Synology DS212J: Kostengünstiger NAS-Server [Hardware Vorstellung]

Wir Geeks leben Bits & Bytes, sind “always on” und speichern unser Leben in der Wolke und natürlich auf Festplatten jeglicher Art. So mancher Tisch schaut aus wie das Schaufenster eines großen roten Technikmarkts. Überall sind Kabel, Festplatten, USB-Sticks und noch mehr Festplatten. So ungefähr sah es bei mir bis vor kurzem auch aus – doch dann kam ein Synology DS212j ins Haus.

Die Synology DS212j ist ein NAS-Server. NAS steht für Networked Attached Storage, einfach ausgedrückt “Speicher der im Netzwerk” zur Verfügung steht. Dabei ist es egal ob das Netzwerk lokal ist oder ob man von unterwegs von einem anderen Mac, PC, iPhone, iPad oder Android Tablet auf diesen zugreifen möchte.

In meinem ersten Artikel zur Synology DS212j geht es mir primär um die Hardware, die Software behandeln wir getrennt.

Technische Daten

  • CPU-Frequenz : 1.2GHz
  • Hardware-verschlüsseltes Modul
  • Speicher : DDR2 256MB
  • Interne HDD/SSD : 3.5″ or 2.5″ SATA(II) X 2 (with Disk Holder) (Festplatte nicht enthalten)
    Max. interne Kapazität : 6TB (2X 3TB HDD) (Kapazität kann je nach RAID-Typ variieren)
  • Externe HDD-Schnittstelle : USB 2.0-Port X 2
  • Größe (HxBxT) : 165 X 100 X 225.5 mm
  • Gewicht : 0.94Kg
  • LAN : Gigabit X1

Anwendungen

  • Dateibrowser
  • File Station
  • FTP-Server
    • Bandbreitenkontrolle, Anpassen des passiven FTP Portbereichs, Anonymous FTP, Übertragungsprotokoll
  • E-Mail-Server
    • Unterstütztes Mailserver-Protokoll : POP3, SMTP, IMAP
  • Web Station
    • Virtueller Host (für bis zu 30 Websites)
    • PHP/MySQL
    • Alternative HTTP-Fehlerseite
    • Unterstützung für Anwendungen anderer Hersteller
  • Surveillance Station
    • Max. Anzahl IP-Kameras (Lizenzen erforderlich) : 5 (1 Gratis-Lizenz) (Alle unterstützten IP Kameras anzeigen)
    • Gesamte Bilder pro Sekunde (FPS) : 50 FPS @ D1 (NTSC:720×480, PAL:720×576), 10 FPS @ WXGA (1280×800).
    • Aufnahmemodi : Aufzeichnungsmodi: Manuell, kontinuierlich, Bewegungserkennung, Alarm, Bewegungserkennung und Alarm
    • Ereigniswiedergabe : Ereigniswiedergabe: Synchronisationsmodus (4 Kanäle), Zeitschnittmodus
    • Zentrale Verwaltung
    • Komprimierungsformate : MJPEG, MPEG-4, H.264
  • Photo Station
    • Unterstütztes Bildformat : BMP, JPG (jpe, jpeg), GIF, RAW (arw, srf, sr2, dcr, k25, kdc, cr2, crw, nef, mrw, ptx, pef, raf, 3fr, erf, mef, mos, orf, rw2, dng, x3f)
    • Klicken Sie hier und laden Sie die folgenden Videoformate herunter: RM, RMVB, VOB, RV30, RV40, AC3, AMR, WMA3, aber die Wiedergabe als komprimiertes Flash-Video in Photo Station ist nicht möglich.
    • Unterstütztes Videoformat : 3G2, 3GP, ASF, AVI, DAT, DivX, FLV, M4V, MOV, MP4, MPEG, MPG, QT, WMV, XviD, RM, RMVB, VOB, RV30, RV40, AC3, AMR, WMA3
  • Audio Station
    • Unterstütztes Audioformat (USB-Modus) : AAC, FLAC, M4A, MP3, Ogg Vorbis, WMA, WMA VBR
    • Unterstütztes Audioformat (Streaming-Modus) : MP3, M4A, M4B
    • Unterstütztes Wiedergabelistenformat : M3U, WPL
    • Internet Radio : SHOUTcast, Radioio
  • Unterstützung für DLNA/UPnP Medienserver
    • PS3/Xbox 360-Unterstützung
    • Unterstütztes Audioformat : AAC, FLAC, M4A, MP3, Ogg Vorbis, PCM, WAV, WMA, WMA VBR, WMA PRO, WMA
    • Unterstütztes Videoformat: 3GP, 3G2, ASF, AVI, DAT, DivX, DVR-MS, ISO, M2T, M2TS, M4V, MKV, MP4, MPEG1, MPEG2, MPEG4, MTS, MOV, QT, SWF, TP, TRP, TS, VOB, WMV, XviD, RMVB (die tatsächliche Wiedergabefähigkeit richtet sich nach dem DLNA/UPnP-Clienten)
    • Unterstütztes Bildformat : BMP, JPG (jpe, jpeg), GIF, ICO, PNG, PSD, TIF (tiff), UFO
  • Download Station
    • Unterstützte Download-Protokolle : BT/HTTP/FTP/NZB/eMule
    • Benutzerdefinierter BT-Portbereich
    • BT/eMule-Bandbreitenkontrolle
  • Der iTunes Server
    • Unterstütztes Audioformat: MP3, M4A, M4P, WAV, AIF, die Musik im WAV- und AIF-Format kann übertragen werden, aber die Metadaten (z. B.: Titel, Album) können auf iTunes nicht indexiert werden
    • Unterstütztes Videoformat : M4V, MOV, MP4
    • Unterstütztes Wiedergabelistenformat : M3U, WPL
  • Druckserver
    • Max. Druckerzahl : 2
    • Druckprotokolle : LPR, CIFS, AppleTalk, AirPrint, Multifunktionaler Druckserver (in MAC-Umgebungen werden nur PostScript-USB-Drucker unterstützt)
  • Paket-Zentrum
    • Directory Server
    • HiDrive Backup
    • Mail Station2
    • phpMyAdmin
    • VPN Server
    • Webalizer
    • Squeezebox Server
    • Syslog Server
    • WordPress
    • Time Backup
  • iPhone- und Android-Anwendungen
    • DS photo+
    • DS audio
    • DS cam
    • DS file
    • DS finder

 Leistungsübersicht

Datenübertragungsraten und weitere Messwerte erhaltet ihr hier direkt bei Synology

Warum ein NAS?

Die Synology DS212j ist perfekt geeignet um Festplatten sowohl im lokalen wie auch entfernten Netzwerk bereit zu stellen. Hierbei wurde auf einen geringen Stromverbrauch wert gelegt, das ganze ist relativ leise und mit DSM (DiskStation Manager), das Betriebssystem von Synology (basierend auf LINUX) auch für Anfänger leicht zu bedienen (aber Übergeeks haben genug zum spielen!).

Video Vorstellung der Synology DS212j

In meinem YouTube Channel zeige ich euch in meinem neusten Video die Synology DS212j hautnah.

 
[lightgrey_box]

Fazit Hardware

Die Synology DS212j ist die perfekte Einstiegsdroge um im NAS-Bereich Fuss zu fassen. Der Anschluss und der Verbau von Festplatten geht sehr schnell von der Hand. Vor allem aber das Betriebssystem DSM (welches in einem weiteren Beitrag demnächst ausgiebig vorstellen werde) stellt so viele Möglichkeiten zur Verfügung das meiner Meinung nach jeder Anwendungsbereich abgedeckt ist. Ob es um Timemachine Backup geht, oder einfach nur ein DLNA Server für XBOX und Playstation für Filme, Musik und Bilder – mit dieser Lösung fährt man richtig.[/lightgrey_box]

UPDATE: 09.02.2012

DiskStation Manager 3.2 (DSM) Vorstellung

Nachdem ich die Hardware bereits vorgestellt habe geht es nun um die Software, den DiskStation Manager in der Version 3.2 – das ist das Betriebssystem der Synology NAS Laufwerke. In meinem Video auf YouTube zeige ich euch diesen im Detail.