NFC – meine ersten Gehversuche (inklusive Beispiele)

Diejenigen von euch die mir bei Twitter folgen haben es eventuell bereits mitbekommen. Seit kurzem befindet sich ein weiteres Gerät bei mir im Gadget-Pool. Ein Sony Xperia Z – ein Android Smartphone. Ich habe mich entschieden dieses zu behalten und mit einer MultiSIM neben meinem iPhone 5 zu nutzen. Eine Sache die mich schon immer neidisch zu Android hat blicken lassen ist NFC. NFC steht für Near Field Communication.

Einfach ausgedrückt bedeutet es das ein Gerät mit NFC mit anderen NFC Geräten Kontakt aufnehmen kann um Daten kontaktlos (also per Funktechnik) auszutauschen.  Bei den NFC-Geräten unterscheidet man zwischen aktiven und passiven NFC-Transmittern. Ein Smartphone oder Tablet ist z.B. ein aktiver Transmitter, während ein NFC Aufkleber, Schlüsselanhänger oder Armband ein passiver ist. Ein passiver NFC-Transmitter wie z.B. ein Aufkleber beinhaltet einen kleinen Chip und eine Antenne aber keine eigene Energiequelle. Sobald man sich mit einem passiven Transmitter einem aktiven (also Smartphone) nähert, bekommt der Chip Energie und kann seine Arbeit verrichten.

Der Datenaustausch kann also von einem NFC fähigen Smartphone/Tablet zu einem anderen NFC fähigen Smartphone/Tablet geschehen oder von einem Smartphone/Tablet zu einem NFC-Tag (Aufkleber, Armbändern, etc.) Zusätzlich gibt es noch andere Geräte, wie z.B. Lautsprecher die die Kopplung via NFC bewerkstelligen.

Und um die  NFC-Tags soll es im heutigen Artikel gehen. Was mache ich damit und wofür sind sie eigentlich gut? „NFC – meine ersten Gehversuche (inklusive Beispiele)“ weiterlesen