BenQ Mini Beamer GV1 – die kleine “Wunderkiste”

Seit einigen Monaten ist bei uns im Haushalt die kleine Wunderkiste von BenQ immer wieder im Einsatz. Der Zwerg-Beamer hat es in sich, den das Gerät ist mehr als nur ein Beamer.

Natürlich darf man bei der Größe und dem Preis von um die €360,- kein 4K oder Full-HD Gerät erwarten, aber für die meisten Einsatzzwecke reicht der BenQ GV1 vollkommen aus und erfüllt seine Aufgabe dabei ziemlich gut.

Der BenQ GV1 ist ein portabler Mini Beamer mit einer maximalen Auflösung von 480p WVGA. Somit bringt er 854 x 480 Pixel zur Projektion, natürlich stellt das Gerät Inhalte von 640×480 bis zu 1920×1080 problemlos dar.

Im Inneren werkelt eine Osram Q9 LED die 200 ANSI Lumen mit einem Kontrast von 100.000:1 und 16,7 Millionen Farben auf die Leinwand.

Das Gerät ist für eines ausgelegt – Mobilität. Man soll es überall mit hinnehmen können und möglichst schnell und einfach zum Einsatz bringen können. Mit einem Gewicht von nur 708 Gramm ist dies auch absolut problemlos möglich.

Zur Mobilität gehört natürlich auch das der GV1 einen direkten Hotspot erstellen kann und damit dann im Dual-Band (2.4G/5G) funkt. So kann man jedes Smartphone, Tablet oder Computer selbst auf einem Zeltplatz mit dem Beamer verbinden und nutzen.

Natürlich kann der Beamer auch in das heimischen WLAN eingebunden werden und steht dann allen Geräten im eigenen Netzwerk zur Verfügung.

Töne werden durch den integrierten 5-Watt Lautsprecher wiedergegeben. Unabhängig vom Beamer-Betrieb kann der GV1 auch als tragbarer Bluetooth-Lautsprecher zum Einsatz kommen.

Mit dem integrierten Akku kann der BenQ GVI bis zu 3 Stunden (im Beamer-Betrieb) benutzt werden, danach muss er wieder an den Strom.

Keystone Korrektur

Weil das Gerät dank seiner Größe wohl nicht an einem Ort bleibt ist es wichtig das man es schnell zum Einsatz bringen kann. Dabei ist die integrierte Keystone Korrektur eine große Hilfe. Sie sorgt dafür das das Bild möglichst ausgewogen und korrekt angezeigt wird und mit möglichst wenig Verzerrungen.

Als Bonus – einfach mal die Korrektur abschalten und an die Schlafzimmerdecke projizieren.

Medienwiedergabe / USB / WLAN / BLUETOOTH

Als Betriebssystem läuft auf dem Gerät eine speziell angepasste Android-Version. Damit ist der Beamer für eine riesige Anzahl an Medien direkt vorbereitet.

Per USB-C Kabel kann der Beamer Medien direkt von einem
angeschlossenen Gerät abspielen.
Per Adapter kann man auch einen USB-Stick mit Medien am Beamer
anschließen und abspielen
Dank integriertem Hotspot kann man von seinem Smartphone oder
Tablet auch direkt auf den Beamer streamen
Audio kann bequem per Bluetooth übertragen werden und macht aus demBeamer einen tragbaren Bluetooth-Lautsprecher

Aptoide Marketplace für Netflix, Amazon & Co

Dank der Android Software als Basis für den Beamer kann man sich vom Aptoide TV-App-Marketplace auch direkt Apps auf dem Beamer installieren und unabhängig vom Smartphone streamen.

Ich habe zum Beispiel Netflix, Kodi, VLC und YouTube als App installiert. Letztendlich kann sich aber natürlich jeder das installieren was er benötigt.

Lieferumfang

Alles notwendige befindet sich im Lieferumfang des BenQ GV1

Neben dem Hauptgerät erhaltet Ihr ein USB-C Kabel, eine Wattierte Schutzhülle, ein Netzteil und eine Fernbedienung.

Ein nettes Detail befindet sich auf der Unterseite des BenQ GV1 – ein Standard Stativ Gewinde. So kann man den Beamer jederzeit auf einem Stativ anbringen um die optimale Position zu gewährleisten.

Stetige Verbesserungen durch Software Updates

Das BenQ den GV1 mag sieht man daran das dieser stetig mit neuen Updates der Software versorgt wird. So wurden in den Monaten wo ich das Geräte habe viele Verbesserungen und Optimierung vorgenommen. Zusätzlich wurde in dieser Zeit auch der Appstore integriert der den Nutzungsumfang des GV1 ganz erheblich erweitert hat.

Video-Anleitungen von BenQ zum GV1

Auf einer speziellen Website hat BenQ so ziemlich alle erdenklichen Dinge per Video erklärt. Wer an dem Gerät interessiert ist bzw. bereits eines hat kann sich hier also umfassend informieren.

Das sind nur ein paar der Videos die man auf der Sonderseite zu sehen bekommt.

Unsere Einsatzzwecke

Wie Eingangs erwähnt, der BenQ GV1 ist ganz auf Mobilität ausgerichtet. Bisher verwenden wir das Gerät für…

  • Projektion an die Zeltwand wenn wir Wandern um die Tagesbilder anzuschauen und mal den ein oder anderen Film anzuschauen
  • Fussball/Sport-Übertragungen auf der Terrasse beim Schwager anschauen, hier projizieren wir auf seine Hauswand
  • Schlafzimmer-Modus (Keystone Korrektur abschalten und dann an die Schlafzimmer Decke projizieren
  • Familienfeiern – “Hintergrund-Projektion” – Live-Anzeige der Fotos die gerade auf der Feier gemacht werden

Bildqualität / Beispiele

Die Auflösung von 480p die je nach Material bis zu 1920×1080 problemlos darstellt, ist natürlich nicht vergleichbar mit einem echten 4K oder Full-HD Projektor – aber dafür ist dieses Gerät auch gar nicht konzipiert.

Hier mal ein paar Beispiele.

BITTE BEACHTEN: Projektion erfolgt direkt auf eine Raufaser-Tapete und wurde mit einem Samsung Galaxy S10 aufgenommen. Durch Nutzung einer absolut glatten Fläche erhöht sich die Qualität ganz erheblich!

Fazit

Klein aber Leistungsstark. So würde ich den BenQ GV1 beschreiben. Die Verarbeitungsqualität ist tadelos und die Bildqualiät, entsprechend der Größe, absolut in Ordnung.

Für Unterwegs, zum mitnehmen in den Garten und bei Freunden findet das Gerät bei uns immer wieder seinen Einsatz. Dank der stetigen Software Updates tut sich auch in Sachen Features immer mal wieder etwas.

Mit einem Preis von ca €360,- auch im Gadget-Budget gut zu vertreten.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO