Persönlicher Hotspot: Huawei e5830

Mit dem anstehenden iPad Kauf habe ich mit mir selbst gekämpft – WiFi oder 3G Version?! Durch einen Tweet von @Seagers wurde ich auf den Huawei e5830 aufmerksam. Der Huawei e5830 ermöglicht es einen persönlichen Hotspot einzurichten und bis zu drei anderen WiFi Geräten so den Zugang zum Internet zu erlauben.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand – anstelle eines UMTS Sticks, der eben nur an Computern nicht aber mit dem iPad, iPod Touch funktioniert kann man mit einem persönlichen Hotspot wirklich jedem WiFi Gerät einen Zugang zum Netz bieten.

Anstelle das “Original” von MiFi zu kaufen ( Kostenpunkt ca. €240,- bei Amazon ) kam der Tipp von Seagers gerade richtig. So habe ich den Huawei e5830 über ebay.co.uk gekauft und inklusive Porto €81 bezahlt. Das nenne ich mal einen guten Deal!

Was ist mit dem Huawei e5830 möglich?

  • Benutzt eine normale SIM Karte um Verbindung mit dem Provider aufzunehmen
  • Stellt bis zu 5 WiFi Geräten gleichzeitig eine WLAN Verbindung zur Verfügung
  • Adminstration über Weboberfläche
  • Per Knopfdruck WiFi zur Verfügung stellen, ebenfalls ein Knopfdruck für 3G/EDGE
  • Micro-SD Karten Slot ( Kartenleser wenn am Computer via USB angeschlossen )

Lieferumfang

  • 1x Huawei e5830
  • 1x 3,5v 1500mAh Akku (wechselbar)
  • 1x Kurzes USB Ladekabel
  • 1x Englische Stromversorgung
  • 1x Bedienungsanleitung
  • 1x Kurzanleitungskärtchen
  • 1x SSID & WiFi Key Karte

Was benötigt man noch um es wirklich nutzen zu können?

Damit man den Hotspot auch nutzen kann wird eine SIM-Karte benötigt. Ich selber habe hier eine T-Mobile SIM-Karte mit dem web’n’walk Connect L ECO ( ohne Hardware ). Mein Huawei e5830 funktioniert jedoch mit jedem Anbieter ( da unlocked! ), somit könnte ich jede SIM-Karte benutzen.

Setup – schwer/einfach?

Der Setup war relativ einfach. Ich sage relativ da ich mich erst kurz in die Materie eindenken musste, danach ging alles relativ flux. Über das Webinterface legte ich ein T-Mobile Profil an mit den passenden Daten und weil ich es anders gewohnt bin habe ich auch noch die IP Adresse des Huawei geändert.

Zwar wird mein Huawei nicht ständig online sein – aber er ist ja für unterwegs gedacht, darum habe ich auch im Webinterface die Sicherheitseinstellungen geändert. Für mich war WPA2-PSK die beste Option.

Verbindungsmöglichkeiten

Ebenfalls im Webinterface läßt sich konfigurieren wie der MiFi die UMTS/EDGE Verbindungen nutzen soll. So kann man z.B. wählen ob man manuell den Verbindungsknopf drücken möchte oder ob er bei Bedarf verbinden soll. Letzteres bedeutet, wenn ein verbundenes Gerät eine Internetverbindung anfragt wird diese automatisch hergestellt. Ich habe es (erstmal) auf manuell gelassen.

Im Einsatz / Anwendung

Der Huawei e5830 hat drei Knöpfe die seitlich am Gerät angebracht sind. Der An/Aus Knopf, der WiFi Knopf und der Verbindungsknopf. Wenn man da Gerät anmacht wird einem via aufleuchtender Lichter der Status angezeigt.

Als erstes drückt man nun den WiFi Knopf um den Hotspot zu aktivieren – nun können sich bereits Geräte ( ich habe es mit meinem MB getestet ) bereits mit dem MiFi verbinden. Nach dem Klick auf Blutspender (Name meines MiFi Hotspots) werde ich nach dem Passwort gefragt und habe ab sofort eine WiFi Verbindung zum MiFi.

Nun drückt man den Verbindungsknopf – der Huawei stellt nun eine Verbindung mit dem UMTS/EDGE Provider auf – ab sofort surft das MB per T-Mobile.

Hardware / Software

Der Huawei e5830 kommt mit Einwahlsoftware, die allerdings nur für Windows ist. Da ich aber per Webinterface alles einstellen kann benötige ich keine extra Software und selbst am iPhone kann ich via Safari Einstellungen ändern/anpassen falls benötigt.

Das Gerät selber ist gerade mal 9,5cm lang, 5cm breit und 1,5cm hoch – es ist sehr leicht und der “schwerste” Teil ist der Akku – dieser hält übrigens mehr als 5 Stunden ( andere Käufer haben diesen Wert berichtet – ich selber habe es  noch nicht so lange, kann also nichts dazu sagen ) durch bevor er wieder geladen werden muss.

Die Verarbeitung ist gut. Komplett Kunstoff auch wenn die Front ein wenig Aluminium vorgaukelt. Die Leuchanzeige gibt einem schnell Überblick was der derzeitige Zustand ist.

Aufladen

Der Huawei ( die Version von mir ) hat einen englischen Stecker, d.h. es passt nicht in unsere normale Deutsche Steckdose. Das ist jedoch nicht weiter schlimm. Mit dem mitgelieferten USB Kabel kann man es bequem an jedem Computer aufladen. Natürlich kann man sich auch ein USB-Steckdosen Ladegerät zusätzlich kaufen.

Ob es mit dem iPhone Ladeadapter ( der ja auch ein USB Gerät ist ) funktioniert habe ich noch nicht probiert.

Erster Eindruck / Fazit

Bislang habe ich da Gerät nur lokal bei mir hier getestet, bin allerdings von den neuen Anwendungsmöglichkeiten überzeugt ( klar sonst hätte ich es mir nicht zugelegt ). Für mich liegt der große Vorteil gegenüber UMTS Sticks das ich wirklich jedes WLAN Gerät damit nutzen kann, ich z.B. im Zug oder unterwegs auch einem Bekannten die Möglichkeit geben kann mit meinem Hotspot zu surfen.

Der Webinterface Setup könnte für Anfänger ein wenig fordernd sein, da natürlich die Grundeinstellung auf 3UK ausgelegt ist und man erst sein eigenes Profil anlegen muss. Wer sich aber die Anleitung durchliest und ein wenig mit dem Webinterface beschäftigt sollte auch diese kleine Hürde nehmen können.

Wenn ich mehr Erfahrung unterwegs damit gemacht habe werde ich evtl noch einmal ein Update zu diesem Artikel verfassen.

WICHTIG: In dieser Review geht es um den Huawei e5830 den ich hier gekauft habe. Nicht alle verkauften e5380 bieten Zugriff auf das Webinterface. So müsste man erst eine neue Firmware selber einspielen, bei meinem war/ist das nicht der Fall – hier ist alles bereits freigeschalten und ich kann wirklich alles selber einstellen & verwalten. UPDATE: Mittlerweile ist das Angebot abgelaufen, ob/wann der Anbieter ihatethevatman wieder welche anbietet kann ich euch natürlich nicht sagen – da hilft nur – bei ebay.co.uk zu suchen und hoffen.

66 Antworten auf „Persönlicher Hotspot: Huawei e5830“

  1. hi bernd, habe mir mal den artikel durchgelesen. du sagts man könne jede Karte einwerfen, da unlocked. Jetzt kommts zur Frage. Ich möchte für den Sommerurlaub mein Macbook nach mallorca nehmen und suche nun händeringend nach einem kostengünstigen anbieter. könntest du mir, außer der t-mobile variante ein paar vorschläge machen?

    1. Wende Dich mal in Twitter an: “twc_wmc”. Der hat in den Dingen echt Ahnung und kann auch entsprechende Karten vermitteln – glaub ich. Gruß von mir.

  2. Mich würde die WLAN-Reichweite interessieren.
    Hintergrund: Ich habe hier mießen Funkempfang in einigen Teilen der Wohnung. Man könnte den Huawei an einen günstigen Empfangsort legen und dann entsprechend (besser) surfen.

    1. Das Gerät hat eine extrem kleine WLAN Reichweite, d.h. in meinem Test musste ich in weniger als 3 Metern Umkreis sitzen damit ich den vollen WLAN Empfang hatte. Verwundert mich aber nicht, da es ja ein kleines Teil ist und nicht dazu gedacht ist einen gesamten Raum/Haus/Wohnung zu “bestrahlen”.

  3. Boah DANKE für diesen tollen Artikel zu diesem, meiner Ansicht nach, genialem Funktionalen Gerät. Damit ist meine Kaufentscheidung für das iPad definitiv fest, es wird nur ein iPad mit WiFi Version ohne 3G! Denn wenn Ich mir auch so ein Gerät zulege, bekomme ich ja den Mehrwert das ich nicht nur explizit mit meinem iPad online gehen könnte über 3G sondern auch mit anderen Geräten.

    Gleich mal Bookmark gemacht!

  4. Ich bin mit meinem MiFi mehr als zufrieden! Einzige kleine Schwierigkeit war die Eingabe der Provider Daten, aber das war es auch schon. Ein MBP/Netbook und zwei iPhones laufen nun brav über WLAN 🙂

  5. Gerade noch über mein UMTS Stick gefreut…
    nun hast Du, dank Deines Artikels, einen absoluten Kaufreflex ausgelöst. Leider hat der Händler den Preis etwas angezogen und das Pfund scheint auch nicht so günstig zu stehen.
    Egal, freu’ mich schon voll auf die Lieferung 🙂

    Gruß und Merci,
    Joachim

    1. In meiner Erfahrung ist die Reichweite eher 10-20m. Voll okay wenn man bedenkt, dass das Teil in die Hemdtasche passt.

      Angeblich erweitert sich der Radius erheblich wenn das Gerät direkt an die Steckdose angeschlossen ist. Habe ich aber noch ausprobiert.

  6. Ich schwöre nach wie vor aufs Original, das MiFi – was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus… bzw. in den Rucksack.

    Das funktioniert right out of the box, Sim rein und los gehts… keine umständlichen Konfigurationen eingeben – einfach lossurfen. Meine o2 Sim hat es ohne Probleme erkannt und sich direkt ins UMTS Netz eingebucht… so soll es sein.

    Reichweite ist auch sehr gut – meine ganze Wohnung ist abgedeckt (zumindest in den Bereichen in denen der verbaute Stahl nicht dem Empfang beeinträchtigt… aber das Problem hat mein Router auch).

    Und die Möglichkeit bis zu fünf weitere Geräte damit zu verbinden ist unbezahlbar… iPhone, MacBook/Pro, ZuneHD, Eye-Fi – einfach wunderbar.

    1. Für mich persönlich war der Unterschied von ca. €230 zu €80 in der Anschaffung ein großer Punkt und nachdem die Konfiguration einmal abgeschlossen ist fasst man diese in der Regel nicht mehr an.

      Der Artikel wurde auch aktualisiert in Bezug auf Geräte Anzahl – diese hatte ich fälschlicher Weise mit 3 anstelle von 5 angegeben.

  7. Artikel wurde aktualisiert/korrigiert:

    Der Huawei kann bis zu 5 Geräte gleichzeitig und nicht wie ich zuvor geschrieben hatte 3 Geräte einen Zugang verschaffen.

    Der Akku ist tauschbar und wurde im Lieferumfang vergessen zu erwähnen.

    Der vorhandene Micro-SD Kartenslot wird jetzt ebenfalls aufgelistet.

      1. Wohl mehr ein “naja Bonus” – grundsätzlich dient es als Kartenleser für Micro-SD Karten. Wenn du also ein Gerät hast ( mir würde jetzt gerade nur ein Nokia E65 von mir einfallen ) das eine Speicherkarte hat – könnte man diese auslesen ( auf den Computer ).

  8. Sehr interessantes Review. Ich denke, dass ich mir auch das Huawei Mifi zulegen werde… Über 50% günstiger als das Novatel/Vodafone Mifi, dafür Konfiguriert man doch gerne ein wenig länger 😉

    Muss nur noch herausfinden ob ich mit diesem Multisim bei T-Mobile die zweite Sim Karte auch für Internet am Notebook/Netbook/iPad nutzen darf… ist ein normaler 50 Relax Vertrag inklusive Inet Flat… werd ich aber erst morgen wissen. Sonst steig ich zu O2 um, dort bekommt man 3 Sim Karten mit nur einem Vertrag und kann auch mobiles Internet nutzen 🙂

  9. irgendwie verstehe ich den mehrwert von dem gerät nicht (zumindest wenn man ein iphone hat). ist das eher ein workaround für die knebelverträge von t-mobile und man hätte, wenn man denn tethering ohne extrakosten aktivieren könnte, quasi das selbe?

    1. Nein hätte man nicht. Mit einem persönlichen Hotspot kannst du JEDES WLAN Gerät nutzen, egal ob Notebook, iPad, iPod Touch, normale Handys mit WLAN, etc. und sicherlich ist das Gerät nicht für jeden sinnvoll bzw ein Mehrwert – aber das ist bei jedem technischen Gerät so – der eine benötigt/will es – der andere eben nicht 😉

  10. Vielen Dank Rosenkrieger für den Bericht. Ich habe mir das Gerät Anfang März bei genau demselben englischen ebay-Verkäufer gekauft, eigentlich auch mit der neuesten Software mit Webinterface. Nur: mein Webinterface sieht anders aus und bietet auch nicht die Möglichkeit, eine APN einzugeben. Kannst Du, oder jemand hier, mir sagen, welche Firmware ich brauche um das hier zu sehende Webinterface zu haben.
    Meins heißt Netvigator und sieht, wie gesagt, anders aus.
    Ich hab´ das Gerät im Urlaub in Österreich genutzt, mit einer 3.AT-Prepaid-Karte, was in Verbindung mit meinem T-Mobile-iPhone (kein Jailbreak, kein unlock) wunderbar funktioniert hat. Man kann für 15€ 1 GB versurfen und dabei überall auch skypen. Leider klappte das dann in Italien, mit einer Vodafone-Prepaid-Karte nicht, wohl weil ich keine APN eingeben konnte.
    Vielen Dank, mhmh

    1. Du kannst die original Huawei Firmware auf das Gerät spielen. Damit bekommst wesentlich umfangreichere Konfigurationsmöglichkeiten (inkl. APN).

      Die Firmware gibt es hier:

      Infos zum installieren hier:
      http://dailyvend.blogspot.com/2010/03/unlocking-and-upgrading-huawei-e5830.html
      (Nach unten scrollen, der erste Teil geht um’s unlocken, aber das ist bei Deinem Gerät ja schon der Fall!)

      !!!:
      Sei bitte vorsichtig, und lies so viel Info wie Du kriegen kannst. Es besteht die Möglichkeit das Gerät zu beschädigen wenn beim Aufspielen der neuen Firmware was schief geht!

    2. Hallo,
      Du bist meine letzte Hilfe, da ich selbst und der Verkäufer des Gerätes mir keine hilfreichen Antworten geben konnte. Er sagte einfach: “da kann ich Ihnnen nicht weiterhelfen!” – Problem: Das Huawei E5830 scheint zu funktionieren (zeigt beim Anschalten für einige Sekunden alle LED’s in grün an). Aktivieren auf dem iPhon scheint insoweit auch zu funktionieren, daß ich Huawei aktivieren kann und auch das Passwort akzeptiert wird. Ich habe dann auf dem iPhone Home oben links dieses Aktivzeichen (Dreieck nach unten) in hoher Qualität angezeigt. Aber dann wars schon alles. Beim Versuch E-Mails zu empfangen erhalte ich eine Fehlermeldung (Der Mail Server “popmail.t-online.de” reagiert nicht …..), ebenso beim Versuch ins Internet zu kommen (Safari kann die Seite nicht öffnen, da keine Verbindung zum Internet besteht). Wenn Du mir helfen kannst und willst wäre ich Dir tausendmal dankbar.
      Für Deine Mühe und Rückantwort im voraus ganz herzlichen Dank.
      mfg Horst Herz
      stromento@t-online.de

      1. Was zeigt das Gerät an, wenn du (im eingeschalteten Zustand) auf einen der Knöpfe drückst? Blinkt das M unten rechts oder leuchtet es permanent blau?? Ist deine Signalstärke (oben links) ausreichend?

  11. Ein sehr interessanter Tipp zu einem nützlichen Gerät. Anwendungsbeispiele fallen mir da neben der avisierten iPad-Nutzung noch einige ein … bis hin zur WG, die sich eine ordentliche HSDPA-Flat teilt.
    Und: auch gut geschrieben!

  12. Die geringe WLAN Reichweite ist aber eigentlich sogar gut, da sich nicht so schnell ein Fremder in das Netz hacken kann, es sei denn er sitz direkt neben dir xD

  13. mal eine frage 😉

    Ich wollte mir im Sommer ein ( das ) neues iPhone kaufen und zwar mit dem Tarif Complete 120 da ist doch denn ne hotspot flat bei oder? dann kann ich mich doch theoretisch auch dort mit dem iPad einloggen und brauch kein 3G iPad oder?

  14. Hey Rosenkrieger,

    super Artikel, sehr informativ und gut geschrieben! Der enorme Preisunterschied zum Novatel (Vodafon MiFi) war auch für mich ausschlaggebend! Wenn man ein bisschen auf eBay (UK) stöbert kann man gute Angebote finden (durchaus unter 100 Euro (!) ohne Versand).

    Ein Unterschied ist allerdings erwähnenswert: Das Novatel deckt mehr UMTS Frequenzen ab, ist also auch in den USA einsetzbar. Das E5830 ist da eingeschränkter.
    Wer häufig ausserhalb von Europa unterwegs ist sollte sich kundig machen. Denn dann kann der Aufpreis plötzlich sehr sinnvoll erscheinen.

    Ich habe gelesen das Huawei wird nicht über den USB Anschluss geladen (nur für den Betrieb, aber kein Aufladen der Batterie). Gilt das auch für gängige USB Ladegeräte (z.B. Kensington)? Hat da jemand Erfahrung?

  15. Hi Leute,

    hab mir das Gerät auch bestellt aus UK. Ich würde mich gerne noch einen Adapter England für Deutschland bestellen. Bei Ebay gibts davon eine Menge. Nun die Frage, kann ich davon einfach einen bstellen oder muss ich auf etwas achten? Wenn ja auf was? Könnt ihr einen Empfehlen.

    Schönen Abend noch

  16. Sehr guter Bericht von dir, zumal ich vorher noch nie etwas von so einem Gerät gehört hatte. Sehr lustig ist auch das du im Text bzw. in der Überschrift ständig zwischen 5830 und 5380 wechselst 😉

  17. denkt auch mal an eine andere Lösung mit einem NOKIA-Handy :
    z.B. das 5800 Xpress unlocked bei ebay ca. 100,-
    dazu JoikuSpot zu 7,- ergibt auch einen Hotspot…
    Nur ist das ein komplettes Handy mit Navi, Browser, etc…
    telefonieren geht und SMS auch, ich habe VolumenTarif,
    da bekomme ich Warn-SMS bevor der überschritten wird.
    sehr vielseitig einsetztbar, auch im Urlaub…

    1. Die Lösung Symbian Telefon inkl. JoikuSpot Software ist tatsächlich eine Alternative allerdings gibt es da (systembedingt) höchstens WEP Verschlüsselung beim W-LAN. Das Huawei bietet WPA-2.

  18. Hab mir das Gerätchen auch aus UK mitgebracht, als ich dort im Urlaub war, und kann es nur schwer empfehlen!

    Für Sim-Unlock bzw. Firmware-Updates kann ich jedem nur die Verwendung von Google ans Herz legen, man wird sehr schnell fündig.
    Es gibt für den Unlock auch ein kostenloses Tool, also nicht auf jedes Angebot reinfallen.

  19. Habe mir auch das Gerät über eBay UK bestellt, was übrigens schneller ging als manch innerdeutscher Brief.

    Jetzt hatte ich natürlich das Problem, dass ich keinen PC habe sondern ein MacBook, Also, was habe ich gemacht, um die neue Firmware fürs Webinterface auf das Gerät zu spielen?
    – Einfach das Programm Virtual Box (www.virtualbox.org) runterladen
    – eine XP-Version aufgespielt
    – das Update von der Huawei-Seite runtergeladen (http://blog.knecht-ruprecht.info/2010/02/firmware-update-fur-den-huawei-e5830.html)
    – das vollgeladene Huawei e5830 per USB angehängt und
    – das Update gestartet (weil’s ein PC war ging mal der USB-Kontakt verloren, aber das ging dann beim zweiten Versuch gleicht an der Stelle vom Update weiter, wo der Neustart kam)
    – etwa 10 Minuten gebraucht und dann war alles erledigt

    Was mich jetzt noch interessiert ist, wie man die Verbindung wieder trennt am Gerät; den Knopf oben für die Verbindung lange gedrückt halten bringt nichts. Ich schalte es dann immer komplett aus. Hat da noch jemand eine Idee.
    Und kann man das Passwort für die Anmeldung am Webinterface irgendwo ändern?

  20. Sehr informativ dargestellte Möglichkeiten eines innovativen Gerätes. Der Witz des Ganzen findet sich für mich darin, mein Smartphone z.B. bei Auslandsbesuchen über eine Prepaid-Karte und dem Wi-Fi W-LAN mit dem Internet zu verbinden. Im Handy bleibt die Karte mit der normalen Telefonnummer und ich kann jederzeit erreicht werden bzw. telefonieren – bei momentan 17 ct./min innerhalb der EU bei eingehenden Anrufen erwartet mich zu Hause keine Horrorrechnung mehr und SMS sind mit 11 ct. oft billiger als aus dem Heimnetz. Einzig schwierig die richtige PrePaid SIM-Karte z.B. für Frankreich zu finden. Wer hat hier Erfahrungen gesammelt und kann Tipps geben. Denn der “Franzmann” von Orange gibt mir zwar billiges Internet fürs Handy, die Karte tut aber dann noch lange nicht im Wi-Fi, dazu bedarf es eines besonderen Tarifs.

  21. hallo,

    hier noch eine bitte um support:

    hab mir das gerät soeben besorgt, beim anbieter DREI in österreich gibts das mit 24-monats-bindung (19 GB um 15 euro/monat) für 30 euro (und da ich denen ja sowieso aufgrund ihres gratis 3Likehome-Netzes in italien und england verfallen bin, war der knebelvertrag kein großes problem für mich). jetzt bin ich aber nicht sicher, ob ich’s behalten will: zwar hat das ding ohne probleme und ohne jegliches konfigurieren (einfach mal ausprobiert) sofort alle windows vista-rechner (zugleich 2, und ein smartphone auch noch) sofort ins netz gelassen, mein kleines hp netbook, auf dem windows 7 installiert ist, mag aber nicht. hat jemand erfahrungen, was da zu tun ist?

    und zweitens: das ding kann, wenn am usb-anschluss des rechners, ja nur ENTWEDER wlan bereitstellen ODER akku laden. das ist etwas nervig. in meinem lieferumfang war kein ladegerät dabei, daher konnt ich’s nicht ausprobieren – kann mir jemand von euch sagen, ob das ding, wenns an der steckdose lädt, auch funktioniert?

    danke!
    all the best aus wien
    queenofsoup

  22. Auch ich nutze den Huawei E5830. Beim ersten mal verbinden mit dem PC hat der PC das Gerät auch erkannt und ich konnte die Software installieren. Danach habe ich dann das D1 Profil angelegt und es funktioniert alles Prima.
    Leider ist es mir nach der ersten Verbindung (PC-Huawei E5830) nicht mehr gelungen das Gerät über den PC anzusprechen. Ich will ein zweites Profil (E-Plus anlegen) aber der PC erkennt die Huawei E5830 nicht mehr. Woran kanns liegen ?

    Danke
    Jörg

  23. hallo!
    kann nicht auch dieses tizi gerät einen privaten hotspot anlegen?
    hat sich auf der tizi-website so angehört…
    wäre aber auch cool DVB-T fernsehen und gleichzeitg über den hotspot surfen.
    aber das teil kostet auch 149€, ist allerdings auch klein und stylisch…

  24. Tizi Hotspot ja, aber nur TV Hotspot. Das soll heißen der Tizi Empfänger wandelt die DVB-T Daten um und sendet zum iPad, iPod oder IPhone. Mit Internet hat das nix zu tun.

  25. Hallo erstmal,

    Super Artikel, danke dafür.
    Ich hoffe, du kannst mir weiterhelfen.
    Habe mir vor etwa 3 Monaten ein gebrauchtes E5830 für mein Netbook geholt in der Bucht.
    Deine Bilder vom Webinterface sehen anders aus, als ich das von meinem E5830 in Erinnerung habe.
    Mein E5830 kam ohne Anleitung mit alter Software. Ich hab 3 Tage lang rumprobiert und das Teil nicht zum laufen bekommen. Ich hatte es mit einer Bild-online-Karte probiert. Nach den 3 Tagen – es war natürlich ein Wochenende dazwischen – hab ich mir einen Vodafonstick geholt, und diesen ebenfalls mit der “Bild”-Karte völlig problemlos das Internet erreicht.
    Danach hab ich noch einen Versuch mit dem E5830 gemacht, ich war kurz, für etwa eine Minute online. Danach ging nix mehr. Danach ging aber auch mit dem Vodafon-Stick nix mehr. Da eine Reise bevorstand, habe ich mein Netbook resettet, den Vodafonstick mitgenommen und…
    …seither steht (staubt) das E5830 mit seinem Karton auf meinem Schreibtisch rum.

    Meine Bitten nun:
    1) Kannst du mir die Anleitung kopieren und an meine Mailadresse schicken?
    2) Kannst du mir sagen, wo ich eine neue Software bekomme, meine damalige Suche blieb erfolglos.
    Ich will, wenn ich Input von dir bekomme, das ganze nochmal probieren, bevor ich ich es völlig entnervt in der Bucht wieder verzocke.
    Herzlichen Dank im Voraus. Meine Adresse:
    Sahra.Limondi(at)googlemail.com

  26. Ich hatte mir das Teil auch zugelegt und nutze es hauptsächlich im Urlaub.
    Im September fahre ich in die USA. Welche SIM Karte sollte ich mir da kaufen und wo bekomme die Karte? (Prepaid)
    Weiß jemand bescheid?

    Viele Grüße
    Nikolaus

  27. Hallo,

    ich habe seit einer Woche den Huawei E5830 mit einer Sim Karte von KabelBW.

    Wenn ich das Gerät zuhause am PC angeschlossen habe, kann ich die Verbindung über KabelBW ins Internet herstellen. Wenn ich das Gerät über WLAN benutze bekomme ich immer eine Verbindung über Roamming ( rote Leuchte in der Mitte)
    angezeigt. Was muss man da machen?

  28. Hi, hab mir das Ding auch gekauft, hat auf Anhieb funktioniert (ohne irgendeine Konfiguration!)
    Ich vermute das KabelBW über Telekom oder Vodafone arbeitet, da Kab BodoelBW ja kein eigenes Netz hat. Das ist dann bereits Roaming! Warum das beim Anschluß an USB nicht leuchtet, weiß ich auch nicht.
    Gruß Bodo

  29. Hallo rosenkrieger,
    da hier in der ländlichen Gegend kein DSL verfügbar ist, gehe ich mit Hilfe eines vodafone-Surfsticks ins Internet., was sehr gut klappt (Flatrate).
    Nun besitze ich aber auch ein iPad 2. Deshalb kaufte ich mir ein
    Huawei E5 (E5832).
    Leider kann dieser zwar ein Netzwerk (?) aufbauen, d.h., er wird z.B. von meinem Rechner und dem Netbook mit Windows 7 sowie dem iPad 2 erkannt, doch leider komme ich damit nicht ins Internet.
    Auf dem Huawei E5 steht dann zwar vodafone und es ist ein ausgezeichneter Empfang zu erkennen, aber mein Rechner zeigt an, dass zwar eine Verbindung mit dem E5 besteht, aber keine Verbindung mit dem Internet.
    Wenn ich dann firefox starte, wird dann natürlich dementsprechend auch kein Server gefunden.
    Was mache ich falsch und was kann ich tun, um mit meinen Geräten mit Hilfe des Huawei E5 ins Internet zu gelangen?

    LG Susi1963

  30. Hallo

    Ich habe bei 3Drei Ö Juni 2010Dataleitung angemeldet und WLAN Router E5830 gekauft und nach einem Jahr habe ich 2 Monate hintereinander mit 970€ jedes Monat bekommen, komische weise, das der Provider sagte: wir haben Warnung SMS en geschickt!!!
    Leider es keine auch habe ich das Kabel angeschlossen .. ! kein SMS ich ging zu 3Drei Filiale im10ten Bezirk und 1220 Bezir und 15ten und noch 3 Filialen alle sagten leider wir habenProblem mit demWarn SMS und Siem müssen die SIM Karte rauholen und in einem SMART Hany reinsteken … Ohhh wirklich SMS is da!!
    Aber warum konnet ich die SMSen nicht sehen in diesem Programm was ich auf Notebook installiert habe?
    BITTTTTTTEEEEE euch umHilfe mehr info über die Schwäche und Problematik diesesGerätes zu schreiben
    Ihre Erfahrung

    Lg

    1. Das Gerät ist nicht dazu gedacht SMS zu empfangen.

      Aufgrund der Höhe der Rechnung gehe ich davon aus das du keine Datenflatrate hast sondern eine Abrechnung auf MB/GB Basis – was bei solch einem Gerät absolut fatal ist :-/

  31. Hallo,ich habe das E5830 schon sehr lange und bin damit zufrieden. Gekauft wurde es in Österreich und als auch der Unlock. Hauptsächlich benutze ich es im Urlaub. Meine frage ist was ist das letzte Software Update? Hier meine Daten von dem Router E5830:

    Hardware-Version:
    WLC2GCPU
    Software-Version:
    666.11.03.04.110sp01

    Ich lese immer etwas von diesen Update : E5838Update_716.11.17.07.108SP02.exe

    Ich bilde mir ein mal so ein Update gemacht zu haben, da es aber schon solange her ist bin ich mir nicht mehr sicher. Ich kann mich einkoogen per Webinterface und habe auch eine deutsche Benutzeroberfläche. Danke für die retour antwort auf diesen alten Thread.

    LG
    Franz

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO