Spiele-Tipp: Topple

Dieses Spiel macht so verdammt süchtig! Und das schönste – es kostet derzeit nur 0,79 EUR! Das Spielprinzip ist relativ einfach – “hochstapeln” ist angesagt.

Wer das Spiel Jenga kennt, hat das Spielprinzip bereits verstanden – aber dank der Technik des iPhones/Touch macht es noch mehr Spaß als das “Original”

Der MotionSensor wird zum balancieren benutzt, die Fingergestures zum drehen und bewegen der “knuddeligen Steine”. Die Animationen sind sehr schön gemacht und helfen auch bei der besten Strategie. Die Musik obendrauf und man hat ein tolles Spiel und der Preis ist ein absoluter Hit – da MUSS man einfach zugreifen!

Am besten gleich holen! (iTunes Store Link) oder schaut euch auf der Hersteller Site ein Video und Screenshots an.

MacBook: Kein Firewire! AHHHH die Diskussionen!

 

Okay, mittlerweile wissen wir alle das die neuen MacBooks ( nicht die MacBook Pros ! ) keinen Firewire Port mehr haben ( die “alten” haben FW400 ). Nun beginnen überall die Diskussionen warum Apple diesen Schritt gemacht hat, vor allem weil Apple die Firma war die Firewire erfunden und auch in ziemlich jeden Produkt gepusht hat wo es nur ging.

Der Vorteil von Firewire liegt klar auf der Hand, auch wenn die Datentransfer Rate nicht immer mit USB2.0 auf dem Papier mithalten kann ist FW trotzdem schneller! Warum? Es belastet, im Gegensatz zu USB, die CPU nicht so stark.

Was mich ankotzt sind die ständigen Diskussionen wo IMMER nur von FW-Camcordern gesprochen wird und das man diese nun nicht mehr mit den neuen MB’s nutzen kann. Was mich mehr ankotzt ( ausser dem fehlenden FW Port am MB ) ist das alle vergessen was für viele Vorteile der FW Port an einem Mac noch hat.

1. Target Disk Mode ( man kann einen Mac an einem andern Mac anschließen und während dem booten einfach die Taste “T” drücken – der Mac an dem die “T” Taste gedrückt wird erscheint dann an dem anderen Mac als externe Festplatte – versuch das mal mit einem Windows Rechner!

2. Die Belastung bei großen Datenmengen über FW ist wesentlich geringer als bei USB

3. Schon mal versucht Videoediting mit USB2.0 zu machen – viel Spaß! – FW ist hier wesentlich schneller und komfortabler.

Ich habe fertig…

VisualHub ist tot – VisualHub lebt

Vor ca. zwei Wochen hat der Entwickler von VisualHub sein Programm eingestellt. Es war/ist nicht mehr möglich von der Hersteller Seite das Program zu laden. Nun hat der Entwickler das ganze in SourceForge auf OpenSource Basis zur Verfügung gestellt. Derzeit gibt es keine fertige Version von FilmRedux ( so heißt das Projekt nun ) zum herunterladen. Aber wer XCODE bereits auf seinem Mac installiert hat kann sich in wenigen Minuten selber FilmRedux compilen! Das ganze dauert keine 5 Minuten.

 

 

 

Schritt 1: 
Terminal starten und dann folgendes reinkopieren:
svn co https://transcoderredux.svn.sourceforge.net/svnroot/transcoderredux transcoderredux

Schritt 2: 
Terminal wird sich mit dem Sourceforge Server verbinden und kurz fragen ob das Zertifikat angenommen werden soll. Hier die Taste “P” drücken

Schritt 3: 
Nun befindet sich im Benutzerverzeichniss der Festplatt ein Ordner mit dem Namen transcoderredux

Schritt 4:
In den Ordner transcoderredux gehen und dort in FilmRedux, dann die Datei FilmRedux.xcodeproj starten es sollte sich XCODE öffnen

Schritt 5:
Nachdem das Projekt geladen wurde, einfach in der Menuleiste auf BUILD gehen

Schritt 6: 
Fertisch ;-) Die Applikation FilmRedux ist fertig & wird gestartet

Beta Tester für Tapulous (Twinkle,Friendbook,etc)

 

Yippy! Heute Morgen kam die eMail von Tapulous das ich als Beta Tester aufgenommen wurde. Dies freut mich besonders, da ich Twinkle schon seit den ersten Tagen benutze. Nun darf ich die kommenden Versionen bzw. noch nicht veröffentlichte Software auf meinem iPhone testen.

Speziell Friendbook hat mich sehr interessiert, die Applikation die nur kurzeitig im AppStore war und dann wegen technischer Probleme entfernt wurde. Ebenso Collage & TapTap sieht verdammt gut aus.

 

 

 


Die neuen sind da: MB, MBP & MB Air + Cinema Display

So, die Katze(n) sind aus dem Sack. Es gibt komplett neue MacBooks, MacBook Pros, MacBook Air und obendrauf noch ein neues 24″ Cinema Display ( was einem iMac seeeehr ähnelt )

Das MacBook hat mich am meisten interessiert und die Gerüchte wurden war. Es ist komplett Alu und ähnelt dem Design absolut dem neuen MacBook Pro – aber eben mit einem kleineren Display.

Wer sich die gesamte Keynote ansehen will kann dies nun in iTunes tun – “klick mich“.

Die gesamten Daten werde ich hier nicht auflisten und leite euch lieber auf die offizielle Site von Apple.

MacBook

MacBook Pro

Cinema Display

[imgset:72157608022686692,thumbnail,true]

[imgset:72157608022711256,thumbnail,true]

[imgset:72157608032583467,thumbnail,true]

Bilder vom neuen MacBook & MacBook Pro

UPDATE: engadget.com hat zwei neue Bilder vom angeblich neuen MacBook Pro gepostet.

Vom Design her würde es sehr gut in das Konzept von Apple passen. Auffällig ist der fehlende Trackpadbutton, der schwarze Rahmen rund um das Display, die schwarze Tastatur. Ebenso will endgadget erfahren haben das die neuen MacBook Pros nicht einen sondern gleich zwei NVDIA GPUs enthalten ( also eine Art Hybrid SLI für extreme Grafikpower aufweisen ). Leider wollen sie auch erfahren haben das es angeblich kein neues MacBook geben wird. Wobei dann der Titel “The Spotlight is on Notebooks” nicht korrekt wäre. Es wird spannend, die letzten Stunden zum Notebook Event sind angebrochen!

———

Die Website Macxs.cn hat neue Bilder zur Verfügung gestellt, die wesentlich besser in der Qualität sind. Dort werden das neue MacBook wie auch das neue MacBook Pro gezeigt. 

Noch immer ist die Frage offen ob das neue MacBook ein “Dual-Farbe” verfügbar sein wird ( Innen ALU / Aussen schwarzer Kunstoff ) – ich hoffe ja das es ein komplettes Alu MacBook geben wird – aber am Dienstag werden wir es alle wissen.

Die offensichtlichen Änderungen zu den bisherigen Modellen:

– Das optische Laufwerk ist nun auf der rechten Seite ( wenn man vor dem Notebook ist )

– Alle Anschlüsse sind nun Links zusammengefasst

– An/Aus Knopf ist auf der rechten Seite ganz oben

– Großes Touch/Trackpad – wie beim MacBook Air

– Hat keine “Ösen”

 

Hier die Bilder:

[imgset:72157607957488049,thumbnail,true]

  • Veröffentlicht in: Apple

Ich bin bei Schmap :-)

Eines meiner Bilder hat es in den Schmap Kartendienst geschafft – für was Geodaten so alles zu gebrauchen sind *g* Naja, der Service hat mir vorher nichts gesagt und ich finde es einfach nur cool das einer meiner (schlechten) Bilder es geschafft hat dort veröffentlicht zu werden hehe.

SFTP-Verbindung einrichten (iPhone/Touch)

Um den Jailbreak des iPhones/iPod Touch voll auszureizen muss/möchte man unbedingt auch per FTP auf sein iPhone zugreifen können. Um dies zu können benötigt man eine SFTP Verbindung. Hier eine kurze Anleitung wie man eine solche einrichtet.

Was wird benötigt:

1. Jailbreak auf dem iPhone/Touch
2. openSSH installiert (einfach über Cydia direkt auf dem Gerät installieren)
3. Einen SFTP fähigen Client ( z.B. Cyberduck, welches ich auch für dieses Tutorial       benutze )

Anleitung für die Einrichtung:
(klickt auf die Bilder um eine große Ansicht zu erhalten )
Schritt 1/3
Schritt 2/3
Schritt 3/3

WICHTIG! Die erste Verbindung kann etwas länger dauern – da bei der ersten Verbindung sichere Schlüssel generiert werden. Dieser Vorgang hat bei mir z.B. das erste mal fast 2 Minuten gedauert. Also ruhig bleiben und warten!

Nachdem man erfolgreich eine SFTP Verbindung eingerichtet hat kann man sich auf dem iPhone/Touch “frei” bewegen. Also Vorsicht – ihr könnt damit auch Sachen anstellen die es erfordern einen kompletten Restore zu machen!

[nggallery id=69]

Hund liebt CSI

Ja ich gebe es zu, ich bin ein Serien Junkie. Unter anderem schaue ich mir sehr gerne alle drei CSI ( im Original, ich hasse die Syncro ) – aber dieser Hund liebt den Titel Song ( von The Who -“Who are you” ) wohl extrem ;-)

Seite 69 von 82« Erste...6768697071...Letzte »
rosenblut.org nutzt Cookies um seine Dienste kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung von rosenblut.org erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren.