Neues Kommentar System: Disqus

Ich habe heute Disqus als neues Kommentar System aktiviert. Es bietet gegenüber dem eingebauten Kommentar System von WordPress für Besucher und auch für mich als Bloginhaber einige Vorteile.

 

Die Vorteile für Besucher meines Blogs:

  • Wenn ihr schon ein kostenloses Disqus Account habt müsst Ihr euch bei mir nicht registrieren
  • Wer ein Facebook Account hat und Facebook Connect nutzt kann sofort loslegen
  • Wenn ihr ein neues kostenloses Disqus Account anlegt könnt ihr bei mir und tausenden anderen Blogs sofort kommentieren
  • Disqus Benutzer können bei Disqus ihre anderen Dienste (Twitter,Flickr,Facebook,etc) einpflegen, mit einem Klick kann man diese dann auch auf meinem Blog einsehen
  • Es gibt ein Google Reader Plugin, auch damit könnt Ihr kommentieren
  • Wenn jemand auf euren Kommentar antwortet erhaltet ihr (auf Wunsch) eine eMail
  • Ihr könnt auch einen Videokommentar hinterlassen.

 

Die Vorteile für andere Blog-Inhaber:

  • Euer Blog und weiteren Social Networks werden innerhalb von Disqus verlinkt ( = guter Traffic ! )
  • Super einfach zu aktivieren
  • Bisherige Kommentare können in Disqus importiert werden
  • Neue Kommentare fließen in beide Datenbanken – falls es also nicht gefällt – einfach deaktivieren und ihr habt keinen Kommentar verloren
  • Statusinfos über Kommentierer
  • Kommentare gehören euch – ihr könnt sie auch aus dem Disqus System jederzeit exportieren
  • Gute Integration ins WordPress Dashboard
  • Facebook Connect macht es noch einfacher für Besucher teilzunehmen
  • Videokommentare können aktiviert werden falls gewünscht

 

Grunderklärung zu Disqus die ich bei lumma.de gefunden habe.

Disqus erlaubt das Einbinden eines Kommentarfeldes und des hoffentlich daraus resultierenden Kommentarverlaufs auf Weblogs. Nutzer können entweder wie “üblich” einfach ihre Daten beim Kommentar eingeben oder sich einmal registrieren und dann überall bei Blogs mit Disqus sofort loslegen mit dem Kommentieren. 

Das einmalige Registrieren erlaubt aber noch einige Spielereien mehr, so kann man auch bei Disqus im Profil noch die eigenen Profile bei Flickr, Tumblr, LinkedIn, Facebook, Twitter und Delicious hinterlegen. Und seit kurzem gibt esUpdated popup profiles: View recent comments and Twitter status, was eben dazu führt, dass man auch als Verfasser eines Kommentares eingebettet ist in seinen SocialMedia-Kontext. Andere Nutzer können einfach nur mit der Maus über das Foto oder den Namen des Kommentators fahren und schon sehen sie in einem Popup die letzten Kommentare des Disqus-Users und sein letztes Twitter-Update, aber auch die Links zu den anderen Profilen des Users. Ich erwarte dadurch ein gesteigertes Kommentarverhalten, da man noch besser sehen kann, um wen es sich bei den anderen Leuten handelt und wo diese bereits kommentiert haben.

 

3 Antworten auf „Neues Kommentar System: Disqus“

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO