs und die Netzwerke ändern sich.

OSX hat bereits eine gute Netzwerkverwaltung – aber das war es dann auch schon. Network Location geht einen erheblichen Schritt weiter. Denn Network Location ändern die Einstellungen vollautomatisch anhand der erkannten Location und der Clou – es kann viele Dinge automatisch ändern. 

Anwendungs Beispiel:

Zuhause: Wenn ich zuhause bin will ich das mein Display auf volle Helligkeit geschalteten wird, meine Lieblings Playliste soll gestartet werden, mein Standard Drucker soll der HP Laserjet sein.

Büro: Ändere mein Hintergrund auf “Meine Firma ist die Beste!”, Aktiviere den Passwortschutz beim Bildschirmschoner, Lautstärke bitte komplett nach unten drehen ( will ja die Kollegen nicht aufwecken )

Dies und viel mehr bietet Network Location – anhand der erkannten Location ( das vorhandene WLAN, ob der Stromstecker drinnen/draußen ist, Netzwerkkabel eingesteckt ist oder nicht, etc. etc. ) kann es sehr viele Einstellungen vornehmen.

Jeder der ein MacBook hat und dies nicht nur auf dem Kaffeetisch hat wird Network Location lieben – probiert es aus – ihr werdet es nicht mehr missen wollen!

SBSettings 1.0

Die ultimative Erweiterung für iPhones/Touch mit Jailbreak – SBSettings – hat ein  Update erhalten und in der 1.0 neue Funktionen & Verbesserungen erhalten.

Neue Funktionen:

1.) Helligkeit Schalter/Slider hinzugefügt
2. Themes. Es wird 8 Themes geben, zwei davon werden mitgeliefert die anderen werden über Cydia nachladbar gemacht
3.) Dock. Man kann nun die Einstellungs Applikation seinem Dock hinzufügen
4.) SBSettings wird nun daran gehindert zu laden wenn der Lock-Screen aktiv ist um ein ungewolltes Laden der Applikation zu verhindern.
5.) Der Home-Button schließt nun das SBSettings Fenster, da das kleine X schwer zu “treffen” war.

Das Update ist ab sofort über Cydia zu beziehen.

Bestellt… (Angekommen 20.11)

bestellt

 

Heute ( 20.11. ) kam mein neues MacBook. Ich habe mich für das große/kleine entschieden. Also 2.4Ghz, 2GB RAM, beleuchtete Tastatur, 250GB Festplatte.

Noch konnte ich nicht viel mit dem Gerät machen, allerdings ist schon das öffnen der Packung ein echtes Aha-Erlebniss – das MacBook wird schon in der Packung sehr gut präsentiert ( mit einem kleinen schwarzem Label mit “Design by Apple in California” Schriftzug ).

Die Verarbeitung ist absolut genial und die Haptik finde ich besser als bei meinem Mid-08 MacBook Pro.

Anleitung: Wifi Sharing

anleitungenheader-wifitutorial.png

header_wifitutorial.png

 Das Macs einfach sind wissen wir alle – und hier ist eine super kurze Anleitung die es ermöglicht eure Internetverbindung ( WLAN oder ETHERNET ) mit einem anderen Computer bzw. WLAN Gerät ( iPhone, Touch, Notebook, etc. ) zu teilen.

Das ganze benötigt keine 3 Minuten und Ihr könnte eure Internet Verbindung teilen.

Was benötigt ihr?
1. Mac mit aktiviertem Airport
2. Internetverbindung an dem Rechner Mac von 1.

Anleitung

Geht in die System Einstellungen und wählt “Sharing”
Systemeinstellungen.png

Wählt nun “Internet-Sharing” aus der Liste
Sharing.png

Unter dem Punkt “Verbindung gemeinsam nutzen” wählt ihr nun eure Internetverbindung die ihr teilen wollt, in meinem Beispiel will ich den Ethernet Anschluss mit WLAN Geräten teilen.

Dann klickt ihr ERST auf Airport-Optionen um die Verschlüsselung zu aktiveren - DANACH setzt Ihr den Haken bei AirPort

Sharing-1.png

Systemeinstellungen-1.png

Zu guter letzt setzt Ihr den Haken bei Internet-Sharing. Ab sofort spielt der Mac an dem ihr diese Einstellung vorgenommen habt den Router für jegliche WLAN Geräte die das Internet nutzen wollen.

 
Hinweis: Leider wird nur die WEP Verschlüsselung angeboten – ich empfehle nicht diese Art der Internetssharing dauerhaft in Betrieb zu lassen, da WEP sehr einfach zu knacken ist. Für kurzeitige, schnelles Internetsharing ist es jedoch mehr als aussreichend

App-Tipp: Friendbook für iPhone

Die Firma Tapulous hat mit seinen Apps (Twinkle, TapTap, TapTap Revenge, etc) bereits einen sehr guten Eindruck für tolle iPhone Applikationen hinterlassen. Seit ein paar Wochen bin ich Beta Tester der neusten Tapulous Apps und eine Applikation die mir besonders gefallen hat ist nun für jeden zu haben.

Friendbook ist eine geniale und super günstige ( 79 cent ) Applikation die eigentlich eine Kontaktverwaltung, Facedialer UND ein Visitenkarten Program ist.

Ich will gar nicht großartig auf den Facedialer ( ermöglicht das ablegen einer Favoriten Liste eurer Kontakte mit Bild, ein Klick der Kontakt wird angerufen ) eingehen sondern auf den “Visitenkarten” Teil der Applikation – denn die ist absolut genial.

Wir wir ja alle wissen versteht das iPhone nicht wenn jemand eine SMS mit seinen Kontaktdaten schickt – mit Friendbook können wir das auch – aber wesentlich cooler! Stellt euch folgende Situation vor – ihr habt Friendbook auf eurem iPhone, eine Person vor Ort ebenfalls. Wenn ihr nun beide Friendbook startet und beide euer iPhone schüttelt “sehen” sich die beiden iPhones und ihr könnt eure Visitenkarten austauschen.

Die Verbindung zwischen den beiden iPhones wird nicht direkt von iPhone zu iPhone hergestellt – sondern über den Tapulous Server, d.h. keiner muss seine Netzwerk Einstellungen ändern nur um Visitenkarten auszutauschen. Das iPhone nutzt also jegliche Internet Verbindung die ihr zur Verfügung habt ( 3G, Edge oder eben WLAN ).

Friendbook schickt eure GPS Location an den Tapulous Server – wenn nun zwei iPhones an der selben Stelle geschüttelt werden erkennt der Server dies und offeriert das man seinen Kontakt austauschen kann – aber keine Angst, es wird gefragt ob du z.B. mit dem iPHone “Blablab” austauschen möchtest ( hilfreich wenn man z.B. in einem Zug sitzt, oder auf einer Messe ist und einige Friendbook nutzen! )

Ein paar visuelle Eindrücke findet Ihr unter dem Promo-Video für Friendbook:

 

[imgset:72157609076130079,thumbnail,true]

OSX Widget Tipp: WRadio

Mehr als 1500 Radio Stationen – per Knopfdruck und im Dashboard von eurem Mac, das erhaltet Ihr bei WRadio. Ein (für mich) super Widget der auf keinen Fall auf einem Mac fehlen darf.

Das wichtigste für ein Radio Widget sind natürlich die Radiostationen und hier ist WRadio sehr gut aufgestellt, alleine aus Deutschland findet man 180 Sender, USA 564, etc.

Das Farbdesign kann man auf vier verschiedene Farben einstellen, es gibt ebenfalls einen Mini-Modus wo man nur eine Play/Pause/Stop Taste hat. Zudem können Album Informationen direkt eingeblendet werden mit Links zu Plattformen wo man das Lied/Album dann kaufen kann – oder eben nur sich das Musikvideo ansehen.

Allem in allem ist das Widget seine 4,90 EUR wert.

  • Veröffentlicht in: Mac
Seite 69 von 83« Erste...6768697071...Letzte »
rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.