Fritz!Box – Telefon Spammer loswerden

Die Fritz!Box kann euch helfen unliebsame Telefon-Spammer loszuwerden, besser gesagt die Flut an nervigen Anrufen zu verringern. Dazu bediene ich mich seit Jahren mit meinen Fritz!boxen der eingebauten Funktion der Rufbehandlung.

Wie das geht und was ich damit mache zeige ich euch in meinem heutigen Artikel.

Leider haben sich in den letzten Jahren die Anrufe durch Telefon-Spammer erhöht, selbst wenn ihr wie ich eine Rufnummer habt die nicht im Telefonbuch steht – irgendwie schaffen es diese Quälgeister trotzdem an diese heranzukommen.

Aus diesem Grund bediene ich mich zweier Regeln in meiner Fritz!box – eine offensichtliche und an die viele nicht denken.

Hierzu bediene ich mich dem System der Rufbehandlung

Mein System

Damit das ganze funktioniert habe ich zwei zusätzliche Anrufbeantworter in der Fritz!box 7490 eingrichtet. Wie das geht erklärt AVM hier auf der Support Seite.

  1. Unbekannt – für Anrufer die ihre Rufnummer nicht anzeigen
  2. Blacklister – für Anrufer die ich kenne bzw. als Spammer identifiziert habe

Die beiden Anrufbeantworter spielen eine entscheidende Rolle.

Anonyme Anrufer

Die wohl einfachste Regel ist für Anonyme Anrufer. Diese leite ich automatisch (und ohne Klingeln) sofort auf den Anrufbeantworter 1 um. Dort hört der Anrufende dann folgende Ansage

“Hallo, du hast mit unterdrückter Rufnummer angerufen. Diese Art von Anrufen nehme ich nicht an. Bitte rufe erneut an ohne deine Rufnummer zu unterdrücken”

Optional kann man, wie bei allen Anrufbeantwortern der Fritz!box, entscheiden ob man hier nur eine Ansage oder auch eine Aufnahme erlaubt.

Die Einrichtung ist hier auch von AVM erklärt.

Blacklister

Das ist mein “besonderes” Schätzchen. Für alle Telefon-Spammer nutze ich diese Regel. Sie sorgt dafür das der Anrufer sofort und ohne Klingelton direkt auf den Blacklister-AB geleitet wird.

Hier bekommt der Anrufer eine richtig schöne Ansage. Um den Anrufer zusätzlich zu frustrieren wird keine Aufnahme angeboten, bedeutet er bekommt meinen Text und dann ist Ende.

Alternative zum Blacklister AB

Falls ihr euch Sorgen macht das die Telefon-Spammer nach einer erfolgreichen Verbindung zum Blacklister AB erst recht anrufen (weil sie nun wissen das wirklich jemand hinter der angerufenen Nummer steckt) könnt ihr, soweit vorhanden auch eine Extra Telefonummer von euch nehmen die keinen AB hat.

Ich habe bei meinem Anschluss zum z.b. 6 Rufnummern. 2 davon nutze ich nicht. Ich könnte nun einfach eine Rufumleitung auf einer der beiden machen. Nichts klingelt, nichts wird angenommen und nichts wird angesagt.

Fazit

Es ist zwar kein 100% System, denn speziell für Blacklister muss ich den Anrufer mindestens einmal auf meiner Fritz!box haben um ihn einer Regel zuführen zu können, aber immerhin habe ich es so geschafft viele Nummern zu sammeln und es ist wesentlich ruhiger geworden bei uns.

 

15 Antworten auf „Fritz!Box – Telefon Spammer loswerden“

  1. Habe das über Rufbehandlung -> Rufsperren in der Fritz!Box gelöst (zumindest für den Fall, dass eine Nummer übermittelt wird).

    Die Idee mit den Anrufbeantwortern / Ansagen hat aber auch Charme, werde ich mir mal überlegen.

    Danke für den Tipp!

  2. Danke für den Bericht und den Anregungen in deinem Beitrag.
    Ich habe einfach die Rufnummern in die sperrliste geschrieben die mich nerven. Das mit dem anonymen Anrufern finde ich sehr gut und wird gleich bei mir auch umgesetzt 🙂

  3. Hey, danke für deinen Beitrag. Ich habe das bisher immer über eine Sperrliste gelöst. Da habe ich aber ein anderes Problem. Meine FritzBox ist so eingestellt, dass ich per Email über neue Anrufe informiert werde. Wenn mich jetzt wieder so eine Spam Nummer anruft bekomme ich ständig ne Email-Benachrichtigung. Da die so renitent sind und gerne mal zehnmal hintereinander anrufen kann das auch ganz schön nerven. Erfolgt bei deiner Vorgehensweise auch eine Benachrichtigung per EMail?

    Viele Grüße,
    Andreas

    1. Nein. Keine Benachrichtigung da ich bei den jeweiligen ABs angegeben habe keine Mail zu versenden. Das kann man für jeden AB einzeln einstellen nur bei meinem echten AB erhalte ich Mails mit der Nachricht als Anhang und auch Anrufe in Abwesenheit, etc 🙂

  4. btw … für Privatleute ein guter Lösungsansatz!

    Leider gibt es immer wieder Firmen, die Nummern nicht mitsenden (gerne bei FAX-Geräten),
    es kann aber auch sein, dass Firmenzugehörige von ihren privaten Geräten (und daher anonym)
    mal kurz anrufen, weil z.B. der Weg über das Werksgelände in keiner Relation zur Anrufdauer
    und somit zur Problemlösung stehen würde. Möglw. fällt auch noch die ein oder andere Omi in
    das “Beuteschema” der SPAM-Abwehr …

    Von daher leider “nur” für Privatleute ein guter Lösungsansatz!

  5. … noch etwas, hier Marc zum Zweiten bzw. zum Dritten:

    Also für den Heimgebrauch gefällt mir das von Minute zu Minute immer besser! 🙂

    Weitere Ansätze von mir:

    – falls ein anonymer Anrufer immer zur gleichen Zeit anruft > AB zeitgesteuert “sofort und keine Ansage”
    – Ansage ggf. erweitern durch “falls du keine Möglichkeit hast mich anders zu erreichen, kannst du gerne deinen Namen und deine Rufnummer hinterlassen – ich rufe dann zurück.
    a) CallCenter hinterlassen keine Nachricht
    b) Nachrichten von kleiner 10 Sekunden* kann man “blind” ignorieren/löschen
    (das passiert, wenn der “call agent” mal pennt und nicht rechtzeitig aufgelegt hat)

    * Beispiel warum “alles unter 10 Sekunden ignorieren”:
    Hallo “DEINNAME”, hier ist “ANRUFER”. Ruf mich bitte mal zurück unter 0 12 34 – 567 890 danke, tschüss (hierfür sollte mal etwa 13 – 15 Sekunden bei “normaler Sprechweise” benötigen, alles unter 10 Sekunden KANN eigentlich gar nichts sein …)

    Das AB-Nachrichtenaufkommen bleibt also überschaubar …

  6. Folgendes finde ich recht hübsch: Ich leite solche Anrufe auch sofort auf den Anrufbeantworter um. Die Ansage dabei ist allerdings “Tuut tuut tuut .. kein Anschluss unter dieser Nummer”. Irgendwo gibt es eine Anleitung wie man beliebige Soundfiles in ein Format für die Fritzbox umwandelt.

    Da gibt es bestimmt noch andere schöne Ideen 🙂

    1. die Fritz!Box (zumindest 7590) nimmt wav- & mp3-Dateien, und Du kannsthier oder hier deine Ansage von einer neutralen »Computerstimme« einlesen und als mp3 ausgeben lassen.
      Dann mußt Du nur noch unter dem Anrufbeantworter diese Ansage speichern.

      Gruß, Cordula

  7. Gemäß Anleitung von AVM wird der 1. Anrufbeantworter ausgeschaltet, bevor ich einen Anrufbeantworter für die anonymen Anrufer einrichte. Was passiert denn dann mit den Anrufern, die ihre Rufnummer anzeigen, wenn ich nicht abnehme … der 1. Anrufbeantworter ist ja nun deaktiviert!? 🤔

  8. Ich habe die Methode mit dem eigens für Spam Anrufe erstellen Telefonbuch aufgegeben und leite Alle Anrufe die nicht in meinem Telefonbuch gespeichert sind sofort auf einen dafür angelegten Anrufbeantworter um. Auf diesem Anrufbeantworter befindet sich eine Ansage die auf die Problematik mit Spam Anrufen hinweißt mit der Bitte eine Nachricht zu hinterlassen. Alle in meinem Telefonbuch gespeicherten Nummer habe ich als Vip markiert und werden somit durchgestellt. In den vergangenen etwa 9 Monaten in dem ich die Umleitung eingerichtet habe hat sich die Anzahl der Spam Anrufe auf etwa 5 Prozent reduziert und erlaubt mir sogar ein zumindest Zeitweiliges deaktivieren der Rufumleitung.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO