Frühjahrsputz – Der große Blog-Hausputz

Nachdem rosenblut.org dieses Jahr im Sommer ganze 10 Jahre online sein wird, habe ich mich entschieden mal alles komplett und Stück für Stück zu überarbeiten. Dazu zählen eine ganze Menge Sachen – auch Dinge die ich lange aufgeschoben haben nach dem Motto – Don’t touch a running system.

Das sichtbarste ist natürlich ein anderes Aussehen, allerdings hat sich im Hintergrund einiges mehr geändert. Für den ein oder anderen eventuell ebenfalls interessant und für mich als “Entwickler-Tagebuch” habe ich mich entschieden diesen Artikel zu schreiben.

Grundsätzlich möchte ich alles entschlacken und sauberer gestalten. Weniger Ballast und der Verzicht auf Dinge die zwar Vorgänge leichter machen (für mich als Admin), jedoch den Blog einfach zumüllen.

Ich werde mir auch die notwendige Zeit nehmen um alles umzusetzen, da ich aktuell das bloggen selber pausiere, passt das ganze in mein Konzept.

Was wurde bisher gemacht?

  • 20 Plugins entfernt (hier  beispielhaft drei der großen Brocken)
    • Jetpack
    • Google Analytics
    • Visual Editor
  • Theme auf Twenty Seventeen von WordPress geändert
  • Menüs- und Seitenleiste bereinigt
    • Blog-Roll entfernt
    • RSS-Links entfernt
    • Unnötige Widgets entfernt
  • Neues Fav-Icon (RB Logo)
  • DSVGO konforme Datenschutzerklärung
  • DSVGO konforme Kontaktformulare mit Zustimmungsbox
  • DSVGO konforme Kommentarsystem mit Zustimmungsbox
  • DSVGO konforme “Recht auf Vergessen” Seite eingerichtet

Was steht noch an?

  • Passende Header Grafik für Startseite auswählen und in Größe anpassen
  • Schriftarten & Farben optimieren
  • Fehlerhafte Darstellungen von altem Theme korrigieren
  • CSS Anpassungen hier und da
  • … und sicherlich noch viele weitere kleine Dinge an dich aktuell noch gar nicht gedacht habe 😉

3 Antworten auf „Frühjahrsputz – Der große Blog-Hausputz“

  1. Hallo Bernd,
    über Talkwalker Alerts bin ich auf deinem Beitrag gestoßen. Aktuell habe ich für meine Webseiten geschlagene 3 Wochen gebraucht, um alle Trackingssysteme wie die Google+ Embeddings sowie die Scriptcodes von Facebook und Twitter sowie die YouTube Videos aus all meinen Beiträgen zu entfernen. Erst heute bin ich dann auch mal mit meinem Verfahrensverzeichnis fertig geworden. Zwischenzeitlich habe ich die sozialen Netzwerke stark vernachlässigen müssen, aber nun geht es wieder aufwärts. Ein schönes Gefühl, wenn man die Großreinemacheaktion hinter sich hat, nicht wahr. 🙂 So macht es gleich wieder doppelt Spaß sih um Beiträge zu kümmern, die bislang nicht so der Burner waren. Diese können noch mal richtig aufgepimpt werden..
    LG Tina

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO