iTunes Match: FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Da sich die Fragen zu iTunes Match doch etwas häufen habe ich mich entschieden die FAQ in einem getrennten Artikel bereitzustellen und diese bei Bedarf zu aktualisieren.

FAQs zu iTunes Match

Was kostet iTunes Match?
In Deutschland kostet es €25,- pro Jahr

Kann ich iTunes Match mit iTunes Guthaben anstelle einer Kreditkarte bezahlen?
Ja Nach Auskunft mehrere Leute bei Twitter und hier in den Kommentaren funktioniert es, auch ohne Kreditkarte.

Wie viele Titel kann ich in der iCloud haben?
Derzeit maximal 25.000 solltest du mehr haben weigert sich iTunes Match überhaupt mit seiner Arbeit zu beginnen.

Was passiert wenn ich iTunes Match kündige?
Deine lokalen Dateien bleiben alle erhalten, sie werden nicht gelöscht. Lediglich weitere Matchings und das herunterladen aus der iCloud sind nicht mehr möglich.

Sind die aktualisierten Dateien mit DRM (kopiergeschützt)?
Nein. Alle aktualisierten Dateien sind DRM-frei. ABER, in jeder einzelnen Datei werden eure Apple-ID eMail Adresse und Name gespeichert – somit solltet ihr davon absehen eure Musik frei zu verteilen!

Wie aktualisiere ich meine MP3s auf 256kbits AAC Files?
Hierzu gibt es einen getrennten Artikel, den ihr hier findet.

Der Upgrade Prozess dauert ja ganz schön lange, kann ich diese abbrechen & später weiter machen?
Bei meiner Library (ca. 24.000 Titel) hat das gesamte Matching mehr als 24 Stunden gedauert, es mussten dabei auch 6.100 Titel in die iCloud geladen werden. Der Prozess kann abgebrochen werden und später fortgesetzt werden falls dies notwendig ist.

Wie identifiziert iTunes Match die Musiktitel?
Hier ist nichts genaues bekannt, aber Music ID von gracenote dürfte wohl die Basis dafür sein.

Muss ich iTunes Match auf meinem iOS Device nutzen wenn ich es am Mac/PC aktiviert habe?
Nein. Dir steht es komplett frei dein iOS Device genau wie zuvor mit Musik zu versorgen (Sync im WIFI oder Kabel).

Werden unvollständige ID Tags (Genre, Komponist, etc) vervollständigt?
Leider nein. Es wird lediglich das Lied selber und der Cover gezogen.

Wenn ich einen neuen Rechner habe, kann ich dann meine Lieder aus der iCloud auf diesen herunterladen?
Ja. Nach einem abgeschlossenen Match Vorgang könnt ihr sämtliche Titel mit eurer Apple ID auf euren neuen Mac übertragen. Das Prinzip ist nicht anders als wenn ihr Match auf eurem iOS Device aktiviert, ihr habt dann Zugriff auf sämtliche Titel in der iCloud und könnt diese auf euren Mac/PC laden.

Ich habe nur ein kostenloses iCloud Account mit 5GB, muss ich mehr Speicher kaufen?
Nein. Das Speichervolumen von iTunes Match hat nichts mit eurem iCloud Backup Account zu tun. Der von iTunes Match genutzte Speicher geht nicht von eurem persönlichen Backup Account weg.

Erkennt iTunes Match automatisch neue hinzugefügte Titel/Alben ?
iTunes macht einen automatischen Scan (viele sagen alle 8 Stunden) ob sich deine Library verändert hat und neue Titel hinzugekommen sind. Danach werden diese entweder in Match gefunden und falls nicht hochgeladen. Diesen Prozess kann man jedoch auch manuell starten. Hierzu einfach im iTunes Store Menü in der Menüleiste auf iTunes Match aktualisieren klicken.

Lädt iTunes Match Lieder über 3G/UMTS auf mein iOS Gerät?
Ja. In den Einstellungen -> Store kannst du das ganze aktiveren (Mobile Daten verwenden anschalten). Aber Vorsicht: das ganze verbraucht erhebliche Datenmengen die von eurem Datenvolumen logischerweise abgerechnet werden.

Streaming oder Download?
Auf einem Computer (Mac/PC) werden die Lieder die sich in iCloud befinden auf den Rechner ge-streamed (oh wie ich dieses Wort hasse, aber ich habe keine passende deutsche Übersetzung). Lieder können aber auch auf einem Rechner jederzeit durch anklicken des iCloud Download Buttons geladen werden.

Auf einem iOS Device (iPad, iPhone, iPod) werden die Lieder direkt angespielt und im Hintergrund auf das Gerät geladen. Löscht man diese nicht verbleiben sie auf dem Gerät.

Auf einem Apple TV werden die Lieder nur ge-streamed.

Werden Playlisten übertragen?
Ja. Playlisten werden über alle iTunes Match verbundenen Devices übertragen. Playlisten mit Videos, Sprachnotizen oder PDFs werden nicht übertragen

Wie viele Geräte kann ich mit einem iTunes Match Account benutzen?
Es können bis zu 10 Geräte benutzt werden. Das können iPhones, iPads, Macs/PCs, Apple TVs oder iPods sein.

 

Aufrufe: 33

54 Antworten auf „iTunes Match: FAQ (Häufig gestellte Fragen)“

  1. Die Einlösung von Guthaben ist definitiv möglich: Ich hatte noch knapp 10 EUR Guthaben und die wurden laut Abrechnung auch berücksichtigt; lediglich der Restbetrag wurde per Kreditkarte abgerechnet. Die Zwangshinterlegung der Kreditkartendaten ist wohl für den Fall gedacht, dass man beim nächsten Abrechnungstermin nicht genügend Guthaben hat.

      1. Eine hinterlegte Kreditkarten Information ist für die Nutzung von iTunes Match nicht erforderlich!
        Ich habe gerade iTunes Match aktiviert, ohne das ich eine Kreditkarte in meinem Apple Account hinterlegt habe!
        Ich denke, wenn es um die Verlängerung geht, wird Apple sich rechtzeitig melden und mich auffordern, den Beitrag zu “überweisen”.

        Gruß
        Olli

  2. Sollte noch erwähnt werden, dass Hörbücher ignoriert werden. Vielleicht werden sie hochgeladen, wenn man sie wieder als Musik kennzeichnet, habe es aber noch nicht ausprobiert…

    Ich finde es aber nicht schön, wenn die Hörbücher wieder unter der Kategorie Musik sind, wobei zwischen Bücher ist es auch nicht der beste Ort.

  3. Es sprechen zwar einige Indizien dafür, daß die heruntergeladenen Dateien lokal nach einer Kündigung vorhanden bleiben, einen eindeutigen Beweis in den AGB gibt es dafür leider nicht. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig zu beachten, daß man nur für die Berechtigung bezahlt, die Stücke zu spielen (man besitzt sie nicht).

  4. Was häufig nicht rauskommt ist, dass man schon mehr als 25.000 Titel abgleichen kan. Man kann eben nur max. 25.00 iTunes nicht bekannte Songs in die iCloud übertragen. Die Songs, die bei iTunes direkt hinterlegt sind zählen bei den 25.000 nicht mit.

    Beispiel:
    Mediathek hat insgesamt 36.000 Songs
    iTunes erkennt 30.000 Songs
    die restlichen 6.000 Songs werden in die iCloud übertragen
    demnach können noch 19.000 weitere unbekannte Songs übertragen werden

    Ein tolles System.

    Wenn ich das falsch verstanden habe, dann korrigiert mich gern.

    1. Leider funktioniert das nicht ganz so einfach.
      Sobald die Library über 25.000 Titel hat, startet der Matching Vorgang nicht mal!

      Ich hatte 26.189 Titel – iTunes Match weigerte sich überhaupt los zu legen. Nach der Reduzierung meinerseits auf 24.000 – hat es losgelegt. Von mir mussten ca. 6.100 Files hochgeladen werden.

      1. Bei mir müssen nur ca. 300 hochgeladen werden. Aber selbst nach drei Tagen Dauerbetrieb fehlen immer noch fast 100 Titel. Ist das normal? Was kann die Ursache sein (320 kb-Rate?)?

  5. Ich kann Oliver nur zustimmen. Die Angabe der Kreditkartendaten ist keine Voraussetzung von iTunes Match. Auch ich habe lediglich Click & Buy in Verwendung und das Geld wurde wie bei allen anderen meiner Einkäufe ganz normal von meinem Konto abgebucht. Ich bin immer noch nicht so amerikaninisiert, dass ich überhaupt eine Kreditkarte besitze und dementsprechend auch nie zu einem früheren Zeitpunkt iTunes derartige Daten zur Verfügung gestellt habe. Und Match funktioniert tadellos.

    1. Wenn man genau wuesste wie Match Musik erkennt oder was er durchgehen laesst haette man vielleicht bessere chancen.
      Das groesste problem duerften das cross-fading und Texteinspielungen sein. Wenn man einen Sender findet der ganze Lieder spielt, gaenzlich aufs faden und Text einspielungen verzichtet wird man die besten chancen haben.
      Sonst bleibt bloss, das brave CD einlegen.

  6. Wenn man den Service nicht mehr moechte, sollte die Musik seiner Sammlung wahrscheinlich einmal komplett runterladen, und im anschluss convertieren (geht sogar in iTunes selber)

  7. Lassen sich Titel in der Cloud löschen, aber so, dass sie lokal nicht gelöscht werden? Und wenn ich die Informationen zu einem Track anpassen, z. B. Genre, Kommentare, etc, werde diese dann auch mit den Titeln in der Cloud gesynct?

    1. Ich haette noch keinen Weg gefunden um Sachen nur aus der Cloud zu loeschen. Zumindest nicht damit es auch dauerhaft unten bleibt.

      Das mit den Infos… wird gespeichert und automatisch abgeglichen… zumindest bei den “Uebertragen”en. Bei den “gefunden”en weiss ich es leider noch nicht

      1. Bei den gefundenen auch.
        Ich hab das ueber 2 mit gleichem Account verlinkten Rechnern getestet.
        Info austausch funktioniert umgehend. Ungefaehr wie bei den Erinnerungen zwischen i-Device und iCal

  8. Was ist, wenn ich an einem Standort einen Mac habe an dem ich iTunes Match kaufe und aktiviere. Also die dort vorhandenen Songs matche und dann später an einem 2. Mac an einem anderem Standort mit komplett anderer Musik iTunes Match aktiviere?

  9. Eines sollte man beachten wenn man die matched Files aus der iCloud lädt: es ist nicht unbedingt die Version des Songs die hochgeladen wurde. Gerade gemerkt mit ein paar alten Slime Titeln die mittlerweile auf dem Index stehen und in der “iCloudversion” ein Rauschen an den indizierten Stellen haben. Aber es hat ja jeder ein Backup seiner Songs, oder?!

  10. Fix4Match:
    Ich hatte gestern den Fall, das ein paar Alben die ich eigentlich komplett hatte. Zum teil von Match erkannt wurden und zum teil als MP3 hochgeladen wurden.
    Das war darauf zurück zu führen, das diese Lieder schon in der Länge nicht mit den in iTunes verkauften übereinstimmten. Es kommt also vor, das gerade alte CDs anders getrennt sind. In meinem Fall war es relativ einfach, da die Lieder direkt nebeneinander lagen.
    Lieder gelöscht (mit haken “auch in iCloud”) und in den Papierkorb verschoben. Da wieder raus geholt. Mit Audacity beim einen das überzählige Stück abgeschnitten und an den Anfang des anderen angefügt und als mp3 exportiert. Das erste der beiden Lieder wurde mir nach dem import in die Mediathek klaglos erkannt. Das andere wurde wieder hochgeladen. Also das 2. wieder komplett gelöscht (auch aus der iCloud) und nochmal in Audacity rein. Dort das File genauer angeguckt und festgestellt, das da eine stumme Lücke von ein paar Millisekunden war. Diese Lücke entfernt, erneut exportiert, importiert und wurde dann erkannt. Danach duch die Versionen aus der iCloud ersetzt.
    Bei manchen Sachen ist es nicht so schlimm, aber Alben will man irgendwie doch in gleichbleibender Qualität haben. Und wenn man nach und nach versucht seine Wolke in Ordnung zu bringen spart man Apple auch noch ein paar MB an Platz.

  11. Hallo & frohe Weihnachten allerseits!

    Ich habe eine wichtige Frage und bedanke mich schonmal für jede Hilfe!

    Ich habe meine Mediathek mit meinem iMac + iTunes Match in die Cloud geschoben. Ich nutze neben dem iMac auch ein MacBook Air. Meine Frage ist nun ob ich auch mit meinem MacBook Air neue Musik einlesen kann, somit in die Cloud “matchen” und dann wieder vom Air löschen. Funktioniert das oder werden die Lieder nach dem Löschen vom Air auch wieder aus der Cloud gelöscht?

    Danke!!!!

  12. Was ist, wenn man von einem Freund ein Lied hat und der hat es gekauft und man macht dann iTunes Match wird das dann auf meinen Namen überschrieben oder was passiert dann? Sonst müsste ein Freund von mir ein paar lieder löschen 😛 !!
    Bitte um Hilfe

    1. Das würde mich auch interessieren, da ich ein paar Songs habe, die von wem anders in iTunes gekauft wurden und deren Name schon in der Datei steht. Werden die dann nicht gematched?

    2. Wie ist er an die Lieder gekommen?
      Wenn er es von einer deiner CDs hat oder einem mp3 weiß sein match ja nicht wie er rangekommen ist.
      Wenn er “gefunden”e Lieder aus deinem Match Account hat oder nach deinem herunterladen eines “gefunden”en Liedes direkt aus deiner Mediathek gezogen hat ist es mit einer Art Wasserzeichen versehen, das in den Informationen die Punkte Geladen von und Account-Namen enthält. Kann mir nicht vorstellen, das Apple so etwas verfolgt oder Daten löscht. Moralisch oder Legal ist es trotzdem nicht. Bei einer Durchsuchung seiner Rechner oder wenn es in einer Tauschbörse auftaucht dürfte das Urheberrecht zu tragen kommen… und du dürftest dich wenigstens unangenehmen Fragen ausgesetzt sehen.

      1. Hallo,
        Also bei ist konkret das Problem, das ich ein Album habe, das ich mit dem Konto meiner Ex bezahlt habe, im iTunes Store gekauft habe und auf meinem Rechner habe. Das Geld hatte ich damals mit Gutscheinkarten vorher auf ihren Account geladen. Nun sind wir nicht mehr zusammen, ich habe aber die Musik noch auf meinem Rechner, in den Dateien steht aber ihr Name und ihr Account. Nun weiß ich nicht, ob das dann zu Komplikationen führen könnte!? Eigentlich würde ich mir das Album ja nochmal schoppen, mit meinem Account, aber es handelt ausgerechnet bei dem Album um die Beatles-Box, die j nunmal 150 E kostet und das nochmal ist mir einfach zu teuer.

        1. Das hat relativ wenig mit Match zu tun. Matches Hauptaufgabe ist es mp3s oder aacs die aus eigenen CDs erstellt wurden mit der iTunes Datenbank abzugleichen, und wenn diese nicht gefunden werden in die iCloud verknüpft mit einem Account hoch zu laden. Ansatz dabei ist kein bestimmter Speicherplatz wie bei iCloud direkt, sondern eine maximale Anzahl an Songs.
          Für dein konkretes Problem gibt es soweit ich weiß seit Jahren nur eine auch nicht 100% legale Lösung:
          Brenne die Lieder als Musik CD und Rippe diese dann wieder. Die Dateien die du aus iTunes hast müssen auf allen deinen Speichern gelöscht werden.
          Das Aufladen des Kontos deiner Freundin war ein Geschenk dabei ist es unerheblich ob du dort auch Sachen für dich heruntergeladen hast. Rechtlich gesehen kann deine Freundin darauf bestehen, das du alles auf dem ihr Name steht oder sie außerhalb einer Gruppe zu sehen ist zurück gibst oder im Fall von Dateien löschst…

  13. Hi, ich habe eine ausgesuchte iTunes-Mediathek (Lieblingslieder) auf meinem MacBook und eine gesamte iTunes-Mediathek auf meinem NAS, die ich bei Bedarf über meinen Mac per ALT-Taste auswähle. Das iTunes beider ist logischerweise mit der gleichen Apple-ID verknüpft. Ich möchte nur mit meiner lokalen Mediathek mit iTunes Match arbeiten, nicht aber mit meiner gesamten Mediathek auf dem NAS, würde das gehen?

    1. Mir würden nur 3 etwas unkomfortable Lösungen einfallen.
      Ein 2ter Account auf deinem Mac nur zum Musik hören der nicht mit dem iTunes Account verlinkt ist.
      oder
      Vor dem abgleichen deiner Lieblingslieder die NAS zu trennen. Und nach dem Abgleich die Verbindung zu Match wieder zu deaktivieren. Das dann halt jedes mal wenn sich an deinen Lieblingsliedern etwas ändert.
      Wie es mit den Fehlermeldungen ausschaut, das er Songs aus deiner Mediathek nicht finden kann weiß ich leider nicht.
      oder
      Die Mediatheken so sauber getrennt zu halten, das man Match nur aktiviert, wenn die lokale Mediathek mit iTunes verknüpft ist.

      1. Was würde passieren wenn ich der Mediathek auf dem NAS eine andere Apple-ID im Store zuordne als lokal? Geht iTunes Match nach der Apple-ID mit der der Mac registriert ist oder nach dem verknüpften Konto zum Store?

        1. Das Punkt iTunes-Match ist ein eigener im Pull-down Menü Store. Du kannst 2 getrennte Accounts für Match und iTunes Store haben. Ich hab es nicht ausprobiert, aber ich nehme an, das die Accounts nicht mit der Mediathek verknüpft sind, sondern mit den persönlichen Programm Einstellungen von iTunes.
          Ich hab ein paar Accounts aber nur eine Mediathek und für solche Tests fehlt mir die Lust. 😉

    1. Für dich auch noch einmal! Ganz einfach! JA
      Kannst DU.
      Die Lieder dürfen aber nicht in deine Mediathek geladen sein… sonst sind sie ruck zuck wieder in der iCloud.

  14. Hallo,
    Also ich brauchte eine Kreditkarte zur Aktivierung!
    Eine Guthaben Kartebrmeicht nicht!
    Und,
    Der Upload Prozess dauert ganz schonbei mir
    müssen ca 5000 Titel hochgeladen werde, insgesamt hat meine
    Mediathek ca 24000
    Tip eines Apple Advisors
    Firewall und Virenschutz aus beim Upload

  15. Mir ist aufgefallen, dass auf meinem iPhone ein Interpret bei allen Alben als Unbekannt angezeigt wird. Auf dem Mac und dem apple TV ist er aber richtig. Es handelt sich um ausschließlich eingelesene CDs. Das merkwürdige ist auch, dass er trotz Interpret Unbekannt, den Interpret alphabetisch richtig einordnet. Ich habe Match schon mehr mals ein- und ausgeschaltet und die Alben sind seid beginn in der cloud. Zu anfang waren nur 2 Alben des Interpreten und da wurde dieser auch noch angezeigt. Nach dem Hinzufügen weiterer Alben war dieser dann weg.
    Hat jemand ein ähnliches Problem oder eine Lösung?
    Ansonsten läuft Match bei mir echt gut.

  16. Hi,
    ich verwalte meine Mediathek selber und überlasse dies ungern iTunes. Was passiert den mit meiner eigens angelegten Ordnerstruktur wenn ich “matche”? Sortiert iTunes alles um und verwaltet die Mediathek dann seblst oder bleibt meine Ordnerstruktur erhalten.

    1. Kann ich leider nicht Bestimmtheit beantworten. Ich hab bisher noch keinen Ordner verwendet.
      Die Struktur meiner Mediathek war direkt nach dem ersten Abgleich noch gleich wie davor… Kann aber sein, das man die Ordner Struktur verliert, wenn man die Prozedur zum downloaden aller gefundenen durchführt

  17. Hallo,

    I tunes Match hat sich anstandslos in der cloud synchronisiert und funktioniert auf meinem Ipad und Iphone auch.

    Allerdings nur, wenn mein Hauptrechner eingeschaltet ist. EIgentlich war aber mein Ziel, diesen auch mal ausschalten zu können und dann über WLAN per Datenzugriff in die Cloud Titel abrufen zu können.

    Sobald ich Itunes am PC beenden will kommt eine Meldung, dass ein Benutzer mit Itunes Match verbunden ist und gleich zwangsweise getrennt wird.

    Was mache ich falsch?

    Danke für Hilfe

    Marcus

    1. Hmmmm… interessantes Problem… hört sich eigentlich mehr nach Home-Sharing als nach iCloud an.

      Würde mal gucken wieviele Geräte mit dem iTunes Account verbunden sind… sonst hätte ich gerade keinen Verdacht

  18. N’Abend zusammen,

    es ist doch durchaus so, dass man bei aktiviertem iTunes Match auf dem Rechner einerseits und auf dem mobilen Gerät andererseits ggf. durchaus von Liedern mit dem Status “Gefunden” unterschiedliche Versionen=Qualitäten hört, oder? Wenn man also z. B. auf dem Rechner einen Titel mit 128kBit/s in iTunes einfügt, dieser aber nicht in die Cloud geladen wird, weil er dort “Gefunden” wird. Den Track höre ich aber dennoch von vornherein auf dem iPhone in 256kBit/s, richtig?

    Grüße
    Jens

  19. Hallo,
    habt ihr auch das Problem, dass viele Titel eine unterschiedliche Lautstärke aufweisen? Also ich nutze Match mit dem iPad in meinem Gastro Betrieb und es nervt uns alle ziemlich dauerd manuel die Lautstärke anpassen zu müssen. Ich habe mir das Programm/App iVolume gekauft. Ist auch ganz brauchbar allerdings bringt mir dass in Match wenig, da ja bereits alles vorher hochgeladen wurde. Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem? Würde mich sehr über eure Hilfe freuen. 😉

      1. Leider nicht. Hatte auch bereits alle (ca. 6500) Titel bereits in iMatch geladen ohne diese Funktion zu aktivieren! Ich befürchte allerdings auch, da bekanntlich die meisten Titel in Match lediglich “erkannt” und aus der eigenen Bibliothek zur Verfügung gestellt werden, es wohl nicht möglich sein dürfte, eine konsistente Lautstärke aller Titel zu erwirken. Müsste seitens Apple “geregelt” werden. Aber vielleicht liege ich auch falsch und es gibt doch eine Lösung? Vielen Dank übrigens für die schnelle Antwort. Grüße Okky.

  20. Hallo,

    ich habe das gleiche Problem wie okky wenn ich Musik übers AppleTV abspiele. Mir ist aufgefallen das alle Songs die Apple erkannt hat lauter sind als die Titel die hochgeladen wurden. Vor dem Laden in iMatch wurden alle Songs mit iVolume angepasst.
    Die Lautstärke ist ist bei der Wiedergabe über iPhone und Rechnern allerdings gleich laut.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO