SOS-Funktion einstellen & nutzen: Samsung Galaxy S6/S7

Man kann über Samsung und deren Android Anpassungen denken was man möchte, ich für meinen Teil bin bisher ziemlich angetan davon. Eine besonders nützliche Funktion habe ich gleich zu Anfang entdeckt und möchte euch diese heute vorstelle – die SOS-Funktion.

SOS

Was ist die SOS-Funktion?

Befindet ihr euch in einer Notsituation drückt ihr dreimal schnell die Ein-/Aus-Taste und es wird ein Alarm an eure eingetragenen Notfall Kontakte geschickt.

Screenshot_20160504-221706

Was beinhaltet die SOS-Nachricht?

Es wird eine Nachricht mit Bildern der Front & Rückkamera, eure GPS Daten und ein 5 Sekunden Audioclip geschickt. Das ganze passiert alles automatisch nach dem auslösen der SOS-Funktion.

HINWEIS: Die Option Bilder anhängen ist je nach Region oder Dienstanbieter u. U. nicht verfügbar. Bei mir mit T-Mobile klappte es absolut problemlos.
Screenshot_20160504-221624

Wie aktiviere ich die SOS-Funktion?

Geht in die Einstellungen -> Datenschutz & Sicherheit und wählt den Punkt SOS-Nachrichten senden. Ihr müsst dann mindestens einen Kontakt hinterlegen an den eine Notfall Nachricht geschickt werden kann. Es steht euch allerdings frei bis zu vier Kontakte auszuwählen.

Fazit

Manche Dinge sind Spielerei und manche sinnvoll – ich für meinen Teil habe die SOS-Funktion aktiviert, man weiß ja nie ob man sie irgendwann mal benötigt. Schaden kann es auf keinen Fall.

Da ich neu in der Android Welt bin, weiß ich das diese Möglichkeit beim S6 und S7 funktioniert, ob andere Samsung Android Smartphones es ebenso können müsst ihr am besten bei eurem Gerät testen.

Hits: 15

2 Antworten auf „SOS-Funktion einstellen & nutzen: Samsung Galaxy S6/S7“

  1. Hallo Bernd.

    Da ich zwei Kinder habe, finde ich diese Funktion absolut wertvoll. Meine kleine steigt in bald auf ein S7 um. Dort werde ich dann diese Funktion aktivieren. Ein absoluter Mehrwert gegenüber iOS finde ich persönlich Danke für den Tip!

    Grüße
    Michael

    1. Hi Michael, yep – finde die Funktion auch ziemlich sinnvoll. Vieles ist sicherlich Spielerei aber beim Thema Sicherheit oder Schutz finde ich solche Funktionen auf jeden Fall hilfreich. Man weiß ja nicht ob man es braucht, aber es ist auf jeden Fall gut eine Option dafür zu haben. Schaden tut es nicht.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO