Hässlich aber gut…

Ich weiß der Titel ist etwas merkwürdig, aber so ging es mir als ich das erste Mal diesen Konverter gestartet habe und dachte mir, oh nein bitte nicht wieder so ein Windows Teil das man auch für Mac herausgebracht hat ohne sich Gedanken über die Philosophie von Apple zu machen.

Der iFunia Video Converter Pro ist ein “Einer-für-Alles” Konvertierungsprogramm, dass einem so ziemlich jede Art von Video & Audio Konvertierung abnimmt. Zusätzlich bietet es die Möglichkeit Videodateien zu editieren, Effekte hinzuzufügen, Wasserzeichen ( Text oder eigene Grafik ) und mehrere Dateien in einer zu speichern.

Es unterstützt eine riesige Auswahl an Film & Audio Dateien.

Video Eingangsformate

  • AVI, MPG(MPEG), WMV, MP4, MOV, VOB, ASF, RM, RMVB, 3GP, 3G2, FLV
  • MKV, MOD, TOD, TS, DV, H.261, H.264, M4V, DAT
  • AVCHD Video (*.mts, *.m2ts), H.264/MPEG4 AVC Video(*.m2ts;*.mts), Quick Time HD Video (*.mov), WMV HD Video (*.xwmv), Audio-Video Interleaved HD Video (*.avi), MPEG2 HD Video (*.mpg; *.mpeg), MPEG4 HD Video(*.mp4), MPEG-2 TS HD Video (*.ts), HD FLV Video(*.flv)
  • NUT, YUV, NSV, MPV, MJPG, MJPEG, DIF, DVR-MS, QT, etc.

Video Ausgangsformate

  • AVI, DivX(.avi), XviD(.avi)
  • MPG, WMV, MP4, H.264/MPEG-4, MOV, ASF, RM, 3GP, 3G2, FLV, VOB
  • MKV, H.264/MPEG-4 AVC (*.mp4), MPEG2 HD Video (*.mpg), Quick Time HD Video (*.mov), WMV HD Video (*.wmv), Audio-Video Interleaved HD Video (*.avi), ASF HD Video(*.avi)
  • iTunes MP4, M4V, MP3, MOV, AIFF, M4A
  • iPod supported video, iPhone supported video, PSP&PS3 supported video, AppleTV supported video, xBox 360 supported video, Mobile Phone supported video, PMP supported video, etc.

Audio Ausgangsformate

  • AAC, WAV, MP3, WMA, OGG, AIFF

Geräte Formate

  • iPod, iPod nano, iPod classic, iPod shuffle, iPod touch
  • iPhone, iPhone 3G, iPhone 3G S, Apple TV
  • PSP, PS3
  • Xbox, Xbox 360
  • Zune, Zune HD
  • General 3GP mobile phone, BlackBerry, Nokia, etc.
  • General MP4 players: Archos, iRiver, Nokia, Creative ZEN, etc.

Um ein reale Abschätzung geben zu können habe ich den iFunia Video Converter Pro gegen die letzte offizielle Version von VisualHub ( leider nicht mehr erhältlich! ) laufen lassen.

Beide Programme haben mir bei einer 65MB Datei im MOV Format bei 1280×720 eine Konvertierungszeit von knapp 7 Minuten angezeigt. VisualHub war nach 6:27 fertig – iFunia benötige 8:24 – beide Endergebnisse waren HD MP4 Dateien und das Visuelle Ergebnis war exakt gleich. Allerdings war die iFunia Datei 81MB ( also größer als die Original Datei! ) während die VisualHub Datei nur 35MB groß war!

Fazit

Ich bleibe bei Handbrake 😉 VisualHub – auch wenn es dafür keine Updates mehr gibt. Zum Glück konnte ich noch eine Lizenz ergattern bevor es eingestellt wurde. Warum habe ich diese Review eigentlich geschrieben? Ich bekomme immer wieder Anfragen was man den zum Konvertieren der unterschiedlichsten Formate benutzen könnte – und da ich nicht mehr auf VisualHub verweisen kann habe ich mich entschieden iFunia für euch zu testen.

Ja, es ist ein hässliches Programm und auch das Icon wird man sicherlich sofort ändern wenn man sich entscheidet es auf der Platte zu behalten. Es schaut wie ein Windows Programm aus – was ich hier noch einmal explizit erwähnen möchte. Leider legen manche Firmen nicht soviel Wert auf das Aussehen ihrer Programme und meistens sind es die Firmen, die aus der Windowsecke kommen und meinen sie könnten auf dem Mac genauso hässlich aussehen.

Wer allerdings kein VisualHub sein Eigen nennt und einen Alleskönner im Bereich der Umwandlung sucht sollte sich die kostenlose Demoversion von iFunia Video Converter Pro zumindest einmal näher ansehen. Die Vollversion kostet derzeit $30

Welches Programm benutzt ihr?

Mich würde nun interessieren. Was benutzt ihr für Programme auf dem Mac um die unterschiedlichsten Datein in H.264 zu wandeln?

Update (Handbrake Test):

Gerade eben habe ich dasselbe Video mit Handbrake ebenfalls mal in H.264 umrechnen lassen und ich muss sagen – WOW – die Geschwindigkeit mit der 0.9.4 in 64bit war extrem, keine 3 Minuten und es war fertig. Was dann noch mehr überrascht hat – die Datei war nur noch 10,5MB groß – aber ich würde behaupten, schaut immer noch perfekt aus! Mein Tipp daher – auf alle Fälle Handbrake laden und ausprobieren – riesen Vorteil – es kostet nichts!

12 Antworten auf „Hässlich aber gut…“

  1. Größtenteils nutze ich auch Handbrake, in letzter Zeit gerade für Serien aber verstärkt Videomonkey (das Open Source Projekt von Visual Hub). Ist schön schnell und holt sich von der IMDB das Artwork und die Episodenbeschreibung und packt sie mit in die Datei. Ebenso wird die Staffel- und Episodennummerierung korrekt gesetzt und damit in iTunes direkt richtig sortiert.

  2. Ich benutze zur Umwandlung meiner MPEG Transportstreams aktuell “MPEG Streamclip”. Ein gutes Programm.
    Allerdings bin ich immer auf der Suche nach schnelleren Programmen. Mal sehen, ob eines der vorgestellten Programme die von mir benötigte Funktionalität hat …

    1. So, ich habe jetzt Handbrake mal gegen MPEG Streamclip laufen lassen. Testobjekt war ein 45 Minuten Video aus der ZDF-Mediathek (flv-Format) —> Umwandlung in MPEG4 (60% Qualität, Rest unverändert).
      MPEG Streamclip: 24 Minuten (400 MB)
      Handbreak: 14 Minuten (350 MB)

      Qualitativ sehe ich keinen Unterschied.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO