Freecom Hard Drive Quattro 3.0: Leise. Kühl. Schnell.

Durch die Produktion von Bildern, Videos und Co wächst mein Speicherbedarf, es war also an der Zeit eine größere Festplatte zu besorgen. Wichtig war mir das sie leise und schnell ist und nebenbei noch gut ausschaut. Ich bin fündig geworden – die Freecom Hard Drive Quattro 3.0

Vorgeschichte

Lange Zeit habe ich meine gesamten iTunes, iPhoto und Lightroom Medietheken auf einer externen FW800 Platte von WD gehabt. Damals waren externe FW800 Festplatte jedoch extrem teuer, so habe ich mich für eine 2TB entschieden. Firewire sollte es unbedingt sein, da es damals nur USB 2.0 gab und das im Vergleich extrem langsam und CPU-lastig war.

Eine nervige Sache, die ich bis heute nicht nach vollziehen konnte, aber auch bei anderen vorkam. Wenn man seinen Mac in den Standby geschaltet hat wurden die externen WD Platte ab und an einfach ausgeworfen. Es war ein regelrechtes Glückspiel ob nach einem Standby die jeweiligen Platten noch eingebunden waren.
Das hat nun alles ein Ende.

Stabil. Leise. Schnell.

Die Freecom Quattro 3.0 ist eine Festplatte mit satten 3TB Platz eingeschlossen in einem Aluminium Gehäuse das aufgrund des Materials & der Bauart komplett ohne aktiven Lüfter auskommt. Die Abwärme wird über das sehr gut vearbeitete Gehäuse einfach nach außen gegeben. Die Festplatte im inneren ist eine Toshiba DT01ACA300 die mit 7.200 Umdrehungen pro Minute werkelt um 8MB Cache hat.

Mit satten 1,4KG legt die Freecom Quattro 3.0 ein Gewicht vor das dem Dauerbetrieb entgegen kommt. Sie ist als Desktopfestplatte konzipiert und das beweißt Sie durch eine extreme Laufruhe die ich sehr zu schätzen weiß.

Ein echter An/Aus Kippschalter ist ebenfalls verbaut. Ich erwähne diesen explizit, weil viele Hersteller leider oftmals auf einen An/Aus Schalter verzichten oder minderwertige Drucknöpfe verbauen.

[grey_box]Randnotiz: Die Freecom Quattro 3.0 ist von Haus im NTFS Format formatiert, da FAT32 nicht 3TB unterstützt. Mac Anwender müssen die Platte also erst im HFS+ Format formatieren, um sie beschreiben zu können, was aber sehr schnell erledigt ist.

Anschlüsse

Auch hier punktet die Freecom Quattro 3.0 – sie hat bis auf Thunderbolt jeden Anschluss den man sich als Mac (aber auch PC) Anwender wünschen könnte

  • 1x USB 3.0 (abwärtskompatibel zu USB 2.0)
  • 2x FW800 (wichtig falls ihr mehrere Drives verbinden wollt)
  • 1x FW400
  • 1x eSATA

Lieferumfang

  • Freecom Hard Drive Quattro 3.0 (FAT-32 vorformattiert)
  • Netzteil (EU, UK)
  • eSATA-, FireWire800 & FireWire400- und USB-Anschlusskabel
  • Handbuch & Software vorinstalliert auf der Festplatte
  • Kurzanleitung für die Installation (Quick Install Guide)

1TB – 4TB

Die Freecom Quattro 3.0 gibt es in vier lieferbaren Speicherkapazitäten.

Videovorstellung

Benchmarks

Wie bereits mehrfach erwähnt. Keine Laborbedingungen, sondern einfach an meinem MacMini i5 Late 2012 angeschlossen und mit BlackMagic DiskSpeed Test geprüft. Hier die Werte

USB 3.0

Firewire 800

Fazit

Die Freecom Hard Drive Quattro 3.0 ist eine wirklich tolle Festplatte. Hier passt für mich alles. Die Verarbeitung, die Geschwindigkeit, die Anschlüsse und der Speicherplatz. Durch das fehlen von aktiven Lüftern ist die Festplatte extrem leise ohne dabei auf Geschwindigkeit zu verzichten.

Sicherlich findet man günstigere Festplatten, aber es wird extrem schwer sein eine so gute Festplatte zu einem ähnlichen Preis zu erhalten!

Wer Wert auf Qualität liegt sollte sich auf jeden Fall die Freecom Quattro 3.0 näher ansehen.

Eine Antwort auf „Freecom Hard Drive Quattro 3.0: Leise. Kühl. Schnell.“

  1. Gut ausschauen ist Betrachtungssache. 😀
    Aber mir gefällt diese Festplatte. Einfach, schlicht und bringt seine Leistung.

    Es zeigt, dass es auch ohne diese “Mainstream-Festplatten-Firmen geht!” 🙂

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO