Back to Mac: iMac M1

Es scheint mir gar nicht so lange her zu sein, da hatte ich von Apple einfach die Schnauze voll gehabt. Mein voll ausgestattetes 13″ Macbook Pro mit Vollausstattung gab seinen Geist auf. Der Akku blähte sich auf und das Display hat sich praktisch selber aufgefressen dank Staingate. Das war es dann für mich, ich wollte nur noch wechseln, egal wohin und daher wurde es für mich ein Microsoft Surface Book 2.

Nun, wiederum 2 Jahre später habe ich erneut genug. Nicht unbedingt von der Hardware, aber der Software. Windows 10. Ich will endlich wieder täglich einfach arbeiten anstelle nach Fehlern oder komischen Fehlermeldungen und Lösungen dafür zu suchen.

Ich gebe Apple eine neue Chance. Dieses Mal ein iMac M1 um mein tägliches Arbeitswerkzeug zu sein. In diesem Fall habe ich mich für die folgende Konfiguration entschieden.

Ich denke damit werde ich meine Arbeit anständig und zügig erledigen können. Vor allem freue ich mich auf den M1 CPU – der ja wirklich eine ganz andere Klasse ist als alles was bisher so in meinen verschiedenen Macs steckte.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die neuen Möglichkeiten und hoffe das der Wechsel für mich wiederum etwas positives im alltäglichen bewirkt. Wie das alles von statten geht werdet ihr ihr bei Twitter und hier im Blog verfolgen können.

Nun heißt es warten bis der neue iMac bei mir ankommt.

6 Antworten auf „Back to Mac: iMac M1“

  1. Der iMac ist ja eine feine Sache. Allerdings brauche ich einen mobilen Rechner, deswegen mag ich mein MBA M1 und das große DELL Display. Dazu noch die Magic Mouse und Tastatur – schon sieht’s aus, wie bei vernünftigen Menschen! 😀

    1. Ich dachte auch erst über ein MacBook Pro M1 nach, allerdings bin ich beruflich nicht mehr auf ein mobiles Gerät angewiesen daher dann die Wahl für den iMac. Ansonsten hätte ich auf jeden Fall das M1 Macbook Pro gewählt. Ich habe noch einen 27″ Monitor hier, der wird als 2. Display dienen und mit dem Magic Trackpad erfüllt das alle meinen tägliche Bedarf für die Arbeit.

    2. Ja das MBA M1 ist ein tolles Gerät. Hatte auch erst überlegt das MBP M1 zu holen.

      Da ich aber das Gerät wirklich nur Stationär einsetze, wurde es dann doch der iMac. Ein MacMini M1 wäre auch toll, aber da bräuchte ich noch zwei externe 4K Displays plus Magic Tastatur/TrackPad/Mouse was dann etwas viel gewesen wäre.

      Freue mich auf jeden Fall wieder mit macOS arbeiten zu können.

  2. Willkommen zurück beim Mac! Wie schaut Deine Tendenz in Richtung Mobilgeräte aus? Bleibst Du Samsung treu, oder juckt es auch in den Fingern und es wird früher, oder später wieder ein iPhone?

    1. In Sachen Smartphone bleibe ich auf jeden Fall bei Android. iPhone reizt mich überhaupt nicht. Ich komme mit Android seit vielen Jahren nun sehr gut zurecht und will das System nicht mehr missen.

  3. Ich glaube, Du wirst viel Freude damit haben, gerade mit dem M1 Prozessor. Ich hab vor ein paar Wochen den alten iMac aussortiert und mir einen MacMini mit M1 gekauft (überlegte kurz, mir auch den neuen iMac zu kaufen, brauchte aber einen größeren Bildschirm). Selbst bei Volllast, wenn gleichzeitig Zoom, Teams, Ecamm und Outlook laufen, pustet der nicht mal. Deinem iMac wird´s genau so gehen. Bin auch schon gespannt, wie der M2 sich macht.

Sag mir Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO