iPad (3) Persönlicher Hotspot Funktion: Ab sofort verfügbar

Am heutigen Sonntag erhielt ich den Hinweis “Update für Betreibereinstellungen sind verfügbar”, ohne nachzudenken habe ich auf OK gedrückt. Erst später habe ich dann festgestellt was es bewirkt hat…

Persönlicher Hotspot am iPad wurde damit bei mir (T-Mobile) freigeschaltet. Wer den Hinweis ebenfalls erhalten hat, kann nun unter Allgemein -> Netzwerk seinen persönlichen Hotspot aktivieren. Das iPad teilt damit seine Datenverbindung mit anderen WLAN Geräten. So ist es möglich z.B. das ein MacBook oder iPod Touch auch unterwegs online gehen kann – einfach per UMTS Verbindung vom iPad.

Anmerkung: Das ganze funktioniert offiziell NUR auf dem iPad 3

6 Antworten auf „iPad (3) Persönlicher Hotspot Funktion: Ab sofort verfügbar“

  1. Hallo Bernd,

    die Einrichtung des persönlichen Hotspots hat mir auch sehr viel Freude gemacht, nachdem ich nicht bereit war, für eine Tethering-Funktion einen Jailbraik auf meinem iOS-Device vorzunehmen. Habe vor einiger Zeit, als die gleiche Funktion für das iPhone freigeschaltet wurde, freudig und in Kenntnis der Funktion “Update – Jawoll sofort!” gedrückt.
    Hat auch prima funktioniert. Bis ich dann den ipod-Touch meiner Tochter über mein iphone mit einem mobilen Internetzugang versorgt habe. Da habe ich mir dann nämlich die Frage gestellt: Was kostet mich dieser Dienst mit meinem Vertrag bei der Telekom eigentlich. Ich habe einen recht neuen Vertrag und einen netten Kollegen bei der Telekom. Den habe ich dann direkt angesprochen. Darüber konnte geklärt werden, dass es mich zwar den Traffic kostet, aber keine weiteren Gebühren. Das ist doch schonmal perfekt. ABER: Er war nicht sicher, ob es nicht Verträge mit Telekom-Kunden gibt, wonach Extragebühren anfallen könnten,wenn man mit einem Gerät den Persönlichen Hotspot nutzt. Lange Rede, kurzer Sinn: Prüft Euren Vertrag, bevor Kosten auf euch zukommen, die immens sein könnten. Er meinte, dass, solange die Anzeige über das Bestehen der Persönlichen Hotspotverbinung blau hinterlegt ist, keine Kosten anfallen. Ob das aber ein Indiz sein kann… ich weiß es nicht.

    hg

    André

    1. Zumindest bei T-Mobile läuft es folgendermaßen ab – wenn man die Hotspot Funktion NICHT in seinem Vertrag hat und diesen aktivieren will kommt ein Hinweis darauf (in etwa sowas wie “Hey, sprich deinen Provider an damit du das nutzen kannst”). Bei T-Mobile ist man damit auf der sicheren Seite, wie es die anderen Anbieter (O2, Vodafone, Base, etc) handhaben kann ich nicht sagen.

  2. funktioniert das beim iPad nicht genauso wie beim iPhone?
    Als leidgeprüfter Base Kunde muss ich eh immer alles von Hand eingeben… wenn sich das iOS nicht geändert hat, sollte das doch auch schon vorher möglich gewesen sein.

    1. Es war bis gestern (ohne Jailbreak) nicht möglich den persönlichen Hotspot am iPad zu aktivieren, den ohne das Betreiber-Udate fehlte einfach der gesamte Menüpunkt.

      Die Funktion ist exakt wie beim iPhone, sprich. Hotspot an -> mit anderem Gerät nach dem iPad Hotspot suchen, Passwort eingeben. Los geht’s.

  3. Bei uns war der Hotspot ohne offensichtliches Update plötzlich da. Wir habe den günstigsten t-mobile Vertrag und konnten den Hotspot vorher nicht nutzen, jetzt funzt es. Ein Geschenk der Telekom? Wundersam…

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO