Kingston MobileLite Wireless: Lesegerät für mobile Geräte & Notladefunktion

Heute erreichte mich von Kingston ein neues interessantes Gadget. Das Kingston MobileLite Wireless. Einfach ausgedrückt ist es ein Kartenlese- und Streaminggerät das via Wifi eingesteckte Speicherkarten bzw USB-Sticks einem iPad, iPhone oder Android Gerät bereitstellt. Zusätzlich kann das Gerät auch als Notstrombatterie genutzt werden.

Kommen wir aber wie gewohnt erst einmal zu den Basics des Kingston MobileLite Wireless.

Technische Daten
  • Speichereingänge USB und SD: liest SD, SDHC, SDXC und microSD (Adapter im Lieferumfang)
  • Unterstützte Dateisystem FAT, FAT32, NTFS und exFAT
  • Abmessungen 124,8mm x 59,9mm x 17,3mm
  • Gewicht: 98 Gramm
  • Wifi 802.11g/n mit WPA2
  • Eingebauter Li-Polymer Akku mit 1800 mAh 3.7v mit bis zu 5 Stunden Dauerbetrieb
Lieferumfang
  • Kingston MobileLite Wireless Gerät
  • microSD Kartenadapter
  • USB zu Mikro-USB Kabel
  • Anleitung
Handhabung & Nutzung

Mit dem Kingston MobileLite Wireless können bis zu 3 Benutzer gleichzeitig auf die angeschlossenen Datenträger zugreifen. Das Gerät kann entweder einen eigenen WLAN Hotspot erstellen oder in ein bestehendes WLAN eingebunden werden. Der Zugang, wenn ein eigener Hotspot erstellt wird, kann natürlich mit einem Passwort geschützt werden. So kann man das Gerät gefahrlos z.B. an einem öffentlichen Ort wie Zügen, Flugzeug und Co benutzen.

Software

Damit man mit einem iPhone, iPad oder Android Gerät auf das MobileLite Wireless zugreifen kann benötigt man die kostenlosen Apps. Diese gibt es für iOS hier und für Android hier. Für Amazon Kindle Fire steht ebenfalls eine eigene App hier bereit.

Dateiformate & Funktionen

Sobald die Grundkonfiguration abgeschlossen ist, können passende Datenträger angeschlossen werden, diese erscheinen dann in der Kingston Wireless App. Egal ob Filme, Musik, PDFs oder andere Daten – sie können nun angeschaut, angehört bzw. gelesen werden. Grundsätzlich kann JEDES Dateiformat abgelegt werden, die Wiedergabe hängt vom benutzten Endgerät ab.

Sollte die Kingston App ein Dateiformat nicht selber verarbeiten können, erlaubt es die iOS Version z.B. die Datei mit einer anderen App zu öffnen (der typische iOS Öffnen in Dialog wird hierzu genutzt).

Platz schaffen auf iOS Geräten! Dazu eignet sich der Kingston MobileLite Wireless vorzüglich. Ihr könnt Fotos & Videos direkt aus dem Aufnahme Ordner eures iPhones/iPads/iPods mit Hilfe der App einfach auf einen USB Stick (oder SD-Karte) kopieren. Dann löscht ihr diese von eurem iPhone und habt mehr Platz.

Aber nicht nur Fotos und Videos lassen sich von der iOS App kopieren. Wenn ihr z.B. ein paar PDFs in GoodReader habt könnt ihr diese ebenfalls auf einen USB Stick kopieren – auch hier wird der “Öffnen in” Dialog genutzt – und als Ziel die Kingston MobileLite App angegeben.

Notstrom-Funktion

Grundsätzlich ist das Gerät ein Karten/USB-Lesegerät. Im Bedarfsfall kann man aber den integrierten 1800 mAh Li-Polymer Akku nutzen um sein Smartphone zu laden. Die verbaute Batterie ist jetzt kein Akku-Monster – aber wenn es hart auf hart kommt und man unbedingt Strom braucht, erfüllt sie den Zweck voll und ganz.

Videovorstellung

Fazit

Das Kingston MobileLite Wireless ist ein nützliches kleines Gadget. Es eröffnet dem iOS und Android Benutzer sehr einfach den Zugang zu “unendlich” viel Speicherplatz. Für weniger als €50,- ist es ein idealer Begleiter für jeden Geek.

Ich bedanke mich bei der Firma Kingston für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

13 Antworten auf „Kingston MobileLite Wireless: Lesegerät für mobile Geräte & Notladefunktion“

  1. Hallo Bernd,

    mal kurz eine doofe Frage zum MobileLite. Ist es damit auch möglich vom iPhone Dateien, wie zum Beispiel Bilder, auf ein angeschlossenes Medium auszulagern?

    Liebe Grüße
    Felix

    1. Ja das ist problemlos möglich. Videos & Fotos können direkt mit der Kingston App kopiert werden. Andere Dateien können natürlich auch kopiert werden, man muss dann lediglich die Kingston App als Ziel wählen (also wenn zu z.B. PDFs in Goodreader hast und diese auf den USB Stick kopieren willst)

  2. Ist es auch möglich, in iTunes gekaufte Filme (die sind ja meines Wissens mit einem Apple-eigenen “DRM” geschützt) auf eine Speicherkarte resp. USB-Stick zu kopieren und über die KingstonMobile auf meinem iPad abzuspielen?
    (Hintergrund: Habe auf eine Transcend-64GB-WLAN-Festplatte “Store Jet” iTunes-Spielfilme aus meiner Mediathek kopiert. Diese lassen sich NICHT auf meinem mit dem “Store Jet” verbundenem iPad abspielen, das Format wird nicht erkannt. Eigene Filme, mit iMovie bzw. Final Cut Pro X hergestellt, lassen sich vom “Store Jet” hingegen problemlos wiedergeben.)

    1. Ich selber habe keine DRM Filme, gehe aber davon aus das es auch mit dem Kingston nicht funktionieren wird. Leider ist Apple hier sehr eigen 🙁

      Da ich keinen DRM File zur Verfügung habe frage ich mich ob es möglich ist via “Öffnen in…” und dann iTunes auf dem iOS Gerät auswählt diesen anzuschauen. hast du das mal mit dem “Store Jet” probiert?

      1. Eine Funktion “Öffnen in …” gibt in der Transcend “Store Jet”-Software nicht.

        Ich habe sogar eine Mediathek auf der Transcend angelegt und Filme reinkopiert (so wie ich normalerweise von meinem Mac mit iTunes auf eine externe Festplatte und darauf erstellter Mediathek zugreife), aber auch das klappt mit der Kombi iPad und “Store Jet” NICHT.

        Vielleicht funktioniert es aber beim Kingston mit “Öffnen in …”. Für 50€ könnt ich’s mal auf Risiko probieren. Ich gebe dann eine Rückmeldung, ob’s geklappt hat.
        Danke einstweilen für die schnelle Antwort.

  3. Servus Berd,
    nachdem ich mir mit Deiner damaligen Empfehlung den iUSBport by HYPER-DRIVE zugelegt habe und mit ihm bisher auch recht zufrieden war, muss ich jetzt neidisch auf den Kingston schauen.
    Integration ins eigene W-Lan, zusammen mit Password-Absicherung (Zugangsdaten, bzw App) und auch noch als Accu zu gebrauchen.
    Während der iUSBport offen wie ein Scheunentor ist, was das Thema Sicherheit betrifft.
    Aber na gut, um ein paar USB-Daten anderen Teilnehmern zugänglich zu machen, nehmen Apple-User schon ein paar Umwege in Kauf, damit diese auch auf Androiden zu sehen sind.
    Und wie ich gerade bei Amazon gesehen habe für zur Zeit nur 33,-€.

    Danke nochmal für die Vorstellung dieses nützlichen kleinen Begleiters.
    Deine Vorstellung hat bei mir sofort den Kaufreflex ausgelöst.

  4. Hallo Bernd!

    Bist Du informiert wann der iUsbport 2 den Markt bereichert? Warte schon ein halbes Jahr auf diese Gerät!!!
    Zwecks Geschwindigkeit gegenüber dem iUsbport 1…!
    Ist es mit dem Kingston Mobile Lite möglich MKV´s zu streamen über oplalyer app oder andere
    movie apps..?

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus

  5. Ich hätte da auch noch einmal eine Frage zu: Ist es auch möglich eine SD-Karte und einen USB-Stick gleichzeitig anzuschließen und dann die Daten von der Karte auf den Stick zu kopieren? Also quasi als Datensicherung.

  6. Hallo!

    Ich weiß nicht, wie lange der Preis gilt, aber:

    Ich habe gestern einen Kingston Mobilelite Wireless für sagenhafte 29,-€ im MediaMarkt Weiterstadt gekauft.
    Ob der Preis auch in anderen Häusern gilt, kann ich ebenso nicht sagen.

    DEN Preis wollte ich Euch aber nicht vorenthalten https://www.rosenblut.org/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif

    Gruß
    Christof

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO