Orbit – intelligente Bluetooth-Tracker

Bluetooth Tracker sind eine tolle Erfindung. Sie helfen dabei Dinge wieder zu finden oder sie erst gar nicht zu verlieren. Das ganze klappt auch ziemlich gut, unter der Voraussetzung das die Tracker genügend Energie haben. Genau das ist der Grund warum bei mir einige Tracker in einer Schublade liegen, den viele Hersteller bauen die Geräte so das kein Austausch der Batterie möglich ist. Somit ergibt sich Elektroschrott für ein ehemals gutes Gerät.

Orbit ist ein Hersteller der einen besseren Weg gewählt hat. Die verschiedenen Tracker sind entweder per USB aufladbar oder die Batterie lässt sich in wenigen Handgriffen wechseln. Zudem werden verschiedene Lösungen für unterschiedliche Probleme angeboten. Drei davon stelle ich euch euch vor.

Die Firma Orbit hat es sich zur Aufgabe gemacht intelligente Bluetooth-Tracker Produkte anzubieten die einem den Alltag erleichtern. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber hier bei uns wird ständig etwas gesucht. Seien es die Autoschlüssel, Brille, Geldbeutel oder der vorbereitete Turnbeutel vom Jüngsten. Man glaubt gar nicht wie riesig auf einmal 104m2 werden können wenn man ganz dringend etwas sucht.

Aktuell gibt es folgende Bluetooth Tracker Systeme von Orbit

  • Keys – ein stabiler & wasserdichter Schlüsselanhänger mit wechselbarer Batterie
  • Card – eine Kreditkarten kleine Karte die per USB aufladbar ist
  • Glasses – einer der kleinsten Bluetoothtracker überhaupt
  • Wallet – Geldbörse mit integriertem Tracker & 2500mAh Powerbank
  • Stick-On – ähnliche dem Keys, jedoch mit einer Klebefläche
  • Powerbank – die man nicht mehr sucht sondern findet, gibt bei 30% Kapazität eine Erinnerung ab das sie aufgeladen werden sollte

Orbit wahr so freundlich und hat mir drei Produkte für diese Review zur Verfügung gestellt, auf diese gehe ich noch näher ein.

Grundprinzip

Alle Geräte funktionieren nach dem gleichen System. In jedem Produkt ist Bluetooth verbaut und mit Hilfe einer App auf dem Smartphone kann ich den Tracker lokalisieren.

Klingeln lassen

Wenn man sich in einem Umfeld, z.b. der eigenen Wohnung oder dem Büro befindet und etwas sucht kann man die App benutzen und den jeweiligen Tracker klingeln lassen. Umgedreht funktioniert das übrigens ebenfalls – sprich ihr habt euren Schlüssel sucht aber euer Smartphone – einfach am Tracker den Knopf drücken und schon klingelt euer Smartphone (selbst wenn es auf Stumm geschaltet ist!)

Trennungs-Alarm

Auf Wunsch können in der App die Tracker so eingestellt werden das ihr einen Warnhinweis erhaltet sobald die Verbindung unterbrochen wird. Dies ist besonders sinnvoll wenn ihr z.B. auf Reisen seid.

Letzte Position

Sollte die Verbindung zwischen Smartphone & Tracker nicht möglich sein (weil ausser Reichweite) wird die zuletzt gespeicherte Position des Trackers angezeigt. Alle Tracker haben eine ungefähre Reichweite von 30 Meter bevor sie die Verbindung verlieren.

Selfie Funktion

Da die Tracker allesamt über Bluetooth arbeiten können diese auch als Fernbedienung für die Smartphone Kamera benutzt werden. Somit ist es möglich Gruppen-Bilder/Selfies mit diesen zu machen.  Bis auf Glasses haben alle Orbit Bluetooth-Tracker diese Selfie-Funktion eingebaut.

Keys

Einer der klassischen Anwendungsfälle für einen Bluetooth-Tracker ist ein Anhänger für den Schlüsselbund. Der Orbit Keys Tracker ist aus anodisiertem Aluminium und wasserdicht ist er obendrein. Man muss sich also keine Sorgen machen das der Tracker das harte Leben am Schlüsselbund nicht überlebt.

Durch die austauschbare Batterie (CR2025) wird der Tracker auch sehr lange zum Einsatz kommen. Die Lebenszeit der Batterie hängt davon ab wie oft ihr die Finden Funktion benutzt. Durchschnittlich könnt ihr mit 6 Monate Laufzeit rechnen bevor eine neue Batterie eingesetzt werden muss.

Obwohl es als Anhänger für den Schlüsselbund gedacht ist, hält euch nichts davon das ganze auch an eurem Rucksack, Koffer, Handtasche oder eurem Kuscheltier umzuhängen.

Der Orbit Keys hat einen integrierten 90-dB-Lautsprecher was auf jeden Fall für Aufmerksamkeit sorgen  und das Auffinden in der Wohnung oder Haus einfach gestalten wird.

Es gibt verschiedene Farben des Trackers, so kann man unterschiedliche Tracker einfacher auseinanderhalten und passend nach eigenem Geschmack auswählen.

Eigenschaften des Orbit Keys

Offizielle Produktseite für Keys

Card

Laut Orbit haben wir mit Card den dünnsten Bluetooth-Tracker der Welt. Obwohl ich das nicht überprüfen kann ist Card praktisch die Größe einer Kreditkarte und passt somit in jeden Geldbeutel. Selbst in dieser hauchdünnen Karte hat es Orbit geschafft neben dem Bluetooth-Tracking-Modul eine LED, Akku und einen Lautsprecher unterzubringen.

Der eingebaute Akku wird mit einem besonderen USB-Kabel aufgeladen, da man natürlich keinen Standard USB-Anschluss auf solch winzigem Raum unterbringen kann. Durch die kleinen Vertiefungen auf dem Tracker selber findet der Kontakt ohne jegliches Fummeln statt.

Die integrierte LED gibt Auskunft über die Aufladung und ändert auch seine Farbe je nach Nutzung. Je nach Nutzung kann der eingebaute Akku bis zu drei Monate halten und wird dann wieder aufgeladen. Den jeweils aktuellen Ladezustand kann man in der Smartphone App einsehen.

Eigenschaften der Orbit Card

Offizielle Produktseite für Card

Glasses

Wer eine Brille trägt weiß selber wie oft man danach sucht. Wir haben Brillen schon an den unmöglichsten Orten wieder gefunden. Orbit selber betitelt diesen Tracker als einen der kleinsten Bluetooth-Tracker überhaupt.

Der eingbaute Akku, welcher über USB aufgeladen wird, hält bis zu einem Monat durch. Den Akkustand kann man jederzeit in der Smartphone App überprüfen.

Der Tracker wird am Gestell der Brille angebracht und befindet sich dann versteckt an der Innenseite der Brille. Man muss also keine Angst haben das man aussieht wie ein Borg.

Eigenschaften der Orbit Glasses

Offizielle Produktseite für Glasses

Die Orbit Smartphone App

Alle Tracker werden mit den kostenfreien Applikationen für iOS und Android konfiguriert, verwaltet und natürlich auch damit gesucht. Die Anwendungen sind relativ einfach gehalten und ermöglichen auch Anfängern schnell damit die Geräte nach eigenen Wünschen einzustellen.

 

Besonderheit: Orbit Net

Die Idee von Orbit Net finde ich sehr spannend, dürfte allerdings mehr in großen Städten einen Sinn ergeben. Denn damit das ganze wie gedacht funktioniert müssten sehr viele Menschen die Smartphone App von Orbit installiert haben.

Was ist Orbit Net?

Das Orbit Net ist ein communitybasiertes anonymes Suchsystem, das immer auf der Suche nach deinem verlorenen Orbit ist.

Was musst du tun, wenn dein Orbit verloren ist? Aktiviere das Orbit-Netz und wenn jemand (mit der Orbit-App installiert) durch deinen verlorenen Orbit läuft, erhältst du eine Ortsaktualisierung, wo sich dein Gegenstand auf einer Karte befindet. Benutze die Orbit-App, um dich zum Ort zu führen und nach deinem fehlenden Orbit zu suchen. Lade deine Freunde ein, die App herunterzuladen, was die Chancen erhöht, dass dein Orbit gefunden wird (sie brauchen keinen Orbit, um ein Teil des Orbit-Netzes zu werden).

Die “Gedankenfehler” des Herstellers die ich hier sehe sind

  • Keiner wird sich eine App installieren wenn er/sie keinen Orbit Tracker hat
  • Keiner wird sich bei einer App registrieren und freischalten wenn er selber keine Geräte dafür besitzt

Wie gesagt, die Idee hinter Orbit Net finde ich Spitze. In der Praxis wird es sich aber meiner Meinung nach leider nicht als praktibel erweisen.

Das Produkt kaufen

Aktuell sind noch nicht alle Produkte von Orbit bei Amazon verfügbar, dies soll sich jedoch bis Mitte Juli ändern.

Sale
Orbit Keys Bluetooth Tracker - Keyfinder/Schlüsselfinder (iOS & Android App - Smartphone Finder - Selfie Fernbedienung - Trennungsalarm) für Schlüssel/Taschen / Kinder/Hunde / Katzen, Anthrazit
  • Zuletzt gesehener Standort auf der Karte
  • Batterielebensdauer bis zu 6 Monate
  • Eingebauter Lautsprecher, Austauschbare Batterie und Lebensanzeige
Orbit Card Bluetooth Tracker - Walletfinder Portmonee Finder (iOS & Android App - Smartphone Finder - Selfie Fernbedienung - Trennungsalarm) Kartenformat für Portmonees, Schwarz
  • Kreditkartengröße, Selfie Fernbedienung, Zuletzt gesehener Ort
  • 3 Monate Batterielaufzeit, Aufladbarer Akku
  • LED Batterie-Lebensdaueranzeige, Finde dein Handy

Folgende unverbindliche Preisempfehlung gibt es für die Orbit Tracker

Keys / Schlüsselfinder € 29,99

Card / Scheckkarte € 39,99

Glasses / Brille € 39,99

Stick-on € 24,99

Powerbank (5000 mAh) € 49,99

Wallet / Geldbeutel € 109,99

Fazit

Alles was mir dabei hilft mein tägliches Leben zu vereinfachen oder angenehmer zu gestalten finde ich gut. Bluetooth-Tracker sind für mich persönlich daher eine gute Sache um mir zu helfen alles im Überblick zu behalten.

Die Orbit Tracker die ich testen durfte erledigen ihren Job bisher problemlos und von der Einrichtung bis zum tatsächlichen Einsatz vergehen nur wenige Minuten. Die teilweise negativen Bewertungen bei Amazon kann ich nicht nachvollziehen.

Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass die Orbit Produkte alle entweder einen Akku oder eine Möglichkeit haben die Batterie selber zu wechseln. Das ist in dieser Produkt-Kategorie keineswegs eine Selbstverständlichkeit.

Letzte Aktualisierung am 16.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Eine Antwort auf „Orbit – intelligente Bluetooth-Tracker“

  1. Vielen Dank für deinen Bericht.
    Die derzeitigen Schlüsselfinder usw. haben wir für mich im wesentlichen folgende Nachteile, weshalb ich nach diversen Käufen von Achso- tollen Findern/ Trackern aufgegeben habe. Mein Fazit: Es gibt nichts Gescheites.

    Folgende Eindrücke konnte ich gewinnen:
    1. wenn man sie für längere Zeit nicht benötigt und dann benötigt, funktionieren sie nicht, weil sie einen eben nicht daran erinnern, dass ihre Batterie bald leer ist
    2. Der maximale Empfangsradius von den Trackern ist meist im Durchschnitt nur 30 Meter – ohne Mauern und dergleichen mit einkalkuliert zu haben. Der derzeitige Stand der Technik lässt momentan nicht mehr zu – aber dennoch mir zu wenig, wenn es wirklich drauf ankommt (Beispiel: Ich verliere meine Geldbörse in einer Stadt – viel Spass mit 30 Meter!)
    3. Die Lokalisierung durch die von Herstellern zur Verfügung gestellten Community- Karten ist ein Witz. Keiner nutzt so etwas und mir ist auch kein Bericht bekannt, dem das tatsächlich dazu verholfen hat, sein verlorenen Gegenstand wieder zu bekommen. Es fehlt hier einfach ein ganzheitlichen weltweiter Standard. So kocht jeder Hersteller von Trackern sein eigenes Süppchen- sei es Chipolo, Pebblebee, Tile usw. Würde man eine wirkliche (A-) GPS – Unterstützung einbauen können, wäre das sicherlich besser.
    4. Die Apps verbrauchen für mich unverschämt viel Strom, um sie einfach mal so im Hintergrund permanent laufen zu lassen. (das konnte ich vor allen Dingen bei der App von Pebblebee feststellen)
    5. Wenn man sie im Hintergrund am Laufen hat, dann ist das autom. “Re-Connecten” der Tracker mehr schlecht als recht. Wenn ich die Schlüssel im Spint habe, geht die Verbindung verständlicherweise verloren. Ein paar Stunden später nehme ich die Schlüssel aus dem Spint. Der daran angeheftete Tracker scheint die Lust verloren zu haben, nach meinem iPhone zu suchen und ich muss manuell den Tracker connecten. Wer denkt bitte daran? richtig, niemand.
    6. Austauschbare Batterien bei Trackern ist eine richtige und wunderschöne Sache, doch durch den Austausch einer Knopfbatterie und die Pflicht, die zwei Hälften vom Schlüsselfinder auseinander heben zu müssen, sorgt langfristig für Instabilität. (so passiert bei den eigentlich robust erscheinenden Pebblebee und dem Chipolo). Sie sollen Akkus fest verbauen, die ich bequem mit USB C o.ä. aufladen kann. Dieses Batteriegewechselt geht einen spätestens dann auf den Keks, wenn man mehrere Tracker der gleichen Bauart hat.
    —————–
    Und ich sehe bei Orbit keine grossen Unterschiede. Und für mich stimmen folgende Dinge nicht:
    1. Produkt “Wallet” sieht klasse aus. Aber wo ist das Münzfach. In den USA kein Thema, aber in Europa vielleicht schon.
    2. Produkt “Key”. Ich bin mittlerweile kein Fan mehr von solchen Knopfellen. Baut einen kleinen Akku rein mit USB C Anschluss und gut ist. Keiner braucht einen komplett wasserdichten Schlüsselbund- Finder. Wasserabweisend reicht vollkommen und das scheint umsetzbar zu sein mit einer fest installierten USB C Buchse – siehe aktuelle Smartphones von Samsung & Co.
    3. Produkt “Powerbank”. Eine wirklich nette Idee. Gerade die Erinnerung, dass der Akku bald geladen werden sollte, ist geil …. doch 5000 mAh ??? Das ist mir dann doch zu nervig. Wären es 10000 oder 15000 mAh mit den Features und bereits angebauten USB/ Lightning Kabel (damit man eben das Ladekabel immer dabei hat) würde ich es riskieren

    … und das wars auch schon wieder… mich konnte langfristig noch kein einziger Tracker aus o.g. Gründen (erster Abschnitt) überzeugen.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO