Applist.me: There’s a list for that

Auf Twitter, auf YouTube – dieselbe Frage. Welche Apps benutzt du auf deinem iPhone/iPad? Vor kurzem machte ich mir noch die Mühe um dann ein paar Apps in eine Liste per Hand zu packen. Ab sofort geht das schnell, einfach und schaut auch noch verdammt cool aus.Applist.me ist ein Webservice der einem diese Arbeit abnimmt. Man lädt sich den kostenlose Mac/Windows Client herunter. Dieser Scanner durchforstet dann euer iPhone, iPod bzw. iPad Backup nach App Namen. Diese werden dann an den Server von Applist.me übermittelt. Danach bekommt ihr eine Kurz-URL über die man diese Liste dann aufrufen kann.

Das schöne, es ist keinerlei Registrierung notwendig. Die Kurz-URL ist auch nicht personalisiert, d.h. selbst die Betreiber wissen nicht welche Liste von wem ist. Von der Liste selbst kann dann der Besucher direkt in den AppStore und sich die jeweilige App herunterladen. Den Link zu eurer speziellen liste könnt ihr per eMail, Twitter oder Facebook teilen.

Für mich ein ganz klarer Tipp – schneller & schöner kann man seine Apps nicht auflisten.

Meine iPad Apps:

Meine iPhone Apps:

20 Antworten auf „Applist.me: There’s a list for that“

    1. Da ich kein Windows benutze kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Allerdings ist der Dienst ja noch Beta, d.h. das ein oder andere Problem kann durchaus noch auftreten :-/

      Evtl bei den Entwickler unter @applist_me direkt auf Twitter mal anfragen.

    2. Hi,
      Die fehlermeldung das der binary konverter nicht gefunden wurde sollte daran liegen, das du nicht die aktuelle itunes version installiert hast. Der Konverter existiert in älteren Versionen nicht.

      Mfg
      Stephan

  1. Haha, SO verdient man Geld ohne was dafür zu tun. Schnell mal eben die Webseite und den “Scanner” gebastelt und dann hoffen das der “Service” durch die Decke geht.

    Schön bei jedem Kauf aus einer Liste heraus Geld an via Affiliate an die Macher rüberschieben… Also wenn jeder Nutzer selbst noch was dran verdienen würde dann ok, aber so…

    Aber sei’s drum. Ideen muss man haben.

    1. Ich denke es ist nur fair das der Betreiber des Services, der für den Endbenutzer 100% kostenlos ist, etwas dafür zurückbekommt. Viele Blogger machen ja ebenfalls bei dem Affiliate Programm von Apple für den AppStore mit, auch das finde ich fair. Wer eine Review macht bzw. eine Dienstleistung anbietet sollte auch entlohnt werden.

  2. Habe jetzt auch mal die neuste Version für WIN7 getestet.
    Was soll ich sagen?
    Es funzt erstmal!
    Dumm nur das nur 3 Apps gefunden werden!

    Komisch….
    Übrigens auf eine Antwort vom Support warte ich schon seit 14 Tagen…..

  3. Hmm..habs mir grad auf dem Mac runtergeladen, ein Backup vom iPhone4 gemacht..aber auch bei mir erkennt er nichts. Es heisst, es muss mindestens 1 iPhone-App im Backup sein. Ist es doch…

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO