3D Druck – Einbau von TL-Smoother – es lohnt sich!

Obwohl die meisten 3D Drucker von Haus schon ziemlich gut drucken, kann man das Druckbild noch einmal gehörig verbessern indem man sogenannte TL-Smoother verbaut. Diese sind auf Amazon für wenig Geld zu bekommen und sind auch einfach zu verbauen.

Was ist ein TL-Smoother und was macht dieser?

Ein TL-Smoother ist eine einfache Platine die mit 4 bzw. 8 Freilaufdioden ausgestattet ist. TL-Smoother können dann bei vielen 3D-Druckern bei entsprechenden Stepper-Treiber das Druckbild um einiges verbessern. Wer einen Creality Ender 3 bzw. 3 PRO hat wird auf jeden Fall einen Unterschied feststellen.

Das TL-Smoother-Filtermodul ist ein Addon-Modul für 3D-Drucker-Schrittmotortreiber, die Platine stellt Sperrdioden (Freilauf) für die Motorausgänge bereit und schützt die Induktionsspannungen des Treibers im unbestromten Zustand

Funktion: Das TL-Smoother-Modul wird hauptsächlich für die Vibration des 3D-Druckers in Parallelstruktur verwendet und kann die ungleichmäßige Signalwelle bei niedriger Geschwindigkeit effektiv beseitigen und die Signalwelle des relativen Belegs erreichen

TL Smoother Einbau

Der Einbau ist relativ einfach. Was wird benötigt?

  • Doppelseitiges Klebeband
  • 2x TL-Smoother für euren Drucker, für den Creality Ender 3 und Creality Ender 3 Pro nehmt ihr diese hier.
  • Werkzeug zum erreichen des Mainboards

Schritt 1

Löst die markierte Schraube auf der Oberseite des Mainboard Gehäuses.

Schritt 2

Dreht nun den Drucker vorsichtig auf die Seite und löst die unteren markierten Schrauben.

Schritt 3

Befestigt an der unteren Seite der TL-Smoother das Klebeband, stellt sicher das ihr die Lötstellen abdeckt um eventuelle Kurschlüsse zu vermeiden.

Nun entfernt ihr den X und Y-Stecker und verbindet den TL-Smoother mit dem mitgelieferten Kabel am Mainboard. Danach könnt ihr die kleinen Platinen am Gehäuse-Rand ankleben.

Das war es auch schon! Ab sofort wird der TL-Smoother seine Arbeit verrichten und euer Druckbild wird sauberer sein. Für etwas über €10,- eine sehr lohnenswerte Investition.

4 Antworten auf „3D Druck – Einbau von TL-Smoother – es lohnt sich!“

  1. Hallo,

    ich kann mich hier gerade nicht halten vor lauter kugeln ^^
    Wenn man die Funktionsbeschreibung schon aus dem Chinesischen über aramäisch ins Belgische Google-transen lässt und das dann als Deutsch verkauft, kann man gleich mal einen “LOL” Button an den Artikel pinnen. Vielleicht solltet Ihr da beim nächsten Mal einen Techniker drüber schauen lassen XD.

    //musste einfach mal raus

    Grüße, Marcel

    1. Es gibt kein “ihr” es gibt nur EINE Person hier im BLog 😉

      Kannst du evlt genauer erläutern wo das Problem liegt? Die TL-Smoother Beschreibung ist von einem Tech-Blog übernommen worden, alles andere ist von mir direkt.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO