Luxa2 SlimBT Stand Case für iPad 2

Ich liebe mein iPad 2, es ist für mich ein unentbehrliches Werk- und Spielzeug geworden. In den vergangenen Monaten habe ich so einiges an Zubehör testen dürfen. Fast immer werden meine Reviews an meinem iMac geschrieben, komischer Weise nie am iPad. Obwohl es dafür Apps gibt. Doch die heutige Review ist anders…

Luxa2 hat mir ein SlimBT Stand-Case zukommen lassen. Dabei handelt sich einerseits um ein Ledercase mit eingebauten Ständer für das iPad 2 und zugleich eine Bluetooth-Tastatur. Zugegeben hatte ich so meine Bedenken. Wozu eine BT Tastatur am iPad anschliessen?! Ich will doch kein “Pseudo-Laptop” aus dem iPad machen. Nach einigen Stunden mit dem Luxa2 slimBT Case habe ich jedoch meine Meinung geändert.

Aber kommen wir erst einmal zu den technischen Daten des Luxa2 SlimBT Case.

Technische Daten

  • Bluetooth v2.0
  • Gewicht (SlimBT und Case zusammen) 740 g
  • Gewicht Tastur 256 g
  • Material PU, Antirutsch, Magnete, ABS keys
  • 84 Tasten
  • Keyboard Scissors Typ
  • 2mm Druckpunkt
  • Übertragungsfrequenz 2402~2480MHz
  • Power Ausgang 3.7V 580mAh
  • Bluetooth Reichtweite 10m
  • Batterietyp Eingebaute, wiederaufladebare Lithium-Ionen Akku
  • Kompatibilität iOS 4.3 und höher
  • Farbe Black
  • Lieferumfang SlimBT Bluetooth Keyboard Stand Case, Micro USB Ladekabel, Bedienungsanleitung

Das Case

Das Case ist gewohnt gut verarbeitet, der Einschub bzw. die Halterung für das iPad 2 ist das bislang beste, was ich von Luxa2 gesehen und benutzt habe. Die große Lasche ist sehr angenehm zu benutzen um das iPad 2 sicher zu verstauen. Sämtliche Ein/Ausgänge und Schalter sind gut und ohne Probleme zu erreichen.

Im Case selber sind unterhalb der Auflagefläche Magneten verbaut, diese dienen dazu das SlimBT Keyboard schnell und einfach zu sichern. So verrutscht nichts und das ganze ist auch sicherer für den Transport.

Auf der Rückseite des Cases ist ein integrierter/ausklappbarer Ständer. So steht das iPad 2 in einem guten Winkel. Der Ständer wird mit einem Druckknopf gesichert, wenn man ihn also nicht benötigt ist auch er sicher verstaut.

Die Tastatur

Wer wie ich ein “Zehnfinger-Tipper” ist, wird nach einer Eingewöhnung mit dem SlimtBT gut zurecht kommen. Es ist anfänglich etwas merkwürdig auf der SlimBT zu tippen, da die Tasten sehr eng aneinander liegen. Nach der Eingewöhnung geht es allerdings richtig flott mit dem tippen.

Die Tastatur selber ist mit Bluetooth 2.0 ausgestattet und kann grundsätzlich mit jedem BT Gerät (welches Tastaturen unterstützt) eingesetzt werden. Für iOS Geräte, wie das iPad 2 oder iPhone, bietet es neben der normalen Tipparbeit jedoch noch zusätzliche Funktionen.

So agiert die F1 auch als Hometaste, die F2 ruft die Suche auf, F3 aktiviert den Diashow Modus und F4 blendet die normale Touchscreentastatur ein. Auch spezielle Tasten um Laut/Leiser bzw. Stumm zu schalten sind vorhanden und hört man Musik kann man diese Pausieren, vor/zurückspulen.

Die Tastatur ist ein wahres Leichtgewicht, sie wiegt gerade mal 256g was sich beim täglichen Transport sehr positiv bemerkbar macht.

Mit einer Standbyzeit von 100 Stunden und 10 Stunden “Arbeitszeit”, sollte auch ein Workaholic gut zurecht kommen. Aufgeladen wird das ganze mit dem mitgelieferten Mikro-USB Kabel entweder an einem MAC/PC oder einem USB-Stromadapter (nicht im Lieferumfang).

Pairing mit iOS Geräten

Da es sich um ein Bluetoothgerät handelt, muss man natürlich vor der ersten Nutzung sein iPad und die Luxa2 SlimBT miteinander bekannt machen. Hierzu schaltet man die Tastatur ein und drückt den BT-Schalter. Nachdem man diesen kurze Zeit gedrückt hält, fängt dieser an blau zu blinken, nun geht man auf dem iOS Device in seine Einstellungen für BT und sucht nach neuen Geräten – dann einfach das Keyboard auswählen und man wird zur Codeeingabe aufgefordert. Anschließend bestätigt man es mit der Returntaste. Fertig. Ab sofort kann man sein iPad mit der Luxa2 SlimBT benutzen.

Video Vorstellung & Review

In meinem Video in meinem YouTube Channel stelle ich euch das Luxa2 SlimBT Standcase vor.

Preis & Verfügbarkeit

Die Luxa2 SlimBT gibt es einzeln zu kaufen und liegt bei ca. €39. Der komplette Set aus SlimBT und Case ist für ca €59,- zu haben. Die Produktion läuft auch Hochtouren und das ganze sollte ab Dezember im Handel erhältlich sein.

Galerie

[lightgrey_box]

Fazit

Wer sein iPad in einen “Laptop” verwandeln will, liegt bei der Luxa2 SlimBT Case Lösung ziemlich nahe. Nach kurzer Eingewöhnung ist das tippen kein Problem, nur sollte man keine “Wurstfinger” haben dazu liegen die Tasten zu nahe zusammen. Die Sondertasten gefallen mir sehr, so muss man nicht ständig auf dem Touchscreen arbeiten und kann ganz einfach tippen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt – man bekommt ein Case und eine Bluetooth Tastatur. Für die mobilen digitalen Krieger ist das Luxa2 SlimBT Stand Case sicherlich die geeignete Waffe für Unterwegs.[/lightgrey_box]

6 Antworten auf „Luxa2 SlimBT Stand Case für iPad 2“

    1. Bin das ganze auch eher kritisch angegangen da ich, wie du schon erwähnt hast, eher gegen solche “Umwandlungen” gewesen bin. Aber man muss einfach sagen, eine physikalische Tastatur hat bei langen Texten einfach seine Vorteile – das habe ich nun eingesehen.

  1. Hallo,
    habe mir die Seite nochmal durchgesehen & wieder mal dazu gelernt.
    Habe mir das Case inkl. Bluetooth-Tastatur von Hama bei Amazon für 73 € gekauft. Naja Firmenkosten, aber ärgert mich trotzdem da es von Luxa noch etwas mehr durchdacht wurde.
    Die Rückseite bei dem Hama Case hat keine Öffnung für die Foto-Linse.
    Wie erwähnt, wieder was gelernt.
    Nochmals Danke für diese Seite.
    Schaue nun öfters mal rein.
    Gruß
    Jörg

  2. Ich finde die ipad Hülle sieht fantastisch aus. Leider habe ich das ipad4. Ich konnte weder auf der Firmenseite von Luxa nicht herraus finden ob die Hülle auch für das ipad4 geht.
    Vielen Dank für eine Antwort

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO