Kensington Proximo: Sichern. Beschützen & Wiederfinden eurer Gadgets

Nicht ist schlimmer als seine Wertgegenstände zu verlieren. Genauso schlimm ist es das eigene Gepäck zu vergessen oder noch schlimmer – euer iPhone! Wenn ihr gerne Sachen verlegt, so wie ich, dann kann technische Unterstützung eine große Hilfe sein. Aus diesem Grund freue ich mich euch heute den Kensington Proximo Start-Set vorzustellen.

Der Kensington Starter-Set besteht aus zwei Transpondern die via Bluetooth 4.0 mit eurem iPhone 5 oder iPhone 4S verbunden sind. Mit Hilfe der kostenlosen Proximo App könnt ihr die Transponder ab sofort überwachen.

Einfach einen Transponder an euren Rucksack, eurer Kameratasche, Schlüsselbund oder wo auch immer, den Sicherheitsradius eingestellt und ab sofort werdet Ihr alarmiert wenn sich der Transponder oder euer iPhone sich von einander trennen.

Videovorstellung

Transponder

Ein Kensington Proximo Starter Kit besteht aus zwei Transpondern. Einer ohne Knopf und einer mit Knopf. Der Transponder mit Knopf löst einen Alarm auf dem iPhone aus bei Knopfdruck (wenn man sein iPhone z.B. in der Wohnung sucht).

Funktionen / Lieferumfang

  • Auswechselbare CR2023 Lithium Knopfzelle
  • Personalisierbare Transponder (Bild, Alarmtöne)
  • Kompatibel mit iPhone 5 und iPhone 4S
  • Bluetooth 4.0 / Bluetooth Smart
  • 8mm “dick”

 Nutzung

Nach der initial Kopplung der Transponder mit dem iPhone könnt ihr ab sofort die Überwachung starten. Wenn ihr den Alarm Button drückt wird ab sofort ein Alarmton (den ihr einstellen könnt) aktiviert sobald sich der Transpondern ausserhalb des von euch vorgegebenen Bereichs befindet. Bis zu 5 Transponder können mit Hilfe der Proximo App kontrolliert/überwacht werden.

Anpassen könnt ihr jeden einzelnen Trabsponder innerhalb der App. So könnt ihr definieren welchen Alarmton ihr am iPhone haben wollt, welchen am Transponder, ein eignes Symbol oder Bild und auch welchen Ton der Transponder beim nutzen der Finden-Funktion machen soll. Natürlich könnt ihr auch jedem Transponder noch einen eigenen Namen geben um die Übersicht zu wahren wenn ihr z.B. 5 Stück davon im Einsatz habt.

Finden könnt ihr einen Transpondern indem ihr einfach in der Proximo App den finden Button antippt. Schon ertönt ein lauter Signalton von dem jeweiligen Transponder.

Safety-Zonen könnt ihr ebenfalls in der App definieren. Ich habe z.B. unsere Wohnung als solche deklariert. In einer Safety-Zone wird kein Alarm ausgelöst wenn der Transponder ausserhalb der Reichweite vom iPhone ist. Finden kann man dennoch die Transponder durch auslösen einer Suche.

Empfindlichkeiten kann man in der Proximo App einstellen. Dies dient dazu um den Radius zu erhöhen oder zu senken. Im ICE z.B. habe ich den Radius extrem niedrig, so ertönt der Alarm sehr schnell sobald sich ein Transponder entfernt.

Ideen zur Anwendung

Wenn man mal von der klassischen Idee, nämlich seinen Schlüsselbund wieder zu finden, absieht ergeben sich durch Proximo auch kreative Möglichkeiten der Nutzung.

  • Am Kleinkind befestigen und im Supermarkt alarmiert werden es zu weit weg läuft.
  • Am Hundehalsband befestigen und dafür sorgen das er/sie sich nicht zu weit vom Herrchen/Frauchen entfernt
  • Transponder IN den Geldbeutel packen und immer wieder finden wenn man ihn mal wieder in der Wohnung irgendwo hingelegt hat

… und viele viele weitere Möglichkeiten. Alles was euch lieb und teuer ist könnt ihr ab sofort überwachen und sicher stellen das es euch nicht abhanden kommt bzw. das ihr es wieder findet.

Fazit

Für mich hat sich der Proximo von Kensington bereits bezahlt gemacht – er hat mich davor bewahrt mein MacBook Pro im ICE liegen zu lassen. Der Preis von knapp ca. €35,- für den Startset hat sich schon bei einem solchen Vorfall mehr als bezahlt gemacht. Das schöne man kann mehr als zwei Transponder überwachen, ihr könnt also nach Bedarf eure Überwachung ausbauen.

Kaufen könnt ihr den Kensington Proximo Startset direkt beim Hersteller oder bei Amazon.

 

Ich bedanke mich bei der Firma Kensington für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

19 Antworten auf „Kensington Proximo: Sichern. Beschützen & Wiederfinden eurer Gadgets“

  1. Das gabs auch schon als Crowdfunding Projekt ) , aber danke für die Info ist zwar größer als das Stick’n’find aber auch günstiger und ich denke auch einen Tacken besser.

  2. Hallo,

    Schönes Review.
    Muss die App geöffnet sein um Alarm schlagen zu können? Oder kann sie auf dem iphone, einmal gestartet, im Hintergrund laufen.

    Vielen Dank

  3. Sehr nett gemachtes Video – mir gefällt der “neue” (?) Stil des Videos, auch wenn der animierte Kachelübergang vielleicht eine Winzigkeit zu häufig eingesetzt wurde und die Sache mit der Tiefenschärfe noch nicht an allen Stellen absolut rund lief. Die Kombination dieser Elemente machen die Videos noch professioneller, auch wenn ich mir gar nicht vorstellen konnte, dass das noch geht.

    Weiterhin viel Erfolg!

    1. Hi Claus, herzlichen Dank für das Lob. Ja die Videoart ist neu da ich seit ein paar Wochen eine Canon EOS700d dafür einsetze. Leider ist DSLR-Video nicht ganz so einfach und ich lerne noch vieles dazu. Hoffe aber das es bald ein “rundes” Video ergibt wenn alle Komponenten passen.

  4. Hallo Bernd,

    danke für die sehr ausführliche Vorstellung von Proximo. Da ich mittlerweile auch leicht vergesslich werde -> DAS Gadget für mich.

    Zwei “Nachteile” darf man jedoch nicht verschweigen: Die mitgelieferte Kutzanleitung ersetzt keinesfalls eine vernünftige Bedienungsanleitung die ich eigentlich erwartet hätte (“Gott sei dank” hilft Dein Blog da sehr weiter!). Hier würde ich mir von Kensington zumindest eine ausführliche Bedienungsanleitung zum Download wünschen.

    Zweiter “Nachteil”: Damit Proximo funktioniert, muss Blauzahn eingeschaltet sein, was natürlich zumindest beim iPhone 5 die Akku-Laufzeit drastisch verkürzt.

    Ansonsten haben mir die kleinen Helferlein schon mehr als einmal geholfen meinen Hausschlüssel oder gar mein iPhone schnell zu finden. https://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif

  5. Hallo Bernd,

    bin durch den Apfelklatsch auf das Kensington Proximo aufmerksam geworden und habe es gestern bekommen, funktioniert soweit auch gut, nur wenn ich in der iOS-App auf “No Safe Zones defined” drücke beendet sich die App jedes Mal kommentarlos, d.h. stürzt ab 🙁 Ist das bei dir auch schonmal vorgekommen?

    Viele Grüsse,
    Thorsten

  6. Hi und danke
    War schon lange auf der Suche, Nach so etwas . Und als sie es in podcast erwähnte Haben, Habe ich es gleich bestellt !

    Nun habe ein Problem! Bei mir lässt sich die Entfernungsempfindlichkeit nicht einstellen ! komme nicht mal ins Menü

    Ist es bei ihnen auch aufgetreten?

    1. Das Problem hatte ich auch erst. Einfach in der App auf das Zahnrad tippen um in die Einstellungen zu gelangen dann den Advanced Modus aktivieren.

      Ab sofort steht die Option dann zur Verfügung.

  7. Guten Abend,

    Habe das Starterset unter IOS 8 und iPhone 6. die Empfindlichkeit kann ich unter dem Zahnrad nicht einstellen. Der Advanced Mode wird nicht angezeigt.

    Gibt es eine Empfehlung? Vielen Dank im Voraus

    Beste Grüße
    Werner
    Ps. Eine Bedienungsanleitung wäre hilfreich. Oder was muss ich tun, damit der Schlüssel und das Handy nachdem sie einmal getrennt wurden sich auch wieder finden? Liehen nebeneinander und das Handy sucht und sucht und….
    Erst wenn ich das Handy ausschalte und wieder einschalte finden sich die Teile wieder? Das kann es doch nicht sein?

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO