Energieeffizientes Zuhause – IoT- Geräte machen es möglich!

Smart Home- und Smart-Building-Technologien machen große Schlagzeilen! Der Markt der cleveren Alltagshelfer wächst kontinuierlich. Jeder sucht nach dem neuesten coolen Gadget, mit dem er sein Zuhause „intelligent aktivieren“ kann.

Baufirmen und Immobilienanbieter arbeiten daran, ihre neuesten Wohnangebote mit den Smart Home-Funktionen auszustatten. Natürlich, hat das für den Verbraucher einen gewissen WOW-Effekt und somit eine größere Anziehungskraft.

Aber wie praktisch sind die Smart-Home und Smart-Building Technologien im Alltag? Wie ausgereift ist das Know-How und vor allem, wie sicher ist die Verwendung von IoT-Gadgets?

Hier findest du einige Tipps und hilfreiche Informationen zum Thema Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit im Haushalt am Beispiel von 5 gängigsten smarten Haushaltsgeräten.  

NEST lernfähiger Thermostat

Das Wohnzimmer auf dem Heimweg vom Büro zu heizen ist sicherlich keine schlechte Idee. Intelligente Thermostate von Nest machen das möglich! Du kannst die Temperatur deiner Heizsysteme von überall steuern, auch per Alexa, oder Google. Der smarte Thermostat erkennt zum Beispiel, wenn die Fenster geöffnet werden und passt die Zimmertemperatur entsprechend an.

Dadurch sind erhebliche Einsparungen von Nebenkosten möglich. Auf Wunsch bekommen man sogar eine Analyse Ihres Energieverbrauchs. Ein weiterer Vorteil ist ein Bericht, aus dem hervorgeht, wie viel du im Monat gespart hast.

Grohe Sense – der smarte Wassersensor

Dieses intelligente Gerät hilft dir die Wasserschäden schnellstmöglich zu erkennen und damit verbundenen Wasserverlust zu verhindern. Egal, ob du zu Hause oder im Urlaub in einem drei Tausend Kilometer entfernten Ort sind, meldet Grohe Sense zuverlässig den Wasseraustritt an allen möglichen Stellen und alarmiert dich bzw. deine Servicestelle. Das Gerät verfügt über viele zusätzliche Funktionen wie z.B. Frosterkennung und kann auch die zuverlässige Info zu Luftfeuchtigkeit im Raum rechtzeitig liefern und dadurch weitere Schäden und damit verbunden hohe Renovierungskosten verhindern.

Ohne Zweifel machen IoT –Geräte den Alltag einfacher und strukturierter und sparen Stromkosten. Jedoch haben viele Nutzer Sicherheitsbedenken. Vor allem dadurch, dass man die smarten Helfer oft über Apps und öffentliche WLAN-Netzwerke bedient.Die Heimnetzwerke sind tatsächlich ein beliebtes Angriffsziel von Hackers. Eine mögliche Problemlösung könnte die Nutzung eines VPN-Dienstes sein. Wer noch nicht weiß, was ein VPN ist, geht es bei dem Begriff um ein virtuelles privates Netzwerk, das eine sichere und anonyme Internetverbindung über einen speziellen Tunnel ermöglicht. Ein weiterer wichtiger Sicherheitstipp lautet: unterschätzen nicht die Bedeutung deiner Kennwörter! Achte darauf, dass deine Kennwörter mindestens zehnstellig sind und einen ausreichenden Schutz gewährleisten. 

Bleib immer auf dem neuesten Stand!

Philips Hue – das smarte Lichtsystem

Einmal die Hände klatschen, damit das Licht ein- oder ausgeht‘? Sicher ist das möglich! Und zwar mit dem smarten Beleuchtungssystem Philips Hue! Das Gerät hat integrierte Sensoren, die das Licht je nach der Anwesenheit der Personen im Raum ein- oder ausschalten können. Mit Hilfe einer App kannst du die Sensoren ausschalten, zum Beispiel um das Licht auch während deiner Abwesenheit aus Sicherheitsgründen zeitweise eingeschaltet zu lassen.

Zusätzlich kann man auch die Helligkeitsstärke einstellen. Viele nette Extras wie Stimmungsleuchten oder praktische Helfer wie Bewegungsmelder runden das perfekte Bild ab. Smarte Beleuchtungssysteme gehören zu den bedeutendsten Energiekostensenkern im Haushalt.

Heep – die intelligente Sicht –und Sonnenschutzsteuerung

Moderne Markisen, Rollläden und Jalousien bieten mehr als nur dekorativen Schutz. So lassen sich die Geräte von Heep per Knopfdruck regulieren oder remote über Apps bedienen. Dabei tragen sie auch erheblich zur Energieeffizienz bei, indem sie das Sonnen- und Tageslicht optimal verwenden.

Zum Beispiel, sind einige Modelle von außen mit modernen Lichtsensoren ausgestattet, die auf Tageslicht reagieren und sich automatisch öffnen, sodass du beim Aufwachen kein Licht einschalten musst. Auch für deine Zimmerpflanzen, die täglich Licht brauchen, auch wenn du mal nicht zu Hause bist, bieten die smarten Sichtschutzsteuerungen eine wertvolle Unterstützung

AROS – die smarten Klimaanlagen

Herkömmliche Klimaanlagen bieten nur zwei Möglichkeiten an: entweder lässt du deine Klimaanlage den ganzen Tag eingeschaltet und verschwendest dadurch Strom oder du kommst am Abend in ein überhitztes Zuhause zurück.

Anders sind die smarten Klimaanlagen Aros. In Kombination mit einer Smartphone-App kann Aros die richtige Temperatur zum richtigen Zeitpunkt einstellen und erhalten. Zudem kann Aros von überall auf der Welt gesteuert und programmiert werden und ist mit den meisten Smart Hubs kompatibel.

Das Angebot an IoT-Gadget wächst und entwickelt sich rasant. Es ist dabei wichtig, immer rechtzeitig über die Neuigkeiten informiert zu werden um nicht den Anschluss zu verlieren. Nutzen Sie die Info-Angebote der Hersteller! Bleib auf dem neuesten Informationsstand.

Damit kannst du Sicherheitsbedenken vergessen und dein smartes, energieeffizientes und umweltfreundliches Zuhause entspannt genießen.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO