Das “Nicht bestellte Amazon Ware” Phänomen

Als Blogger & YouTuber bin ich es gewohnt auch ungefragt Pakete von Firmen zu erhalten. Soweit nichts ungewöhnliches. In der Regel kündigen Firmen diese zuvor per Mail an oder wenn es etwas besonderes ist legen sie ein schönes Anschreiben als Überraschung bei.

Vor einigen Monaten jedoch erhielt ich (über Amazon) irgendwelchen China-Schrott. Keine Rechnung. Kein Absender. Kein Anschreiben. Es lag mir auch keine Mail vor, wo mir etwas angekündigt wurde. Ich legte das Paket in den Archiv-Schrank und dachte hmmm wird sich wohl jemand melden. Aber es geht noch weiter…

Einige Tage später kam erneut ein Paket (wieder über Amazon) bei mir an. Ebenfalls China-Schrott und ebenfalls ohne Anschreiben, etc pp. Ich wurde stutzig und warf Google an. Stellt sich heraus, dass einige Händler kleine Artikel (billigster Art) einfach so verschicken um bei Amazon ein besseres Standing zu haben. Denn mit jeder Bestellung steigt das “Ranking” für die Händler bei Amazon.

Feedback & Rezension nicht erwünscht

Es geht dem Händler also nicht darum Feedback/Reviews zu ihren Produkten zu erhalten, sondern ihre Bestell-Listen zu füllen. Wie kommt nun jemand an die Anschrift? Nun in DE kein Problem über das Impressum des Blogs. Ebenso werden manchmal Leute angeschrieben um ihnen ein neues Produkt kostenlos bereit zu stellen, hat man das gemacht haben sie deine Adresse und werden ganz sicher auch zukünftig irgend etwas schicken.

Muss man sich Sorgen machen?

Nicht wirklich, die Ware ist bezahlt und was ihr damit macht ist euch überlassen. Unschön ist, dass dadurch die Bewertungen bei Amazon für Produkte gemacht werden, die als verifizierter Kauf da stehen, aber von der Firma selbst verfasst werden.

Alleine diese Woche erhielt ich so 6 EINZELNE Pakete mit jeweils einem Handyschutzglas (nebenbei bemerkt, alles Schrott!) und ein paar Karabiner Haken (die kann ich sogar in meiner Gartenhütte für etwas benutzen).

UPDATE: Was kam noch so an…

Da dieser sich dieser Beitrag interessanter Weise zu einer regen Diskussion ausgeweitet hat, möchte ich das Thema gerne weiter verfolgen. Daher werde ich immer wieder mal Tagebuch führen und die neusten “Errungenschaften” hier auflisten.

13.03.2018 zwei Sendungen. Eine via Hermes und eine via DHL. Der Inhalt. Eine Mausfalle und eine Billig-China-Überwachungskamera.

17.03.2018 – eine Sendung via DHL. iPhone 8 AUX Kabel Set

20.03.2018 – eine Sendung via DPD. Ein “Vibrations-Ei” mit Fernbedienung für Frauen

22.03.2018 – eine Sendung via DHL – ein Wasser-Qualitäts-Messgerät

24.03.2018 – eine Sendung via DPD – Wifi Mini-Spy-Cam

16.04.2018 – eine Sendung via DHL – … ich habe keine Ahnung was das ist und für was man es benutzt –
Update: ich weiß nun was es ist – eine Wagenheber Gummiauflage 😉

23 Antworten auf „Das “Nicht bestellte Amazon Ware” Phänomen“

  1. Die Frage stellt sich: ” Wie kann man seinen Namen rechtlich sauber maschinenunlesbar verstecken, es gab Zeiten, da hat man ein .jpg mit Namen ins Impressum gehängt, ist heute leider automatisch per mächtiger OCR lesbar.”

  2. Hallo. Vorab ich bin kein youtuber, blogger oder ähnliches. Bestelle aber hin und wieder Sachen aus China (direkt in den jeweiligen Shops). Heute kamen bei mir 2 Pakete von Amazon an (nicht bestellt). Bekommen habe ich auch diese Schutzfolien, eine Nagelzange, Fahrradlampe und eine Glühbirne. Dachte erst da hat jemand mein Konto bei Amazon Konto gehackt aber das war nicht der Fall. Abbuchungen von meinem Konto sind auch nicht erfolgt. Nachdem ich das hier aber gelesen habe wundert mich diese Lieferung aber nicht mehr!
    Kurios ist das die es auch bei Privat Personen machen

    1. Dh, jemand hat ohne dich zu fragen deine Adresse genommen und bei Amazon dich als “Kunde” angemeldet, ist das nicht Betrug in Form von : vortäuschen einer anderen Identität? Selbst wenn er seine eigene Bankverbindung einträgt?

  3. Moin ich bin selbst auch Händler auf eBay dort ist natürlich auch mein Impressum zu lesen
    ich hab jetzt mittlerweile auch 2 Paket innerhalb einer Woche erhalten
    Handy Schutzgläser
    Push Up Cussions für ein schöneres Dekoltee
    ne USB Klemmlese Lampe mit Akku

    Amazon Support konnte mir da auch nicht weiterhelfen

    schon merkwürdig
    aber das mit dem Ranking macht Sinn das habe ich selbst mal gemacht auf eBay und Artikel für 1 EUR verkauft 100 Stück um so viele “5 Sterne” Bewertungen zu kassieren
    dabei hab ich praktisch über 200 EUR Bilanzverlust gemacht aber meine Verkäuferbewertungen fürs Quartal gerettet

    1. Was ich nicht verstehe: wenn es doch der Händler selber ist, der seine Artikel bewertet, wohlwissentlich unter ” falscher Flagge und Namen” warum versendet er es dann und bestätigt nicht nur den Versand und mehr nicht? Da stimmt doch was nicht :

      Ich bin mir sicher, dass es sich eher um ein negatives Bewerten der Konkurrenz handelt. Dh, der fremde Amazonhändler versendet unwissend an die Adresse und der Konkurrent bewertet negativ alias Hans Müller oder so,
      Wetten dass..?

      1. Weil die Bestell- und Verstandsysteme meisten gekoppelt sind. Es muss also ein echter Versand stattfinden. Oftmals befindet sich solche Ware auch nicht beim Händler sondern bei Amazon in einem Zwischenlager (was durchaus üblich ist für Händler die keine eigen Logistik haben). Wie man es dreht und wendet – sauber ist die Sache so oder so nicht. Das einzig “positive” an der Sache – der Empfänger hat keinen Schaden. Selbst die Bewertungen für die Ware laufen unter fiktiven Namen, sprich nicht dem des Empfängers.

        1. Naja. “Der Empfänger hat schon einen Schaden”. Wenn auch keinen großen. Aber ich muss meinen Wireless Access Point USB-Stick jetzt entsorgen. Die Mülltonne wird voll und ich habe jedesmal einen Gang zur Mülltonne. Evtl. muss ich sogar erst zur Post fahren, weil da ein Paket auf mich wartet weil ich nicht zu Hause war.
          Außerdem möchte ich gerne mal wissen wie ein X-beliebiger Händler an meine Adresse kommt. Es kann ja nur jemand sein, bei dem ich schon mal bestellt habe, oder?

          1. Ich gehe davon aus das ein Adresstausch unter vielen dieser dubiosen Asiatischen Händler stattfindet. Man bestellt evtl mal das ein oder andere Teil wirklich und bezahlt auch dafür – landet dann in deren Datenbank und schwupps ist es passiert :-/

            1. Was meinst du, wie Datenbanken erst mal von den Amis ausgetauscht werden, schau dir doch die big 5′ Unternehmen an, alles wird da weiterverarbeitet, die Chinesen sind doch kleine Fische 😉

  4. Hallo,.danke für diesen Bericht.
    Ich habe heute auch ein Paket von Amazon bekommen.
    Keine Rechnung, kein Rücksendeschein oder ähnliches. ..Alles was drin war, war eine Penispumpe für Anfänger ?
    .ich habe meine Freunde befragt denen ich so etwas zutraue.
    Alle finden es zum schreien komisch aber keiner hat damit zu tun.

    Naja witzig fand ich es auch zugegebenermaßen.

    Aber gut, solange ich das Ding nicht irgendwann bezahlen muss, kann ich es ja beruhigt wegwerfen.

  5. Habe mal eine Powerbank(Powecore…xy…) von Anker erhalten. Nicht bestellt, nicht bezahlt. Ich habe anständig bei Amazon angerufen. Dort sagte man mir, dass das mal passieren kann. Ich darf die Ware behalten oder zurück schicken, ganz wie ich möchte.

  6. Ich habe gerade 2 oral-b Elektrozahnbürsten bekommen… find ich wiederum gut da wir eh ne neue bräuchten aber muss ich die nicht bezahlen?! Taucht auch wirklich nirgends auf….

  7. Habe am 21.06.2018 und am 22.06.2018 Pakete von Amazon erhalten.
    Gestern einen Trinkbrunnen und heute eine Fitnessarmbanduhr.
    Wert im Schnitt jeweils 25€.
    Meine Adresse war mit Rechtschreibfehlern versehen, bzw an falschen Stellen ein Leerzeichen. Unteranderem auch & # 34 ; und dann mein Name…
    Dieses Zeichen wird in Computersprache umgewandelt in ein ” .
    Naja…

    Amazon sagte mir in beiden Fällen es sei bezahlte Ware und mit Geschenkgutschein bezahlt worden.
    Anhand der Sendungsnummern von Paket 1 und 2 wurde klar das es von zwei kürzlich angelegten Amazonkonten mit meinem Namen bestellt und bezahlt worden ist.
    Der Witz, Amazon konnte mir aus Datenschutzgründen keine weiteren Details nennen. HAHA… Mein Name wird verwendet und offensichtlich missbräuchlich. Amazon weigert sich irgendwas rauszurücken. Auf dem einen Amazonkonto war eine Telefonnummer hinterlegt die mir 06 beginnt. MEHR dürfe man mir nicht sagen… MANNOMETER.

    Ware dürfe ich behalten und mich dran erfeuen.
    Doch ich vermute das jemand meinen Namen benutzt und ein anderer für diese Ware unfreiwillig bezahlt.

  8. Hallo, ich habe ebenfalls eine Fitnessarmbanduhr erhalten und noch ein weiteres Paket. Das ist ja interessant. Dann muss doch theoretisch jetzt Amazon ein weiteres Kundenkonto mit meiner Adresse haben?!

  9. Ich bin soeben auf diesen Artikel gestoßen. Mir ist heute das selbe passiert.
    Ich habe keinen Blog, bin kein YouTuber, nirgendwo social-media-mäßig unterwegs, kein Händler, nichts. Meine Adresse ist im Internet nirgends hinterlegt, außer direkt bei Amazon.
    Und ich habe heute eine DVD von Amazon bekommen, die ich nie bestellt habe. Kundengespräch im Chat, sinngemäß: “Können Sie entsorgen oder behalten, ist wohl ein Fehler. passiert”. Wie soetwas passieren kann, darauf gab es keine Antwort… finde ich sehr gruselig.

  10. Hallo,

    auch ich habe heute ein Paket bekommen, obwohl ich gar kein Amazon-Kunde bin.
    Ich will mit diesem “Unternehmen” nichts am Hut haben, weshalb mich das “Geschenk” auch unheimlich aufregt…

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO