Lavalier-Mikrofon für besseren Ton

Einige haben es bereits gemerkt, der Blog lebt wieder richtig auf. Es kommen frische Artikel alle paar Tage, nur der YouTube Kanal hinkt hinterher. Das möchte ich allerdings auch langsam wieder ändern. Da ich mit der Ton-Qualität bei Videoaufnahmen nicht zufrieden war (ich hatte einfach das intere Camcorder Mikro benutzt) habe ich mir nun ein Lavalier-Mikrofon besorgt.

Keine Marke und extrem günstig – aber laut vielen soll es trotzdem sehr gut funktionieren. Mal sehen was man für €11,99 bekommt

„Lavalier-Mikrofon für besseren Ton“ weiterlesen

Sicherer Stand: Hähnel Dreibein-Stativ Triad 60 Lite

Da ich mich mittlerweile viel mehr mit Fotografie beschäftige war es Zeit das alte Dreibein gegen etwas besseres zu tauschen. Für mich wichtige Faktoren waren: Fluidkopf, möglichst geringes Gewicht (für Transport), stabil und bezahlbar soll es sein. Das Dreibein-Stativ Triad 60 Lite von Hähnel erfüllte auf Papier alle meine Anforderungen.

Heute habe ich mir das Stativ also vorgenommen und ich muss sagen – die Entscheidung war die richtige.

„Sicherer Stand: Hähnel Dreibein-Stativ Triad 60 Lite“ weiterlesen

iPhone 3G: Die Camcorder Software ist da!

Dreamcatcher hat seinen iPhone Video Recorder inklusive einer Miniapplikation für den Mac und das iPhone 3G das die aufgenommenen Videos vom iPhone auf den Mac überspielt veröffentlicht.

iPhone Video Recorder nimmt sowohl Bild als auch Ton auf. Bis zu 15fps sagt der Hersteller sind möglich. Das ganze wird in MPEG4 aufgenommen, aufgrund der CPU Belastung wird die Videokomprimierung erst am Ende der Aufnahme erledigt.

Eine kostenlose Demo Version kann man per Cydia herunterladen, die Anleitung dazu findet ihr hier.

Die Vollversion schlägt mit saftigen 19,99 Dollar zu buche – wahrscheinlich weil es keinen Mitbewerber gibt. 

UPDATE: Meine erster Test hinterläßt gemischte Gefühle. Einerseits finde ich es schön das man nun mit dem iPhones Videos drehen kann, allerdings hat das Encoden ziemlich lange gedauert – für den 30 Sekunden Clip hat es geschlagene 3-4 Minuten gebraucht! Die Bildqualität habe ich “Best” gestellt da ich sehen wollte was die Software bzw das iPhone leistet ( wir alle wissen ja das die Kamera nicht die beste ist ). Die Übertragungssoftware am Mac hat zwar mein iPhone erkannt, allerdings passiert rein gar nichts beim drücken des “Copy” Buttons. Ich habe das MP4 Video dann per Hand ( SSH Verbindung und dann rüber kopiert ) kopiert.

Ich habe meine Demovideos mal auf Vimeo hochgeladen, dann könnt ihr euch selber ein Urteil davon machen.

[vimeo]1581227[/vimeo]

[vimeo]1585109[/vimeo]