Chugplug: Noch mehr Power für das MacBook

MacBooks haben mittlerweile eine unverschämt lange Akku-Laufzeit. Es scheint aber trotzdem Bedarf an zusätzlicher Energie für das Gerät zu geben, anders kann ich mir das ChugPlug von Lenmar nicht erklären.

Chugplug_01

Der Chugplug ist ein Zusatzakku speziell für 11“ und 13“ MacBooks der bis zu 4 Stunden extra Energie zur Verfügung stellt. Um aber nicht noch mehr Ballast hinzuzufügen, nutzt das Chugplug das Original Netzteil und Kabel zum aufladen.

Die Anwendung ist dabei sehr einfach und Bedarf eigentlich keiner Erklärung. Aber da der Artikel sonst viel zu kurz wäre 😉 Ihr nehmt einfach euer Original MacBook Netzteil (45 oder 60 Watt) und steckt es an die eine Seite des Chugplugs. An die andere Seite kommt dann einfach das Netzkabel von eurem Original Apple Netzteil. Fertig.

ppwmb65Sobald das Chugplug verbunden ist wird es immer mit Energie versorgt und ist somit jederzeit aufgeladen. Wenn ihr also auf einen sehr lange Tour geht – einfach das Chugplug mitnehmen und ihr seid auf jeden Fall für sehr lange Zeit mit Energie versorgt.

  • Bis zu 4 Stunden extra Laufzeit für das MacBook Air 11″
  • Bis zu 3 Stunden extra Laufzeit für das MacBook Air 13″ oder MacBook Pro 13″

Der Chugplug hat einen Knopf, diesen drückt ihr um den Akkustand anhand der LEDs zu prüfen.

ppwmb65_2

Fazit

Für Leute die sehr lange unterwegs sind und auf jeden Fall ihr MacBook benötigen, ist das Chugplug eine sehr gute Möglichkeit stets mit Energie versorgt zu sein. Die Verarbeitung vom Chugplug ist ähnlich dem original Netzteil eures MacBooks.

Mit ca. €160,- ist das Chugplug keine billige Investition – aber für Leute die ständig auf Achse sind und auf die Lauffähigkeit ihres MacBooks angewiesen sind, sicherlich keine schlechte Investition.

Ich bedanke mich bei der Firma SoulAr für die Bereitstellung des Produkts für diesen Artikel.

2 Antworten auf „Chugplug: Noch mehr Power für das MacBook“

  1. Du schreibst “Um aber nicht noch mehr Ballast hinzuzufügen, nutzt das Chugplug das Original Netzteil und Kabel zum aufladen.”

    Nun, ich denke mal der eigentliche Grund hierfür dürfte darin liegen, dass sie sonst eine Lizenz von Apple für den MagSafe-Stecker bräuchten 😉

    Viele Grüsse aus Hannover,
    Thorsten

    1. Stimmt, ist bestimmt auch ein Grund. Die Umsetzung jedoch finde ich ziemlich gelungen da man so auch wirklich nur einen extra Akku-Pack und nicht noch ein separates Netzteil nur für selbigen mitschleppen muss.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO